Angebote zu "Risiko" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Das muss Liebe sein
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

"Bevor du heiratest, halte beide Augen offen.Danach drücke mindestens eines zu!"Wer heute in Deutschland vor den Traualtar tritt, wird mit 35-prozentiger Wahrscheinlichkeit in den nächsten 25 Jahren geschieden. Nur mal angenommen, Sie gingen zu Douglas, dort gäbe es eine Zaubercreme gegen Falten. Allerdings würde die Verkäuferin Sie warnen: "Diese Creme macht mit 35-prozentiger Wahrscheinlichkeit, dass Ihnen in den nächsten 25 Jahre die Nase abfällt." Würden Sie diese Creme dennoch kaufen?Ganz bestimmt nicht!Werden Sie mit dem gleichen Risiko dem Mann, den Sie lieben, das Jawort geben?Ganz bestimmt!Gratulation. Richtig so!Verlobt, verliebt, verheiratet - und dann? Bestseller-Autorin Katja Kessler weiß Rat. Hier ihre 54 ultimativen Tipps, um es mit Mr. oder Mrs. Right bis ins Seniorenstift zu schaffen. Saukomisch, wissenschaftlich fundiert, noch nie gehört. Mit vielen persönlichen Anekdoten. Was ist wichtig im Rausch der Gefühle? Was auf der Langstrecke? Und was, wenn es mal heißt: Tausche Brautkleid gegen Pistole?Mit hinreißenden Illustrationen von Kultzeichner und "Clap"-Herausgeber Peter "Bulo" Böhling.Dr. Katja Kessler, geboren 1969 in Kiel, ist Zahnärztin, Journalistin und Spiegel-Beststeller-Autorin (Frag mich Schatz, ich weiß es besser! Dieter Bohlens Nichts als die Wahrheit, Silicon Wahnsinn, das Mami Buch). Sie lebt mit Mann und vier Kindern in Potsdam. Für ihre hinreißend witzige Schreibe wurde sie u.a. ausgezeichnet mit Goldener Feder, Preis für Lebensfreude und Leading Ladies Award. Nach dem Riesenerfolg des Mami-Buchs (das in 13 Sprachen übersetzt wurde) schreibt sie jetzt den fundierten, witzig-spritzigen Wissenschafts-Ratgeber zum Thema: Glücklich in der Ehe - obwohl du einen Mann geheiratet hast!Peter "Bulo" Böhling, 1971 in München geboren, ist Kult-Illustrator und Herausgeber der Zeitschrift "Clap". Er studierte Philosophie und Soziologie in München, wechselte dann als Texter in die Werbung und landete schließlich im Journalismus. Neben seinen Buchprojekten - Schimpfen wie ein alter Römer, Ich werde mich freien von Sie zu huren!, Udo ist weg - entwickelt er Magazine und berät Unternehmen in Marketingfragen.

Anbieter: Dodax
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Konfliktbewältigung an Schulen
67,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 1,0, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Institut für Schulpädagogik), 48 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Worin liegt der Unterschied zwischen erfolgreichem und erfolglosem Lehren, dem Lehren, das zu guten Ergebnissen führt, und dem Lehren, das Kummer bereitet?' Ein entscheidender Faktor für erfolgreiches Lehren ist eine intakte Lehrer-Schüler -Beziehung, die auf gegenseitiger Wertschätzung beruht. Wenn Lehrer die Bereitschaft entwickeln, ihren Möglichkeiten entsprechend ein offenes Ohr für ihre Schüler zu haben und die Probleme der Schüler als solche anzuerkennen (und nicht fälschlicherweise zu ihren eigenen Problemen zu machen), gewinnt die Lehrer-Schüler-Beziehung erheblich an gegenseitiger Wertschätzung - und damit an Qualität. In diesem Sinne schreibt GORDON (1994): '[...] wenn Beziehungen zwischen Schüler und Lehrer auf gegenseitiger Zuneigung, Respekt und Liebe beruhen, nehmen Probleme der Disziplin signifikant ab.' Diese Voraussetzung für eine erfolgreiche Zusammenarbeit klingt einleuchtend. Im Schulalltag wird aber gerade diese Wertschätzung häufig durch un- oder falschgelöste Konflikte in Mitleidenschaft gezogen. Dabei ist es nicht der Konflikt an sich, der die gegenseitige Wertschätzung von Lehrern und Schülern gefährdet. Der Umgang mit Konflikten ist das Wesentliche und Brisante. Unser Umgang mit Konflikten beinhaltet einerseits das Risiko, durch das blosse, ungerechtfertigte Durchsetzen der eigenen Interessen, einen Konflikt eskalieren zu lassen und damit eine von gegenseitigem Respekt geprägte Beziehung zu zerstören. Andererseits verbirgt sich in unserem Umgang mit Konflikten der Schlüssel zur gegenseitigen Weiterentwicklung, zur Reifung der Persönlichkeit, zur Vertiefung von gegenseitigem Vertrauen und zur Verfestigung einer von gegenseitigem Respekt geprägten Lehrer-Schüler-Beziehung.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Das muss Liebe sein
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

'Bevor du heiratest, halte beide Augen offen. Danach drücke mindestens eines zu!' Wer heute in Deutschland vor den Traualtar tritt, wird mit 35-prozentiger Wahrscheinlichkeit in den nächsten 25 Jahren geschieden. Nur mal angenommen, Sie gingen zu Douglas, dort gäbe es eine Zaubercreme gegen Falten. Allerdings würde die Verkäuferin Sie warnen: 'Diese Creme macht mit 35-prozentiger Wahrscheinlichkeit, dass Ihnen in den nächsten 25 Jahre die Nase abfällt.' Würden Sie diese Creme dennoch kaufen? Ganz bestimmt nicht! Werden Sie mit dem gleichen Risiko dem Mann, den Sie lieben, das Jawort geben? Ganz bestimmt! Gratulation. Richtig so! Verlobt, verliebt, verheiratet - und dann? Bestseller-Autorin Katja Kessler weiss Rat. Hier ihre 54 ¿ ultimativen Tipps, um es mit Mr. oder Mrs. Right bis ins Seniorenstift zu schaffen. Saukomisch, wissenschaftlich fundiert, noch nie gehört. Mit vielen persönlichen Anekdoten. Was ist wichtig im Rausch der Gefühle? Was auf der Langstrecke? Und was, wenn es mal heisst: Tausche Brautkleid gegen Pistole? Mit hinreissenden Illustrationen von Kultzeichner und 'Clap'-Herausgeber Peter 'Bulo' Böhling. Dr. Katja Kessler, geboren 1969 in Kiel, ist Zahnärztin, Journalistin und Spiegel-Beststeller-Autorin (Frag mich Schatz, ich weiss es besser! Dieter Bohlens Nichts als die Wahrheit, Silicon Wahnsinn, das Mami Buch). Sie lebt mit Mann und vier Kindern in Potsdam. Für ihre hinreissend witzige Schreibe wurde sie u.a. ausgezeichnet mit Goldener Feder, Preis für Lebensfreude und Leading Ladies Award. Nach dem Riesenerfolg des Mami-Buchs (das in 13 Sprachen übersetzt wurde) schreibt sie jetzt den fundierten, witzig-spritzigen Wissenschafts-Ratgeber zum Thema: Glücklich in der Ehe - obwohl du einen Mann geheiratet hast! Peter 'Bulo' Böhling, 1971 in München geboren, ist Kult-Illustrator und Herausgeber der Zeitschrift 'Clap'. Er studierte Philosophie und Soziologie in München, wechselte dann als Texter in die Werbung und landete schliesslich im Journalismus. Neben seinen Buchprojekten - Schimpfen wie ein alter Römer, Ich werde mich freien von Sie zu huren!, Udo ist weg - entwickelt er Magazine und berät Unternehmen in Marketingfragen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Das Atkinson'schen Risiko-Wahl-Modell. Leistung...
24,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 2,0 (gut), Christian-Albrechts-Universität Kiel (Institut für Pädagogik), Veranstaltung: Hauptseminar: LehrerInnenverhalten in der Schulklasse, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Verlauf dieser Hausarbeit wird zu zeigen sein, auf welchem theoretischen Gerüst sich die Forschung bezüglich der Untersuchung von Leistungsmotivation bewegt, um dann nach der Unterscheidung von Motiv und Motivation das Risiko-Wahl-Modell Atkinsons als Grundlage für die weiteren Untersuchungen von Schulleistungen zu nutzen. Interessant erscheinen die Fragen: Welchen Einfluss hat das erstmals von Atkinson in die zwei Teilbereiche a) Hoffnung auf Erfolg und b) Furcht vor Misserfolg aufgeteilte Leistungsmotiv auf gezeigtes Schülerverhalten? Kann eine starke Ausrichtung auf die Vermeidung von Misserfolg eine Lernstörung werden? Welche Massnahmen kann ein Lehrender ergreifen, wenn er erkannt hat, dass Misserfolgsvermeider a) schlechte Lernleistung erbringen oder aber auch b) zwar gute Lernleistungen zeigen (gemessen an Zensuren), aber psychische Störungen erleiden oder erleiden könnten4? Diese und andere Fragen gilt es im nun folgenden Theorie- und dem sich daran anschliessenden Praxisteil näher zu untersuchen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Validierung eines onlinefähigen Vorauswahlverfa...
57,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Das Internet mit seinen vielfältigen Möglichkeiten wird in zunehmendem Umfang eingesetzt. Traditionelle Unternehmensaktivitäten werden verstärkt über das Internet abgewickelt. Auch der Personalbereich erlebt einen Wandel, da die Vorteile, die das Internet bietet, zunehmend erkannt werden: schnellere, spezifischere und kostengünstigere Personalrekrutierung und ¿auswahl durch Einsatz computergestützter Auswahlverfahren im allgemeinen und internet-fähige Verfahren (sog. ¿Online-Assessments¿) im besonderen. Diese Vorteile erkennen vor allem innovative, schnell wachsende Branchen, die durch einen hohen Personalanteil gekennzeichnet sind und deren Personalbedarf kontinuierlich steigt. Hierzu gehört auch die CallCenter Branche, die zunehmend qualifizierte und geeignete CallCenter Agents benötigt. Die Rekru-tierung und Auswahl dieser Agents erfolgt in den meisten Fällen noch auf dem klassischen Weg ¿ Stellenausschreibung, Bewerbung, Vorstellungsgespräch und Einstellung. Trotz eines umfangreichen Angebots an Online-Assessments bieten bisher nur wenige Unternehmen methodisch fundierte Online-Verfahren an, was sowohl den gesamten eignungsdiagnostischen Bereich als auch spezifische Branchen wie z.B. die CallCenter Branche betrifft. In vielen Fällen sind diese ¿von der Praxis für die Praxis¿ konzipiert, was bedeutet, dass die wenigsten dieser Verfahren bisher wissenschaftlich validiert worden sind. Dies ist allerdings eine wesentliche Voraussetzung, um fundierte Aussagen über Qualität und tatsächlichen Nutzen eines eignungsdiagnostischen Verfahrens treffen zu können. Insbesondere die wissenschaftlichen Gütekriterien geben darüber Aufschluss, was ein Auswahlverfahren leisten kann. Liegen diese nicht vor, besteht für den Anwender das Risiko, sich auf eine ¿Augenscheinvalidität¿ verlassen zu müssen, d.h. es bleibt ihm nur zu hoffen, dass das gekaufte und eingesetzte Verfahren die Erwartungen erfüllt, die daran gestellt werden. Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist die Validierung eines onlinefähigen Vorauswahlverfahrens für CallCenter Agents, dem ¿CallCenter Aptitude Test (CAT 2.0)¿, der am Lehrstuhl für Arbeits-, Organisations- und Marktpsychologie der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel entwickelt und mit führenden CallCentern der norddeutschen Region erprobt wurde. Gang der Untersuchung: In Kapitel 1 wird die psychologische Personalauswahl als wesentlicher Teil-bereich der Berufseignungsdiagnostik vorgestellt. Dabei werden [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Das Atkinson'schen Risiko-Wahl-Modell. Leistung...
13,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 2,0 (gut), Christian-Albrechts-Universität Kiel (Institut für Pädagogik), Veranstaltung: Hauptseminar: LehrerInnenverhalten in der Schulklasse, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Verlauf dieser Hausarbeit wird zu zeigen sein, auf welchem theoretischen Gerüst sich die Forschung bezüglich der Untersuchung von Leistungsmotivation bewegt, um dann nach der Unterscheidung von Motiv und Motivation das Risiko-Wahl-Modell Atkinsons als Grundlage für die weiteren Untersuchungen von Schulleistungen zu nutzen. Interessant erscheinen die Fragen: Welchen Einfluss hat das erstmals von Atkinson in die zwei Teilbereiche a) Hoffnung auf Erfolg und b) Furcht vor Misserfolg aufgeteilte Leistungsmotiv auf gezeigtes Schülerverhalten? Kann eine starke Ausrichtung auf die Vermeidung von Misserfolg eine Lernstörung werden? Welche Maßnahmen kann ein Lehrender ergreifen, wenn er erkannt hat, dass Misserfolgsvermeider a) schlechte Lernleistung erbringen oder aber auch b) zwar gute Lernleistungen zeigen (gemessen an Zensuren), aber psychische Störungen erleiden oder erleiden könnten4? Diese und andere Fragen gilt es im nun folgenden Theorie- und dem sich daran anschließenden Praxisteil näher zu untersuchen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Konfliktbewältigung an Schulen
39,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 1,0, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Institut für Schulpädagogik), 48 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Worin liegt der Unterschied zwischen erfolgreichem und erfolglosem Lehren, dem Lehren, das zu guten Ergebnissen führt, und dem Lehren, das Kummer bereitet?' Ein entscheidender Faktor für erfolgreiches Lehren ist eine intakte Lehrer-Schüler -Beziehung, die auf gegenseitiger Wertschätzung beruht. Wenn Lehrer die Bereitschaft entwickeln, ihren Möglichkeiten entsprechend ein offenes Ohr für ihre Schüler zu haben und die Probleme der Schüler als solche anzuerkennen (und nicht fälschlicherweise zu ihren eigenen Problemen zu machen), gewinnt die Lehrer-Schüler-Beziehung erheblich an gegenseitiger Wertschätzung - und damit an Qualität. In diesem Sinne schreibt GORDON (1994): '[...] wenn Beziehungen zwischen Schüler und Lehrer auf gegenseitiger Zuneigung, Respekt und Liebe beruhen, nehmen Probleme der Disziplin signifikant ab.' Diese Voraussetzung für eine erfolgreiche Zusammenarbeit klingt einleuchtend. Im Schulalltag wird aber gerade diese Wertschätzung häufig durch un- oder falschgelöste Konflikte in Mitleidenschaft gezogen. Dabei ist es nicht der Konflikt an sich, der die gegenseitige Wertschätzung von Lehrern und Schülern gefährdet. Der Umgang mit Konflikten ist das Wesentliche und Brisante. Unser Umgang mit Konflikten beinhaltet einerseits das Risiko, durch das bloße, ungerechtfertigte Durchsetzen der eigenen Interessen, einen Konflikt eskalieren zu lassen und damit eine von gegenseitigem Respekt geprägte Beziehung zu zerstören. Andererseits verbirgt sich in unserem Umgang mit Konflikten der Schlüssel zur gegenseitigen Weiterentwicklung, zur Reifung der Persönlichkeit, zur Vertiefung von gegenseitigem Vertrauen und zur Verfestigung einer von gegenseitigem Respekt geprägten Lehrer-Schüler-Beziehung.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Validierung eines onlinefähigen Vorauswahlverfa...
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Das Internet mit seinen vielfältigen Möglichkeiten wird in zunehmendem Umfang eingesetzt. Traditionelle Unternehmensaktivitäten werden verstärkt über das Internet abgewickelt. Auch der Personalbereich erlebt einen Wandel, da die Vorteile, die das Internet bietet, zunehmend erkannt werden: schnellere, spezifischere und kostengünstigere Personalrekrutierung und ¿auswahl durch Einsatz computergestützter Auswahlverfahren im allgemeinen und internet-fähige Verfahren (sog. ¿Online-Assessments¿) im besonderen. Diese Vorteile erkennen vor allem innovative, schnell wachsende Branchen, die durch einen hohen Personalanteil gekennzeichnet sind und deren Personalbedarf kontinuierlich steigt. Hierzu gehört auch die CallCenter Branche, die zunehmend qualifizierte und geeignete CallCenter Agents benötigt. Die Rekru-tierung und Auswahl dieser Agents erfolgt in den meisten Fällen noch auf dem klassischen Weg ¿ Stellenausschreibung, Bewerbung, Vorstellungsgespräch und Einstellung. Trotz eines umfangreichen Angebots an Online-Assessments bieten bisher nur wenige Unternehmen methodisch fundierte Online-Verfahren an, was sowohl den gesamten eignungsdiagnostischen Bereich als auch spezifische Branchen wie z.B. die CallCenter Branche betrifft. In vielen Fällen sind diese ¿von der Praxis für die Praxis¿ konzipiert, was bedeutet, dass die wenigsten dieser Verfahren bisher wissenschaftlich validiert worden sind. Dies ist allerdings eine wesentliche Voraussetzung, um fundierte Aussagen über Qualität und tatsächlichen Nutzen eines eignungsdiagnostischen Verfahrens treffen zu können. Insbesondere die wissenschaftlichen Gütekriterien geben darüber Aufschluss, was ein Auswahlverfahren leisten kann. Liegen diese nicht vor, besteht für den Anwender das Risiko, sich auf eine ¿Augenscheinvalidität¿ verlassen zu müssen, d.h. es bleibt ihm nur zu hoffen, dass das gekaufte und eingesetzte Verfahren die Erwartungen erfüllt, die daran gestellt werden. Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist die Validierung eines onlinefähigen Vorauswahlverfahrens für CallCenter Agents, dem ¿CallCenter Aptitude Test (CAT 2.0)¿, der am Lehrstuhl für Arbeits-, Organisations- und Marktpsychologie der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel entwickelt und mit führenden CallCentern der norddeutschen Region erprobt wurde. Gang der Untersuchung: In Kapitel 1 wird die psychologische Personalauswahl als wesentlicher Teil-bereich der Berufseignungsdiagnostik vorgestellt. Dabei werden [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot