Angebote zu "Sicht" (141 Treffer)

Kategorien

Shops

Basiswissen Unterrichtsgestaltung Band 1 - 3
36,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Unterrichten kann als Kernaufgabe einer Lehrkraft bezeichnet werden: Die Gestaltung von Lernumgebungen entscheidet nicht nur über den Lernerfolg eines Schülers in einer konkreten Situation, sondern auch über alle weiteren Aufgaben, die von einer Lehrkraft erwartet und vielerorts angeführt werden: Erziehen, Beraten, Beurteilen und Innovieren. Insofern scheint die Kenntnis über den aktuellen Wissenstand in allen Fragen der Unterrichtsgestaltung unverzichtbar für angehende, aber auch erfahrende Lehrkräfte zu sein. Diesem Anspruch versucht das vorliegende Basiswissen Unterrichtsgestaltung Rechnung zu tragen und ist zu diesem Zweck in drei Bände gegliedert: - Der erste Band Geschichte der Unterrichtsgestaltung ist historisch ausgerichtet und soll die wichtigsten Stationen in der Geschichte der Unterrichtsgestaltung von der Antike bis in die Gegenwart nachzeichnen. - Der zweite Band ist mit dem Titel Unterrichtsgestaltung als Gegenstand der Wissenschaft umschrieben. Darin sollen die zentralen forschungsbezogenen Zugänge zur Unterrichtsgestaltung vorgestellt werden. - Der dritte Band widmet sich der Unterrichtsgestaltung als Gegenstand der Praxis . Hierbei geht es um die Darstellung wesentlicher Handlungsanweisungen für konkrete Unterrichtsituationen aus der Sicht einer Lehrkraft. Mit dieser Dreigliedrigkeit wird der Versuch unternommen, sowohl traditionellen Gegebenheiten als auch modernen Entwicklungen in der erziehungswissenschaftlichen Diskussion und sowohl theoretischen als auch praktischen Interessen auf Seiten der Leserschaft Raum zu geben. Um dies aus inhaltlicher Sicht gewährleisten zu können, ist das Basiswissen Unterrichtsgestaltung als Herausgeberwerk konzipiert, an dem über 50 Autorinnen und Autoren aus verschiedenen erziehungswissenschaftlichen Fachgebieten mitwirken. Damit markiert es aus aktueller Sicht und zum jetzigen Zeitpunkt eines der größten und umfangreichsten Nachschlagewerke zur Unterrichtsgestaltung im deutschsprachigen Raum. Band 1 Mit Beiträgen von: Manfred Bönsch, Gerd-Bodo von Carlsburg, Rotraud Coriand, Ursula Frost, Gert Geißler, Ulrike Hanke, Otto Hansmann, Wolfgang Keim, Eva Matthes, Jürgen Oelkers, Wolf-Thorsten Saalfrank, Norbert M. Seel, Helmut Wehr, Klaus Zierer, Elisabeth Zwick Band 2 Mit Beiträgen von: Karl-Heinz Arnold, Lucien Criblez, Barbara Drechsel, Rolf Dubs, Ferdinand Eder, Frank Fischer, Maria Fölling-Albers, Eckhardt Fuchs, Claudia Gassmann, Hans Gruber, Andreas Hartinger, Christina Huber, Ewald Kiel, Marc Kleinknecht, Maria Anna Kreienbaum, Thomas Lerche, Georg Lind, Kathrin Lohrmann, Heinz Neber, Manfred Prenzel, Astrid Rank, Kersten Reich, Wolf-Thorsten Saalfrank, Andrea C. Schmid, Heidrun Stöger, Gerhard Tulodziecki Band 3 Mit Beiträgen von: Herbert Altrichter, Bernadette Gold, Hans-Ulrich Grunder, Ludwig Haag, Otto Hansmann, Manfred Holodynski, Hartmut Hopperdietzel, Joachim Kahlert, Claudia Kastens, Frank Lipowsky, Kai Nitsche, Wolf-Thorsten Saalfrank, Werner Sacher, Katharina Soukup-Altrichter, Sabine Weiß, Werner Wiater, Klaus Zierer

Anbieter: buecher
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot
Basiswissen Unterrichtsgestaltung Band 1 - 3
36,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Unterrichten kann als Kernaufgabe einer Lehrkraft bezeichnet werden: Die Gestaltung von Lernumgebungen entscheidet nicht nur über den Lernerfolg eines Schülers in einer konkreten Situation, sondern auch über alle weiteren Aufgaben, die von einer Lehrkraft erwartet und vielerorts angeführt werden: Erziehen, Beraten, Beurteilen und Innovieren. Insofern scheint die Kenntnis über den aktuellen Wissenstand in allen Fragen der Unterrichtsgestaltung unverzichtbar für angehende, aber auch erfahrende Lehrkräfte zu sein. Diesem Anspruch versucht das vorliegende Basiswissen Unterrichtsgestaltung Rechnung zu tragen und ist zu diesem Zweck in drei Bände gegliedert: - Der erste Band Geschichte der Unterrichtsgestaltung ist historisch ausgerichtet und soll die wichtigsten Stationen in der Geschichte der Unterrichtsgestaltung von der Antike bis in die Gegenwart nachzeichnen. - Der zweite Band ist mit dem Titel Unterrichtsgestaltung als Gegenstand der Wissenschaft umschrieben. Darin sollen die zentralen forschungsbezogenen Zugänge zur Unterrichtsgestaltung vorgestellt werden. - Der dritte Band widmet sich der Unterrichtsgestaltung als Gegenstand der Praxis . Hierbei geht es um die Darstellung wesentlicher Handlungsanweisungen für konkrete Unterrichtsituationen aus der Sicht einer Lehrkraft. Mit dieser Dreigliedrigkeit wird der Versuch unternommen, sowohl traditionellen Gegebenheiten als auch modernen Entwicklungen in der erziehungswissenschaftlichen Diskussion und sowohl theoretischen als auch praktischen Interessen auf Seiten der Leserschaft Raum zu geben. Um dies aus inhaltlicher Sicht gewährleisten zu können, ist das Basiswissen Unterrichtsgestaltung als Herausgeberwerk konzipiert, an dem über 50 Autorinnen und Autoren aus verschiedenen erziehungswissenschaftlichen Fachgebieten mitwirken. Damit markiert es aus aktueller Sicht und zum jetzigen Zeitpunkt eines der größten und umfangreichsten Nachschlagewerke zur Unterrichtsgestaltung im deutschsprachigen Raum. Band 1 Mit Beiträgen von: Manfred Bönsch, Gerd-Bodo von Carlsburg, Rotraud Coriand, Ursula Frost, Gert Geißler, Ulrike Hanke, Otto Hansmann, Wolfgang Keim, Eva Matthes, Jürgen Oelkers, Wolf-Thorsten Saalfrank, Norbert M. Seel, Helmut Wehr, Klaus Zierer, Elisabeth Zwick Band 2 Mit Beiträgen von: Karl-Heinz Arnold, Lucien Criblez, Barbara Drechsel, Rolf Dubs, Ferdinand Eder, Frank Fischer, Maria Fölling-Albers, Eckhardt Fuchs, Claudia Gassmann, Hans Gruber, Andreas Hartinger, Christina Huber, Ewald Kiel, Marc Kleinknecht, Maria Anna Kreienbaum, Thomas Lerche, Georg Lind, Kathrin Lohrmann, Heinz Neber, Manfred Prenzel, Astrid Rank, Kersten Reich, Wolf-Thorsten Saalfrank, Andrea C. Schmid, Heidrun Stöger, Gerhard Tulodziecki Band 3 Mit Beiträgen von: Herbert Altrichter, Bernadette Gold, Hans-Ulrich Grunder, Ludwig Haag, Otto Hansmann, Manfred Holodynski, Hartmut Hopperdietzel, Joachim Kahlert, Claudia Kastens, Frank Lipowsky, Kai Nitsche, Wolf-Thorsten Saalfrank, Werner Sacher, Katharina Soukup-Altrichter, Sabine Weiß, Werner Wiater, Klaus Zierer

Anbieter: buecher
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot
Das deutsche Pachtgebiet Kiautschou. Zwischen "...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - 1848, Kaiserreich, Imperialismus, Note: 2,3, Christian-Albrechts-Universität Kiel, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit wird das von China an Deutschland verpachtete Gebiet "Kiautschou" genauer untersucht. Der Fokus liegt dabei auf der Frage, ob es sich eher um eine Musterkolonie oder eine Gewalteskalation handelt. Ausgehend von der Analyse des Handbuchs für das Schutzgebiet Kiautschou, in dem alle geltenden Verordnungen aufgeführt sind, sowie einiger überlieferter Schreiben geht diese Arbeit der Fragestellung nach, in welchem Maß das Konzept der deutschen ,Musterkolonie' in China die Wahrnehmung kolonialer Gewalt beeinflusste. Dabei wird zuerst auf den historischen Kontext eingegangen, um die Rahmenbedingungen, sprich das imperialistische Interesse der westlichen Mächte in China sowie das deutsche Vorgehen bei der Erlangung ihrer Musterkolonie, zu umreißen. Anschließend sollen wesentliche Aspekte des Handbuchs für das Schutzgebiet Kiautschou hinsichtlich der Gewaltanwendung und dessen Zweck in der ,Musterkolonie' analysiert werden, bevor die Realität der kolonialen Gewalt anhand überlieferter Telegramme zwischen chinesischen Beamten und der militärischen Führung im ,Marine-Hauptsitz' Qingdao dargestellt wird. Die aus der Gegenüberstellung dieser Perspektiven gewonnenen Erkenntnisse sollen schließlich Auskunft darüber geben, inwiefern das Ziel, in Kiautschou eine ,Musterkolonie' zu errichten, die Wahrnehmung kolonialer Gewalt beeinflusste. Aufgrund der Komplexität der dieser Arbeit zu Grunde liegenden Thematik und des umfangreichen Literatur- und Quellenbestandes liegt der Fokus der Untersuchung auf den Anfangsjahren bis 1900, in denen das Konzept der ,Musterkolonie' entstanden ist. Des Weiteren eigenen sich die ausgewählten Quellen gut für eine derartige Untersuchung, da mit dem Handbuch eine Art Überblick über die Marine-Akten, die die "Hauptquelle zur jüngsten deutschen Militärgeschichte" sind, während die erhaltenen Telegramme den Gegenpol zu der deutschen Herrschaftsperspektive bilden. Auf diese Weise soll mit den einseitig tradierten Bildern einer ,Musterkolonie' aus deutscher Sicht und eines "imperialistischen Aggressionsaktes" aus chinesischer Perspektive gebrochen werden.

Anbieter: buecher
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot
Das deutsche Pachtgebiet Kiautschou. Zwischen "...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - 1848, Kaiserreich, Imperialismus, Note: 2,3, Christian-Albrechts-Universität Kiel, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit wird das von China an Deutschland verpachtete Gebiet "Kiautschou" genauer untersucht. Der Fokus liegt dabei auf der Frage, ob es sich eher um eine Musterkolonie oder eine Gewalteskalation handelt. Ausgehend von der Analyse des Handbuchs für das Schutzgebiet Kiautschou, in dem alle geltenden Verordnungen aufgeführt sind, sowie einiger überlieferter Schreiben geht diese Arbeit der Fragestellung nach, in welchem Maß das Konzept der deutschen ,Musterkolonie' in China die Wahrnehmung kolonialer Gewalt beeinflusste. Dabei wird zuerst auf den historischen Kontext eingegangen, um die Rahmenbedingungen, sprich das imperialistische Interesse der westlichen Mächte in China sowie das deutsche Vorgehen bei der Erlangung ihrer Musterkolonie, zu umreißen. Anschließend sollen wesentliche Aspekte des Handbuchs für das Schutzgebiet Kiautschou hinsichtlich der Gewaltanwendung und dessen Zweck in der ,Musterkolonie' analysiert werden, bevor die Realität der kolonialen Gewalt anhand überlieferter Telegramme zwischen chinesischen Beamten und der militärischen Führung im ,Marine-Hauptsitz' Qingdao dargestellt wird. Die aus der Gegenüberstellung dieser Perspektiven gewonnenen Erkenntnisse sollen schließlich Auskunft darüber geben, inwiefern das Ziel, in Kiautschou eine ,Musterkolonie' zu errichten, die Wahrnehmung kolonialer Gewalt beeinflusste. Aufgrund der Komplexität der dieser Arbeit zu Grunde liegenden Thematik und des umfangreichen Literatur- und Quellenbestandes liegt der Fokus der Untersuchung auf den Anfangsjahren bis 1900, in denen das Konzept der ,Musterkolonie' entstanden ist. Des Weiteren eigenen sich die ausgewählten Quellen gut für eine derartige Untersuchung, da mit dem Handbuch eine Art Überblick über die Marine-Akten, die die "Hauptquelle zur jüngsten deutschen Militärgeschichte" sind, während die erhaltenen Telegramme den Gegenpol zu der deutschen Herrschaftsperspektive bilden. Auf diese Weise soll mit den einseitig tradierten Bildern einer ,Musterkolonie' aus deutscher Sicht und eines "imperialistischen Aggressionsaktes" aus chinesischer Perspektive gebrochen werden.

Anbieter: buecher
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot
Ist mir doch egal!
24,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Schulzeit könnte die schönste Zeit im Leben sein, und der Lehrerberuf einer der schönsten, die man sich vorstellen kann. Für viele Kinder und Lehrkräfte ist das glücklicherweise auch so, doch leider nicht für alle. In zunehmendem Maße klagen Lehrkräfte über das auffällige Verhalten von Schülerinnen und Schülern. Es sind Kinder, die ein negatives Selbstbild haben und sich diesem Bild entsprechend betragen. Dann wird die Schulzeit zur Problemzeit. "Ist mir doch egal!" ist fast eine Standardreaktion, und um Beachtung zu finden, kommen destruktive Mittel zum Einsatz. Vor dem Hintergrund langjähriger Berufserfahrung geben die Autoren Hilfen für die tägliche pädagogische Arbeit. Sie zeigen, dass Pädagogik keine zusätzliche Belastung sein muss, sondern oft sogar entlastend wirken kann. Die Ermutigung des Kindes, aber auch der Lehrkräfte und Eltern, ist das zentrale Anliegen des Buches - engagiert und verständlich geschrieben, theoretisch fundiert und mit einer Vielzahl praktischer Beispiele aus Elternhaus und Schule versehen.Empfehlungen:Prof. Dr. Kieran EganFaculty of Education at Simon Fraser University Canada.Director of the Imaginative Education Research Group (IERG)Engaging children's imaginations in learning, and teachers' imaginations in teaching, is crucial to making knowledge in the curriculum vivid and meaningful. This book contains many excellent ideas and practices for all who wish to make education in our schools an unforgettable inspiration for life.Prof. Dr. Uwe HameyerChristian-Albrechts-Universität Kiel, Lehrstuhl für SchulpädagogikEin spannendes, hochaktuelles Buch über die Notwendigkeit der Pädagogik an unseren Schulen. Erkennen und Bewusstmachen, Ausbauen und Einsetzen der Kompetenzen von Kindern ist das zentrale Anliegen der Autoren, eine vielversprechende Sicht auf Erziehung und Pädagogik in Elternhaus und Schule. Ermutigung ist eine pädagogische Herausforderung - vor allem, damit junge Menschen in ihren Talenten und Könnenserfahrungen unterstützt werden.Prof. Dr. Luc StevensDirektor des NIVOZ, Unabhängiges Niederländisches Untersuchungs- und Entwicklungsinstitut"Erst das Kind, dann der Schüler" - darüber geht dieses Buch. Wachstum und Talententwicklung von Kindern können nur dann erfolgen, wenn ihren psychologischen Grundbedürfnissen Rechnung getragen wird: dem Bedürfnis nach Beziehung, nach Kompetenz und nach Autonomie. Eine rein leistungsorientierte Konkurrenz zwischen Schülern und Schulen trägt nicht dazu bei. Es verengt die pädagogische Perspektive erheblich. Das haben die Autoren hervorragend verstanden.

Anbieter: buecher
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot
Ist mir doch egal!
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Schulzeit könnte die schönste Zeit im Leben sein, und der Lehrerberuf einer der schönsten, die man sich vorstellen kann. Für viele Kinder und Lehrkräfte ist das glücklicherweise auch so, doch leider nicht für alle. In zunehmendem Maße klagen Lehrkräfte über das auffällige Verhalten von Schülerinnen und Schülern. Es sind Kinder, die ein negatives Selbstbild haben und sich diesem Bild entsprechend betragen. Dann wird die Schulzeit zur Problemzeit. "Ist mir doch egal!" ist fast eine Standardreaktion, und um Beachtung zu finden, kommen destruktive Mittel zum Einsatz. Vor dem Hintergrund langjähriger Berufserfahrung geben die Autoren Hilfen für die tägliche pädagogische Arbeit. Sie zeigen, dass Pädagogik keine zusätzliche Belastung sein muss, sondern oft sogar entlastend wirken kann. Die Ermutigung des Kindes, aber auch der Lehrkräfte und Eltern, ist das zentrale Anliegen des Buches - engagiert und verständlich geschrieben, theoretisch fundiert und mit einer Vielzahl praktischer Beispiele aus Elternhaus und Schule versehen.Empfehlungen:Prof. Dr. Kieran EganFaculty of Education at Simon Fraser University Canada.Director of the Imaginative Education Research Group (IERG)Engaging children's imaginations in learning, and teachers' imaginations in teaching, is crucial to making knowledge in the curriculum vivid and meaningful. This book contains many excellent ideas and practices for all who wish to make education in our schools an unforgettable inspiration for life.Prof. Dr. Uwe HameyerChristian-Albrechts-Universität Kiel, Lehrstuhl für SchulpädagogikEin spannendes, hochaktuelles Buch über die Notwendigkeit der Pädagogik an unseren Schulen. Erkennen und Bewusstmachen, Ausbauen und Einsetzen der Kompetenzen von Kindern ist das zentrale Anliegen der Autoren, eine vielversprechende Sicht auf Erziehung und Pädagogik in Elternhaus und Schule. Ermutigung ist eine pädagogische Herausforderung - vor allem, damit junge Menschen in ihren Talenten und Könnenserfahrungen unterstützt werden.Prof. Dr. Luc StevensDirektor des NIVOZ, Unabhängiges Niederländisches Untersuchungs- und Entwicklungsinstitut"Erst das Kind, dann der Schüler" - darüber geht dieses Buch. Wachstum und Talententwicklung von Kindern können nur dann erfolgen, wenn ihren psychologischen Grundbedürfnissen Rechnung getragen wird: dem Bedürfnis nach Beziehung, nach Kompetenz und nach Autonomie. Eine rein leistungsorientierte Konkurrenz zwischen Schülern und Schulen trägt nicht dazu bei. Es verengt die pädagogische Perspektive erheblich. Das haben die Autoren hervorragend verstanden.

Anbieter: buecher
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot
Deutsche Funkturm
55,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 468. Nicht dargestellt. Kapitel: Berliner Fernsehturm, Europaturm, Liste der Typentürme, Rheinturm, Olympiaturm, Fernmeldeturm Nürnberg, Frankenwarte, Sender Inselsberg, Fernsehturm Dresden, Berliner Funkturm, Colonius, Sendeanlagen auf dem Brocken, Fernmeldeturm Berlin-Schäferberg, Fernmeldeturm Mannheim, Sender Hoher Meißner, Fernmeldeturm Bremen, Liste der Fernsehtürme und Sendeanlagen der Deutschen Telekom, Fernmeldeturm Koblenz, Sender Bleßberg, Fernmeldeturm Hohe Wurzel, Sender Hohenpeißenberg, Heinrich-Hertz-Turm, Stuttgarter Fernmeldeturm, Fernmeldeturm Schiffdorf, Fernmeldeturm Habichtswald, Fernmeldeturm Trier-Petrisberg, Sender Heidelstein, Sender Pfaffenhofen, Sender Amberg, Sender Pfarrkirchen, Sender Höhbeck, Sender Wittenberg, Sender Dequede, Florianturm, Sender Saalfeld, Sender Bad Marienberg, Typenturm, Fernsehturm Angelburg, Sender Hesselberg, Fernmeldeturm Bödefeld, Telemax, Sender Geyer, Sender Bamberg, Sender Kulpenberg, Sender Landshut, Sender Regensburg-Ziegetsberg, Fernmeldeturm Kaiserslautern, Fernmeldeturm Münster, Sender Schönebeck, Fernmeldeturm Heckenbach-Schöneberg, Schweriner Fernsehturm, Fernmeldeturm Wuppertal-Küllenhahn, Fernmeldeturm Bornberg, Sender Gera-Ronneburg, Sender Welden, Sender Krehberg, Sender Högl, Schinkelturm, Fernmeldeturm Heidelberg, Fernmeldeturm Passau, Fernmeldeturm Jakobsberg, Sender Donaueschingen, Fernmeldeturm Bad Kreuznach, Fernmeldeturm Heubach, Sender Boppard-Fleckertshöhe, Fernmeldeturm Hünenburg, Sonderturm, Fernmeldeturm Großer Feldberg, Fernmeldeturm Ulm-Ermingen, Sender Wesel, Sender Ansbach, Fernmeldeturm der Oberpostdirektion München, Sender Blender, Fernmeldeturm Rostock, Fernmeldeturm Kiel, Sender Westerland, Friedrich-Clemens-Gerke-Turm, Fernmeldeturm Ober-Olm, Sender Meeder, Sender Bredstedt, Sender Hoherodskopf, Fernmeldeturm Waldenbuch, Fernsehturm Schlemmin, Sender Burgwindheim, Fernmeldeturm Brackenheim 1, Fernmeldeturm Hamburg-Bergedorf, Sender Bad Reichenhall, Fernmeldeturm Wahnbek, Sender Blauen, Vogtsburg 1, Fremersbergturm, Fernmeldeturm Bungsberg, Hochrheinsender, Sender Verden, Fernmeldeturm Waghäusel, Fernmeldeturm Solling, Sender Ravensburg, Sender Wippershainer Höhe, Sender Bernburg, Kurzwellensendeanlage Wertachtal, Sendeturm Langenbrand, Funkübertragungsstelle, Fernmeldeturm Reisenbach, Fernmeldeturm Ludwigshafen am Rhein, Fernmeldeturm Schnittlingen, Fernmeldeturm Frankfurt, Fernmeldeturm Heimberg, Sender Brandenkopf, Fernmeldeturm Dünsberg, Sendeturm Helpterberg, Sender Röbel-Woldzegarten, Mittelwellensender Nordkirchen, Fernmeldeturm Pasewalk, Pollonius, Fernmeldeturm Bollstadt, Fernmeldeturm Meschede, Fernmeldeturm Großhau, Fernmeldeturm Wuppertal-Westfalenweg, Sender Behren-Bokel, Fernmeldeturm Willebadessen, Fernmeldeturm "Langer Heinrich", Fernmeldeturm Ebbegebirge, Fernmeldeturm Schöppingen, Funkübertragungsstelle Bergen 1, Fernmeldeturm Beckum, Fernmeldeturm Lange Sicht, Fernmeldeturm Lohmar-Birk, Fernmeldeturm Moers, Fernmeldeturm Cottbus, Fernmeldeturm Weilerskopf, Fernmeldeturm Plettenberg, Fernmeldeturm Heilbronn, Fernmeldeturm Ellerspring, Fernmeldeturm Großerlach, Fernmeldeturm Köterberg, Sender Aachen-Stadt. Auszug: Liste der standardisierten Fernmeldetürme aus Stahlbeton (Typentürme), welche von der ehemaligen Deutschen Bundespost errichtet wurden. Zu großen Fernmeldetürmen siehe Sondertürme. Nach 1990 wurden in den neuen Bundesländern an den folgenden Standorten ( Liste ist möglicherweise unvollständig) ebenfalls Typentürme errichtet.

Anbieter: buecher
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot
Deutsche Funkturm
55,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 468. Nicht dargestellt. Kapitel: Berliner Fernsehturm, Europaturm, Liste der Typentürme, Rheinturm, Olympiaturm, Fernmeldeturm Nürnberg, Frankenwarte, Sender Inselsberg, Fernsehturm Dresden, Berliner Funkturm, Colonius, Sendeanlagen auf dem Brocken, Fernmeldeturm Berlin-Schäferberg, Fernmeldeturm Mannheim, Sender Hoher Meißner, Fernmeldeturm Bremen, Liste der Fernsehtürme und Sendeanlagen der Deutschen Telekom, Fernmeldeturm Koblenz, Sender Bleßberg, Fernmeldeturm Hohe Wurzel, Sender Hohenpeißenberg, Heinrich-Hertz-Turm, Stuttgarter Fernmeldeturm, Fernmeldeturm Schiffdorf, Fernmeldeturm Habichtswald, Fernmeldeturm Trier-Petrisberg, Sender Heidelstein, Sender Pfaffenhofen, Sender Amberg, Sender Pfarrkirchen, Sender Höhbeck, Sender Wittenberg, Sender Dequede, Florianturm, Sender Saalfeld, Sender Bad Marienberg, Typenturm, Fernsehturm Angelburg, Sender Hesselberg, Fernmeldeturm Bödefeld, Telemax, Sender Geyer, Sender Bamberg, Sender Kulpenberg, Sender Landshut, Sender Regensburg-Ziegetsberg, Fernmeldeturm Kaiserslautern, Fernmeldeturm Münster, Sender Schönebeck, Fernmeldeturm Heckenbach-Schöneberg, Schweriner Fernsehturm, Fernmeldeturm Wuppertal-Küllenhahn, Fernmeldeturm Bornberg, Sender Gera-Ronneburg, Sender Welden, Sender Krehberg, Sender Högl, Schinkelturm, Fernmeldeturm Heidelberg, Fernmeldeturm Passau, Fernmeldeturm Jakobsberg, Sender Donaueschingen, Fernmeldeturm Bad Kreuznach, Fernmeldeturm Heubach, Sender Boppard-Fleckertshöhe, Fernmeldeturm Hünenburg, Sonderturm, Fernmeldeturm Großer Feldberg, Fernmeldeturm Ulm-Ermingen, Sender Wesel, Sender Ansbach, Fernmeldeturm der Oberpostdirektion München, Sender Blender, Fernmeldeturm Rostock, Fernmeldeturm Kiel, Sender Westerland, Friedrich-Clemens-Gerke-Turm, Fernmeldeturm Ober-Olm, Sender Meeder, Sender Bredstedt, Sender Hoherodskopf, Fernmeldeturm Waldenbuch, Fernsehturm Schlemmin, Sender Burgwindheim, Fernmeldeturm Brackenheim 1, Fernmeldeturm Hamburg-Bergedorf, Sender Bad Reichenhall, Fernmeldeturm Wahnbek, Sender Blauen, Vogtsburg 1, Fremersbergturm, Fernmeldeturm Bungsberg, Hochrheinsender, Sender Verden, Fernmeldeturm Waghäusel, Fernmeldeturm Solling, Sender Ravensburg, Sender Wippershainer Höhe, Sender Bernburg, Kurzwellensendeanlage Wertachtal, Sendeturm Langenbrand, Funkübertragungsstelle, Fernmeldeturm Reisenbach, Fernmeldeturm Ludwigshafen am Rhein, Fernmeldeturm Schnittlingen, Fernmeldeturm Frankfurt, Fernmeldeturm Heimberg, Sender Brandenkopf, Fernmeldeturm Dünsberg, Sendeturm Helpterberg, Sender Röbel-Woldzegarten, Mittelwellensender Nordkirchen, Fernmeldeturm Pasewalk, Pollonius, Fernmeldeturm Bollstadt, Fernmeldeturm Meschede, Fernmeldeturm Großhau, Fernmeldeturm Wuppertal-Westfalenweg, Sender Behren-Bokel, Fernmeldeturm Willebadessen, Fernmeldeturm "Langer Heinrich", Fernmeldeturm Ebbegebirge, Fernmeldeturm Schöppingen, Funkübertragungsstelle Bergen 1, Fernmeldeturm Beckum, Fernmeldeturm Lange Sicht, Fernmeldeturm Lohmar-Birk, Fernmeldeturm Moers, Fernmeldeturm Cottbus, Fernmeldeturm Weilerskopf, Fernmeldeturm Plettenberg, Fernmeldeturm Heilbronn, Fernmeldeturm Ellerspring, Fernmeldeturm Großerlach, Fernmeldeturm Köterberg, Sender Aachen-Stadt. Auszug: Liste der standardisierten Fernmeldetürme aus Stahlbeton (Typentürme), welche von der ehemaligen Deutschen Bundespost errichtet wurden. Zu großen Fernmeldetürmen siehe Sondertürme. Nach 1990 wurden in den neuen Bundesländern an den folgenden Standorten ( Liste ist möglicherweise unvollständig) ebenfalls Typentürme errichtet.

Anbieter: buecher
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot
Sapere aude XVII
49,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Moderne Ethik aus theologisch-philosophischer Sicht, das ist der Inhalt der Vorlesungen gewesen, die Hartmut Kreß in Kiel gehalten hat. Meine Mitschriften dokumentieren die geisteswissenschaftlichen Inhalte dieser Vorlesungen, die ich gehört und nach bestem Gewissen protokolliert habe. Evtl. Verstehensfehler gehen zu meinen Lasten und sind nicht dem Vortragenden anzukreiden. Mögen die ethischen Überlegungen Leserinnen und Leser in ihrem Innersten überzeugen und zur jeweils eigenen Toleranz führen!

Anbieter: Dodax
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot