Angebote zu "Literarisch" (22 Treffer)

Beim Vetter Christian, Hörbuch, Digital, 1, 58min
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Meistererzählung aus der zweiten, späten großen Schaffensperiode des großen norddeutschen Meisters des literarischen Realismus Theodor Storm, die von etwa 1871 bis zu seinem Tod im Jahre 1888 reichte.´´Beim Vetter Christian´´, eine Erzählung mit einem herrlichen Althusumer Kolorit, über der ein verklärender Hauch von 18. Jahrhundert liegt, gehört sicherlich zu den heitersten Werken Storms.Wir lauschen der Stimme Helmut Wöstmanns und versinken tief in die lange vergangene Welt des Vetters Christian, aus der wir am Ende schließlich mit einem nostalgischen Lächeln auf den Lippen zurückkehren...Theodor Storm wurde am 14. 9. 1817 in Husum geboren. Er gilt als einer der bedeutenden deutschen Novellisten und Lyriker. Als Erzähler (58 Novellen) war er anfangs nicht frei von Sentimentalität, allmählich wurde sein Werk aber immer herber, dramatischer. Storm stammte aus einer alten holsteinischen Patrizierfamilie, der Vater war Advokat. Er besuchte die Gelehrtenschule in Husum, dann ein Gymnasium in Lübeck.Anschließend studierte er von 1837-1842 Jura in Kiel und Berlin und wurde 1843 Rechtsanwalt in Husum. Storm musste während der dänischen Besetzung die Heimat verlassen und kehrte nach Aufenthalten in Potsdam (1852) und Heiligenstadt (1856) erst 1864 nach Holstein zurück. Storm wurde 1867 Amtsrichter und 1879 Amtsgerichtsrat. Er starb am 04. 07. 1888 in Hademarschen/Holstein. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Helmut Wöstmann. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/lind/005166/bk_lind_005166_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 11.04.2019
Zum Angebot
Herrenhaus-Geschichten im Herzen Schleswig-Hols...
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Als Matthias Claudius und seine Frau Rebecca in Emkendorf zu Gast waren, schrieben sie: ´´Es ist hier unbeschreiblich schön.´´ Der Naturpark Westensee im Städtedreieck Kiel-Neumünster-Rendsburg gehört heute zu den attraktivsten Naherholungslandschaften in Schleswig-Holstein und ist zugleich eine einzigartige Kulturlandschaft: In hügeliger Natur bestimmen Mischwälder und Seen, Knicks und Alleen das Bild. Eingebettet in diese Natur- und Kulturlandschaft liegen ehrwürdige Herrenhäuser wie Emkendorf, Schierensee und Bossee eng beieinander. Als Kristallisationspunkte schleswig-holsteinischer Herrenhauskultur beherbergen sie als Denkmäler vergangener Jahrhunderte außergewöhnliche Kunstschätze. Ausgehend von den Herrenhäusern entfaltet sich ein farbiges kulturgeschichtliches Panorama, das weit über Schleswig-Holstein hinausweist: die Zeit des ´´Atlantischen Dreieckshandels´´, Schleswig-Holsteins Verbindung mit dem Zarenreich, Emkendorf als geistig-literarisches Zentrum der Goethezeit im Norden. Die Herrenhäuser im Naturpark Westensee sind heute auch als stilvolle Schauplätze für Großveranstaltungen sehr beliebt - etwa die Musikfeste des Schleswig-Holstein Musik Festivals auf Emkendorf, Weihnachtsmarkt mit Tannenbaumschlagen auf Bossee oder der Adventsgottesdienst auf Schierensee. Immer mehr Gäste entdecken die Herrenhäuser am Westensee auch als kulturtouristische Ausflugsziele. Kenntnisreich und üppig illustriert erzählt Frank Trende von seinen Streifzügen durch die Kulturgeschichte von Bossee, Emkendorf, Deutsch-Niendorf, Schierensee und Westensee. Dieser Band bietet zugleich Ausflugstipps in die Umgebung. Ideal zur Vorbereitung eines Ausflugs, als Reisebegleiter auf der Tour und als Erinnerung.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.06.2019
Zum Angebot
Eine Halligfahrt: Eine Meistererzählung, Hörbuc...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Meistererzählung aus der zweiten, späten großen Schaffensperiode des großen norddeutschen Meisters des literarischen Realismus Theodor Storm, die von etwa 1871 bis zu seinem Tod im Jahre 1888 reichte. ´´Eine Halligfahrt´´ berichtet von der Fahrt eines jungen Mannes, der seinen eremitenhaft auf einer kleinen Nordseeinsel lebenden alten Vetter besucht und nun für einige Momente in dessen verlorene Jugendzeit eintaucht und dabei erkennt, dass auch jener scheinbar von allem so Abgeschiedene eine große Liebe und große Zeiten hatte, die er allerdings vergeudete, so wie der junge Erzähler nun dabei ist, seine ´´eigenen Zeiten´´ zu vergeuden. In der zugleich nostalgischen und herb-illusionslosen Gegenüberstellung von vergangenem und gegenwärtigem Leben der Generationen weckt Storms Meistererzählung Assoziationen an Adalbert Stifters großen Roman ´´Nachsommer´´ von 1857. Theodor Storm wurde am 14.9.1817 in Husum geboren. Er gilt als einer der bedeutenden deutschen Novellisten und Lyriker. Als Erzähler (58 Novellen) war er anfangs nicht frei von Sentimentalität, allmählich wurde sein Werk aber immer herber, dramatischer. Storm stammte aus einer alten holsteinischen Patrizierfamilie, der Vater war Advokat. Er besuchte die Gelehrtenschule in Husum, dann ein Gymnasium in Lübeck. Anschließend studierte er von 1837-1842 Jura in Kiel und Berlin und wurde 1843 Rechtsanwalt in Husum. Storm musste während der dänischen Besetzung die Heimat verlassen und kehrte nach Aufenthalten in Potsdam (1852) und Heiligenstadt (1856) erst 1864 nach Holstein zurück. Storm wurde 1867 Amtsrichter und 1879 Amtsgerichtsrat. Er starb am 4.7.1888 in Hademarschen/Holstein. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Helmut Wöstmann. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/lind/002551/bk_lind_002551_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 29.03.2019
Zum Angebot