Angebote zu "Schätzung" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Schätzung von Responsefunktionen auf Ärzteebene
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Offline-Marketing und Online-Marketing, Note: 2,0, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Pharma-Marketing, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: "No one is really sure if sending the legions of reps to doctors' offices really works. Everyoneis afraid to stop it, because they don't know what difference it's making" (Ein leitender Angestellteraus der Pharmabranche).1Der Einfluss von Marketinginstrumenten auf die Verschreibungswahrscheinlichkeit von Ärztenist sowohl für Unternehmen als auch für die Öffentlichkeit von Interesse. Das genaueAusmaß ist jedoch nur wenig oder gar nicht bekannt. Würden Pharmaunternehmen verstehen,wie jeder einzelne Arzt auf ihre Marketingbemühungen reagiert, könnten sie den Einsatz ihrerAußendienstmitarbeiter optimieren und höhere Gewinne erzielen.2 Eine weit verbreite Sorgeder Öffentlichkeit ist hingegen, dass die aktuelle Marketingpraxis der Pharmahersteller dazuführt, dass Ärzte vermehrt die beworbenen Markenprodukte verschreiben, wodurch die Kostenim Gesundheitswesen ansteigen.3 Vor diesem Hintergrund ist die zunehmende Erforschungdes Pharmamarktes durch Marketingexperten in den letzten Jahren zu sehen.Das Ziel dieser Seminararbeit ist es, einen Überblick über den aktuellen Forschungsstand aufdem Gebiet der Schätzung von Responsefunktionen auf Ärzteebene zu schaffen. Es wird dabeizum einen die genaue Vorgehensweise der Modellansätze beschrieben. Zum anderen werdendie Ergebnisse der Studien vergleichend dargestellt und deren Bedeutung für Öffentlichkeitund Praxis beschrieben. Die Arbeit ist so aufgebaut, dass zunächst einige Hintergrundinformationenüber das Forschungsgebiet, die Verschreibungsentscheidung, Marketinginstrumenteund Daten vermittelt werden. Im dritten und vierten Abschnitt beschreibe ich die Detailing-Responsemodelle im "klassischen" Fall bzw. unter Unsicherheit. Zum Schluss folgenkritische Anmerkungen sowie eine Zusammenfassung des gesamten Aufsatzes.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Beschäftigung und Weiterbildung im Spiegel des ...
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich VWL - Arbeitsmarktökonomik, Note: 1,3, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Institut für Volkswirtschaftlehre), Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit untersucht den Beitrag beruflicher Weiterbildungsmaßnahmen zur Sicherung des Humankapitalbestands, des Einkommens und der Erwerbstätigkeit anhand der Daten des Mikrozensus des Jahres 2003. Im ersten Kapitel wird der Begriff des Humankapitals, seine Bedeutung für das Wirtschaftswachstum und die individuelle Einkommenssicherung, sowie die daraus erwachsenden Herausforderungen für die berufliche Weiterbildung skizziert. Hieraus erwachsen Fragen nach der Einkommens- und Beschäftigungswirksamkeit lebenslangen Lernens und dem Hauptinstrument, der beruflichen Weiterbildung. Im zweiten Kapitel wird die Datenbasis der Untersuchung, der Mikrozensus, vorgestellt. Ein, im Berichtsjahr 2002/2003 neu eingefügter, Teilschwerpunkt dieser Querschnittserhebung ist die Schul-, Aus- und Weiterbildungsaktivität der deutschen Bevölkerung. Das dritte Kapitel beschreibt die Einkommensgleichung nach Jacob Mincer und die grundlegenden Determinanten von Einkommensverläufen. Daraus werden Schätzgleichungen zur Erfassung von Weiterbildungswirkungen konstruiert, welche die Schätzung von Einkommensdifferenzen im Zusammenhang mit beruflicher Weiterbildungsaktivität erlauben. Um den technologischen Wandel und die Entwertung von Schulwissen zu berücksichtigen, wird an dieser Stelle ein zusätzlicher Interaktionsterm eingeführt. Zur Erfassung der Effekte beruflicher und sozial-privater Weiterbildungsmaßnahmen werden vier verschiedene Arten von Weiterbildungsindikatoren untersucht. Kapitel vier beschreibt die Analyse der Einkommens- und Erwerbsangaben der befragten Bevölkerung. Diese Analysegliedert sich in einen strengen Selektionsprozess, in eine deskriptive Erfassung erkennbarer Muster in Erwerbs- und Einkommensdaten und in eine ökonometrische Schätzung der in Kapitel drei entwickelten Schätzgleichungen. Für die Schätzung der Weiterbildungseffekte werden die Methode der kleinsten Quadrate (OLS-Methode) und die Maximum-Likelihood-Methode (ML-Methode) verwendet. Die Besonderheit dieser Arbeit war die Nutzung des Mikrozensus, der amtlichen repräsentativen Statistik Deutschlands und die Untersuchung von Einkommensdifferenzen in Branchen mit unterschiedlicher Technologie- und Wissensintensität. Es sind besonders kurze Weiterbildungsmaßnahmen, die hohe Erträge aufweisen. Kurze berufliche Weiterbildungsmaßnahmen erweisen sich in fast allen untersuchten Bereichen als stark signifikante Einflussfaktoren des Einkommens, der Einkommenssicherung und der Wiederbeschäftigung.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Schätzung von Responsefunktionen auf Ärzteebene
15,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 2,0, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Pharma-Marketing, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 'No one is really sure if sending the legions of reps to doctors' offices really works. Everyone is afraid to stop it, because they don't know what difference it's making' (Ein leitender Angestellter aus der Pharmabranche).1 Der Einfluss von Marketinginstrumenten auf die Verschreibungswahrscheinlichkeit von Ärzten ist sowohl für Unternehmen als auch für die Öffentlichkeit von Interesse. Das genaue Ausmass ist jedoch nur wenig oder gar nicht bekannt. Würden Pharmaunternehmen verstehen, wie jeder einzelne Arzt auf ihre Marketingbemühungen reagiert, könnten sie den Einsatz ihrer Aussendienstmitarbeiter optimieren und höhere Gewinne erzielen.2 Eine weit verbreite Sorge der Öffentlichkeit ist hingegen, dass die aktuelle Marketingpraxis der Pharmahersteller dazu führt, dass Ärzte vermehrt die beworbenen Markenprodukte verschreiben, wodurch die Kosten im Gesundheitswesen ansteigen.3 Vor diesem Hintergrund ist die zunehmende Erforschung des Pharmamarktes durch Marketingexperten in den letzten Jahren zu sehen. Das Ziel dieser Seminararbeit ist es, einen Überblick über den aktuellen Forschungsstand auf dem Gebiet der Schätzung von Responsefunktionen auf Ärzteebene zu schaffen. Es wird dabei zum einen die genaue Vorgehensweise der Modellansätze beschrieben. Zum anderen werden die Ergebnisse der Studien vergleichend dargestellt und deren Bedeutung für Öffentlichkeit und Praxis beschrieben. Die Arbeit ist so aufgebaut, dass zunächst einige Hintergrundinformationen über das Forschungsgebiet, die Verschreibungsentscheidung, Marketinginstrumente und Daten vermittelt werden. Im dritten und vierten Abschnitt beschreibe ich die Detailing- Responsemodelle im 'klassischen' Fall bzw. unter Unsicherheit. Zum Schluss folgen kritische Anmerkungen sowie eine Zusammenfassung des gesamten Aufsatzes.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Schätzung von Response-Funktionen auf Brick-Ebene
15,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 2,3, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät), 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In dem Seminar 'Pharmamarketing' vom Lehrstuhl für Innovation, Neue Medien und Marketing sollen verschiedene Marketing relevante Inhaltsblöcke für den Pharmasektor analysiert werden. Einer dieser Inhaltsblöcke befasst sich mit dem Thema 'Schätzung von Response Funktionen auf Brick-Ebene', um den es in dieser Seminararbeit gehen soll. Die Brick-Ebene bezeichnet im Pharmabereich eine Gruppe von Ärzten über die Marketing relevante Informationen vorliegen wie zum Beispiel welche Produkte sie verschreiben bzw. welche Produkte sie verwenden oder welche Art von Marketingaufwendungen für sie betrieben wurden . Nun ergibt sich die Frage, wie es möglich ist, die Reaktion dieser Bricks auf verschiedene Marketingaktivitäten zu prognostizieren und die entscheidenden Faktoren für ihre Reaktion zu bestimmen, um schliesslich eine möglichst hohe Effektivität der Marketinginstrumente zu erzielen und letztlich den Umsatz zu maximieren. Zu diesem Zweck wurden verschiedene Quellen analysiert und für den Pharmasektor aufbereitet. Es wurde versucht verschiedene ausgewählte Methoden der Response Schätzung darzustellen und auf die Brick-Ebene zu beziehen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Schätzung von Responsefunktionen auf Ärzteebene
9,30 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 2,0, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Pharma-Marketing, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 'No one is really sure if sending the legions of reps to doctors' offices really works. Everyone is afraid to stop it, because they don't know what difference it's making' (Ein leitender Angestellter aus der Pharmabranche).1 Der Einfluss von Marketinginstrumenten auf die Verschreibungswahrscheinlichkeit von Ärzten ist sowohl für Unternehmen als auch für die Öffentlichkeit von Interesse. Das genaue Ausmaß ist jedoch nur wenig oder gar nicht bekannt. Würden Pharmaunternehmen verstehen, wie jeder einzelne Arzt auf ihre Marketingbemühungen reagiert, könnten sie den Einsatz ihrer Außendienstmitarbeiter optimieren und höhere Gewinne erzielen.2 Eine weit verbreite Sorge der Öffentlichkeit ist hingegen, dass die aktuelle Marketingpraxis der Pharmahersteller dazu führt, dass Ärzte vermehrt die beworbenen Markenprodukte verschreiben, wodurch die Kosten im Gesundheitswesen ansteigen.3 Vor diesem Hintergrund ist die zunehmende Erforschung des Pharmamarktes durch Marketingexperten in den letzten Jahren zu sehen. Das Ziel dieser Seminararbeit ist es, einen Überblick über den aktuellen Forschungsstand auf dem Gebiet der Schätzung von Responsefunktionen auf Ärzteebene zu schaffen. Es wird dabei zum einen die genaue Vorgehensweise der Modellansätze beschrieben. Zum anderen werden die Ergebnisse der Studien vergleichend dargestellt und deren Bedeutung für Öffentlichkeit und Praxis beschrieben. Die Arbeit ist so aufgebaut, dass zunächst einige Hintergrundinformationen über das Forschungsgebiet, die Verschreibungsentscheidung, Marketinginstrumente und Daten vermittelt werden. Im dritten und vierten Abschnitt beschreibe ich die Detailing- Responsemodelle im 'klassischen' Fall bzw. unter Unsicherheit. Zum Schluss folgen kritische Anmerkungen sowie eine Zusammenfassung des gesamten Aufsatzes.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Schätzung von Response-Funktionen auf Brick-Ebene
9,30 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 2,3, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät), 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In dem Seminar 'Pharmamarketing' vom Lehrstuhl für Innovation, Neue Medien und Marketing sollen verschiedene Marketing relevante Inhaltsblöcke für den Pharmasektor analysiert werden. Einer dieser Inhaltsblöcke befasst sich mit dem Thema 'Schätzung von Response Funktionen auf Brick-Ebene', um den es in dieser Seminararbeit gehen soll. Die Brick-Ebene bezeichnet im Pharmabereich eine Gruppe von Ärzten über die Marketing relevante Informationen vorliegen wie zum Beispiel welche Produkte sie verschreiben bzw. welche Produkte sie verwenden oder welche Art von Marketingaufwendungen für sie betrieben wurden . Nun ergibt sich die Frage, wie es möglich ist, die Reaktion dieser Bricks auf verschiedene Marketingaktivitäten zu prognostizieren und die entscheidenden Faktoren für ihre Reaktion zu bestimmen, um schließlich eine möglichst hohe Effektivität der Marketinginstrumente zu erzielen und letztlich den Umsatz zu maximieren. Zu diesem Zweck wurden verschiedene Quellen analysiert und für den Pharmasektor aufbereitet. Es wurde versucht verschiedene ausgewählte Methoden der Response Schätzung darzustellen und auf die Brick-Ebene zu beziehen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot