Angebote zu "Modernisierung" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Historischer Atlas Schleswig-Holstein seit 1945
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Landesgeschichte auf einen BlickMit diesem Atlas liegt erstmals ein Werk mit umfassendem und anschaulichem Kartenmaterial zur Geschichte Schleswig-Holsteins vor. Dieser erste Band des auf drei Bände angelegten Gesamtwerkes umfasst die Zeit von 1945 bis heute und wurde in enger Kooperation von Geographen und Historikern an der Universität Kiel erarbeitet. Am Computer mit modernsten technischen Methoden hergestellt, bietet der Atlas auf 130 mehrfarbigen Karten und 80 Erläuterungsseiten (Text, Tabellen, Diagramme) die weit gespannte Thematik der Geschichte Schleswig-Hosteins nach dem Zweiten Weltkrieg bis zur Jahrtausendwende, soweit sie einen Raumbezug hat und daher kartographisch dargestellt werden kann. Die mühseligen Anfänge des Flüchtlingslandes und "Armenhauses" der alten Bundesrepublik werden ebenso anschaulich visualisiert wie der rasante Wiederaufbau in den Jahren des Wirtschaftswunders und der Massenmotorisierung, die vorsichtige Modernisierung der Verwaltung des Landes ebenso wie der fundamentale Neuaufbau der gesamten Infrastruktur. Die revolutionäre Veränderung des täglichen Lebens und Arbeitens wird nachvollziehbar etwa in den Themenkomplexen Strukturwandel der Landwirtschaft und des gewerblich-industriellen Sektors, Tertiarisierung, Stadt-Umland-Beziehungen.Der Atlas liefert dem Laien umfassende Informationen zu einer Fülle von Themen, er ist Arbeitsmittel in der Hand des Fachmanns und ist geeignet als Unterrichtsmaterial für Schulen und Hochschulen.

Anbieter: buecher
Stand: 24.01.2021
Zum Angebot
Modernisierung von preisfreiem Wohnraum durch d...
62,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Untersuchung führt den Leser in eines der konfliktträchtigsten Gebiete des deutschen Mietrechts: die Modernisierung von Wohnraum. Die Duldungspflicht des Mieters bei Verbesserungsmaßnahmen und das Recht zur Mieterhöhung des Vermieters stehen im Mittelpunkt der Analyse.Ausgehend von der historischen Entwicklung wird die gegenwärtige Rechtslage umfassend dargestellt. Schwachstellen und Problembereiche der gesetzlichen Regelungen werden aufgearbeitet und Lösungswege bereitet. In einem eigenständigen Teil der Untersuchung widmet sich der Autor der Situation in den neuen Bundesländern und Berlin-Ost. Das für dieses Gebiet geschaffene Übergangsrecht wird eingehend analysiert. Dabei verdeutlichen die Ergebnisse einer Umfrage die rechtstatsächlichen Aus- und Nachwirkungen, die das Sonderrecht hervorgerufen hat. Im abschließenden Teil der Untersuchung finden sich konkrete Empfehlungen zur Reform der gesetzlichen Regelungen. Die Vorschläge sollen das Streitpotential zwischen Mieter und Vermieter reduzieren und so dem Rechtsfrieden und der Rechtssicherheit dienen.Die Arbeit wurde ausgezeichnet mit dem Fakultätspreis 1997 der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.01.2021
Zum Angebot
Historischer Atlas Schleswig-Holstein seit 1945
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

BLandesgeschichte auf einen BlickSMit diesem Atlas liegt erstmals ein Werk mit umfassendem und anschaulichem Kartenmaterial zur Geschichte Schleswig-Holsteins vor. Dieser erste Band des auf drei Bände angelegten Gesamtwerkes umfasst die Zeit von 1945 bis heute und wurde in enger Kooperation von Geographen und Historikern an der Universität Kiel erarbeitet. Am Computer mit modernsten technischen Methoden hergestellt, bietet der Atlas auf 130 mehrfarbigen Karten und 80 Erläuterungsseiten (Text, Tabellen, Diagramme) die weit gespannte Thematik der Geschichte Schleswig-Hosteins nach dem Zweiten Weltkrieg bis zur Jahrtausendwende, soweit sie einen Raumbezug hat und daher kartographisch dargestellt werden kann. Die mühseligen Anfänge des Flüchtlingslandes und "Armenhauses" der alten Bundesrepublik werden ebenso anschaulich visualisiert wie der rasante Wiederaufbau in den Jahren des Wirtschaftswunders und der Massenmotorisierung, die vorsichtige Modernisierung der Verwaltung des Landes ebenso wie der fundamentale Neuaufbau der gesamten Infrastruktur. Die revolutionäre Veränderung des täglichen Lebens und Arbeitens wird nachvollziehbar etwa in den Themenkomplexen Strukturwandel der Landwirtschaft und des gewerblich-industriellen Sektors, Tertiarisierung, Stadt-Umland-Beziehungen.Der Atlas liefert dem Laien umfassende Informationen zu einer Fülle von Themen, er ist Arbeitsmittel in der Hand des Fachmanns und ist geeignet als Unterrichtsmaterial für Schulen und Hochschulen.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.01.2021
Zum Angebot
Ingolf Dalferth und das Konstrukt der Post-Säku...
26,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Theologie - Systematische Theologie, Note: 2,3, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Systematische Theologie), Veranstaltung: Säkularisierung. Eine These und ihr Scheitern, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit untersucht das Konstrukt der Post-Säkularität. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf Ingolf Dalferths Auseinandersetzung mit der Säkularisierung.Die Säkularisierungsthese ist eine häufig vertretene soziologische These im 20. Jahrhundert. Der Begriff, der einen komplexen gesellschaftlichen Prozess repräsentieren soll, löst seit den 1960er Jahren Kontroversen aus. Vor der Kritik an der Säkularisierungsthese wird von Theologen wie Lübbe und Gogarten versucht, die Säkularisierung als etwas genuin Christliches zu kennzeichnen. Seitdem ist die wissenschaftliche Diskussion über die gescheiterte Säkularisierungsthese ebenso vielfältig, wie vordem der Diskurs über die Säkularisierungsthese gewesen ist. Die Säkularisierungsthese besagt, dass der Prozess der Säkularisierung durch gesamtgesellschaftliche Entwicklungen der Moderne wie die Industrialisierung und die Rationalisierung unumkehrbar vorangetrieben werde. Die fortschreitende Säkularisierung führe zur gesellschaftlichen Lösung von religiösen Bezügen, zur Privatisierung von Religion und zu einem Einflussverlust der religiösen Institutionen. Säkularisierung als Begriff kann auch wertend verwendet werden, um die Emanzipation der bürgerlichen Gesellschaft von der kirchlich geprägten mittelalterlichen Gesellschaftsordnung zu charakterisieren. Die klassische Säkularisierungsthese formuliert einen Zusammenhang zwischen Säkularisierung und Modernisierung. Dabei gibt es verschiedene Formen: Die Marginalisierung, die Privatisierung des Religiösen und die Differenzierung in Subsysteme. Das heutige System ist säkular, der Markt ist das übergeordnete Subsystem. Die Religion ist das einzige verzichtbare Subsystem geworden. Präsäkular ist der Zustand gewesen, als die Religion alles bestimmt hat und die einzelnen Subsysteme noch nicht wirklich ausgebildet gewesen sind.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.01.2021
Zum Angebot
Möglichkeiten und Grenzen der Einbeziehung von ...
25,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,0, Fachhochschule Kiel (Institut für Revision und Rechnungslegung ), Veranstaltung: Internationale Rechnungslegung, Sprache: Deutsch, Abstract: Innerhalb des Bilanzrechts bestehen Zusammenhänge zwischen Bilanz- und Gesellschaftsrecht sowie zwischen Bilanz- und Steuerrecht.16 Die EG-Bilanzrichtlinie stellt eine gesellschaftsrechtliche Richtlinie dar. Diese ist eng verknüpft mit der sog. Kapitalrichtlinie.17 Innerhalb der Kapitalrichtlinie flankieren die Bilanzvorschriften dabei das System des gesetzlichen Kapitalschutzes für Kapitalgesellschaften. Daher wirft die Modernisierung des Bilanzrechts zwangsläufig auch eine entscheidende, gesellschaftsrechtliche Folgefragestellung auf: Kann im Rahmen der Umstellung auf ein gänzlich anderes Bilanzsystem und dem damit verbundenen Entzug der bilanzrechtlichen Grundlage am bisherigen Kapitalschutzsystem festgehalten werden und wie sähen entsprechende Alternativen aus?

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.01.2021
Zum Angebot
Ingolf Dalferth und das Konstrukt der Post-Säku...
14,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Theologie - Systematische Theologie, Note: 2,3, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Systematische Theologie), Veranstaltung: Säkularisierung. Eine These und ihr Scheitern, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit untersucht das Konstrukt der Post-Säkularität. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf Ingolf Dalferths Auseinandersetzung mit der Säkularisierung.Die Säkularisierungsthese ist eine häufig vertretene soziologische These im 20. Jahrhundert. Der Begriff, der einen komplexen gesellschaftlichen Prozess repräsentieren soll, löst seit den 1960er Jahren Kontroversen aus. Vor der Kritik an der Säkularisierungsthese wird von Theologen wie Lübbe und Gogarten versucht, die Säkularisierung als etwas genuin Christliches zu kennzeichnen. Seitdem ist die wissenschaftliche Diskussion über die gescheiterte Säkularisierungsthese ebenso vielfältig, wie vordem der Diskurs über die Säkularisierungsthese gewesen ist. Die Säkularisierungsthese besagt, dass der Prozess der Säkularisierung durch gesamtgesellschaftliche Entwicklungen der Moderne wie die Industrialisierung und die Rationalisierung unumkehrbar vorangetrieben werde. Die fortschreitende Säkularisierung führe zur gesellschaftlichen Lösung von religiösen Bezügen, zur Privatisierung von Religion und zu einem Einflussverlust der religiösen Institutionen. Säkularisierung als Begriff kann auch wertend verwendet werden, um die Emanzipation der bürgerlichen Gesellschaft von der kirchlich geprägten mittelalterlichen Gesellschaftsordnung zu charakterisieren. Die klassische Säkularisierungsthese formuliert einen Zusammenhang zwischen Säkularisierung und Modernisierung. Dabei gibt es verschiedene Formen: Die Marginalisierung, die Privatisierung des Religiösen und die Differenzierung in Subsysteme. Das heutige System ist säkular, der Markt ist das übergeordnete Subsystem. Die Religion ist das einzige verzichtbare Subsystem geworden. Präsäkular ist der Zustand gewesen, als die Religion alles bestimmt hat und die einzelnen Subsysteme noch nicht wirklich ausgebildet gewesen sind.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 24.01.2021
Zum Angebot
Möglichkeiten und Grenzen der Einbeziehung von ...
20,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,0, Fachhochschule Kiel (Institut für Revision und Rechnungslegung ), Veranstaltung: Internationale Rechnungslegung, Sprache: Deutsch, Abstract: Innerhalb des Bilanzrechts bestehen Zusammenhänge zwischen Bilanz- und Gesellschaftsrecht sowie zwischen Bilanz- und Steuerrecht.16 Die EG-Bilanzrichtlinie stellt eine gesellschaftsrechtliche Richtlinie dar. Diese ist eng verknüpft mit der sog. Kapitalrichtlinie.17 Innerhalb der Kapitalrichtlinie flankieren die Bilanzvorschriften dabei das System des gesetzlichen Kapitalschutzes für Kapitalgesellschaften. Daher wirft die Modernisierung des Bilanzrechts zwangsläufig auch eine entscheidende, gesellschaftsrechtliche Folgefragestellung auf: Kann im Rahmen der Umstellung auf ein gänzlich anderes Bilanzsystem und dem damit verbundenen Entzug der bilanzrechtlichen Grundlage am bisherigen Kapitalschutzsystem festgehalten werden und wie sähen entsprechende Alternativen aus?

Anbieter: Thalia AT
Stand: 24.01.2021
Zum Angebot