Angebote zu "Literarisch" (26 Treffer)

Mankell, Mord im Herbst, Hörbuch auf CD
€ 19.99 *
zzgl. € 4.95 Versand

Hörbuch aus dem Schwedischen Von Henning Mankell Originaltitel: Händelse om Hösten Übersetzer: Wolfgang Butt . Gesprochen von Axel Milberg 3 CDs. 210 Minuten Laufzeit. MÖRDERISCH spannend der neue WALLANDER ! Eigentlich sucht Kommissar Wallander nur ein gemütliches Haus am Meer als Rückzugsort. Doch schon bei der ersten Hausbesichtigung findet er im Garten die Überreste einer Frauenleiche. Und es bleibt nicht bei dieser einen ... Autor Henning Mankell und "Tatort"-Kommissar Axel Milberg sind ein unschlagbares Team. Der eine schreibt mörderisch spannende Krimis, der andere liest sie mit kühler; geheimnisumwitterter Stimme so fesselnd, dass man nicht mehr aufhören kann, den dramatischen Ereignissen zu lauschen. Henning Mankell , 1948 als Sohn eines Richters in Stockholm geboren, wuchs in Härjedalen auf. Als 17-jähriger begann er am renommierten Riks-Theater in Stockholm, das Regiehandwerk zu lernen. 1972 unternahm er seine erste Afrikareise. Sieben Jahre später erschien sein erster Roman "Das Gefangenenlager, das verschwand". In den kommenden Jahren arbeitete er als Autor, Regisseur und Intendant an verschiedenen schwedischen Theatern. 1985 wurde Henning Mankell eingeladen, beim Aufbau eines Theaters in Maputo, Mosambik, zu helfen. Er begann zwischen den Kontinenten zu pendeln und entschied sich schließlich; überwiegend in Afrika zu leben. Dort ist auch der größte Teil der Wallander-Serie entstanden. Außerdem schrieb Henning Mankell Jugendbücher; von denen mehrere auch in Deutschland ausgezeichnet wurden. 2009 erhielt er den Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis. Wolfgang Butt zählt zu den bekanntesten literarischen Übersetzern aus dem Schwedischen. Für Axel Milberg , geb. 1956, stand schon früh fest, dass er Schauspieler werden würde. Und so verließ der Sohn aus gutem Hause sofort nach dem Abitur seine Heimatstadt Kiel, um in München an der Otto-Falckenberg-Schule ein Schauspielstudium aufzunehmen. Noch während seiner Ausbildung bekam er sein erstes Angebot. Die Münchner Kammerspiele waren auf das junge Talent aufmerksam geworden und nahmen ihn 1981 unter Vertrag. Bis 1998 blieb Milberg treues Mitglied dieses Ensembles und konnte unter berühmten Regisseuren wie Peter Zadek, Thomas Langhoff und Dieter Dorn Stücke wie Nathan der Weise oder Don Juan spielen. Mitte der 90er Jahre wandte sich der wandelbare Schauspieler verstärkt Film und Fernsehen zu. Seither war er in zahlreichen erfolgreichen Produktionen zu sehen, wie zum Beispiel in der Rolle des gestressten Familienvaters in 'Nach fünf im Urwald'; in Dieter Wedels Mehrteiler 'Der Schattenmann' oder als Kindermörder in Nico Hoffmanns Neuverfilmung 'Es geschah am helllichten Tag'. Seit 2003 ist Axel Milberg außerdem in seiner Heimatstadt Kiel als Tatort-Kommissar Klaus Borowski auff Verbrecherjagd. Hier finden Sie noch mehr schwedische Krimis ...

Anbieter: Nordland-Shop
Stand: Feb 11, 2019
Zum Angebot
´Täuw! Dir wollen wir krigen!´, 1 Audio-CD
€ 12.45 *
ggf. zzgl. Versand

Zum 130. Todestag des großen niederdeutschen Dichters ist sie da: die neue plattdeutsche CD mit dem ´´Lebenslauf´´ der bedeutendsten literarischen Figur Fritz Reuters, des ´´Entspekter Zacharias Bräsig´´. Nachgezeichnet wurde er anhand von Episoden aus dem berühmten Roman ´´Ut mine Stromtid´´, einem Werk, das wegen der humorvoll-kritischen Darstellung der ländlichen Alltagswelt zu einem Bestseller des 19. Jahrhunderts wurde. Gerd Lüpke - bekannt als die Stimme Mecklenburgs aus der NDR-Reihe ´´Hör mal ´n beten to´´ und durch seinen kauzigen ´´Käppen Möhlenbeck´´, Autor von u. a. 60 Hörspielen und mehr als 50 Publikationen - erleben wir in Rundfunkaufnahmen von Lesungen in der Reihe ´´Ünner´t Strohdack´´ der Kieler Plattdeutsch-Redaktion des NDR. Mit seinem breiten Missingsch lässt er ´´Unkel Bräsig´´ Gestalt annehmen und bringt ihn den Hörern so nahe, dass diese spüren: Das ist Entspekter Bräsig, wie er leibt und lebt. Dem Hörer wird aber noch mehr geboten. So ein Auszug aus der köstlichen Satire Fritz Reuters auf den Miniaturstaat Mecklenburg-Strelitz, in dem alle sich fürchten vor, hoffen auf und lachen über Seine Majestät ´´Dörchläuchting´´, der durch seine ´´Staaten´´ reist. Und auch Reuters Mischung aus Idylle, Liebes- und Kriminalgeschichte, die Verserzählung ´´Hanne Nüte un de lütte Pudel´´, ist durch einen Ausschnitt vertreten.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
Beim Vetter Christian (Ungekürzt) (MP3-Download)
€ 6.99 *
ggf. zzgl. Versand

Eine Meistererzählung aus der zweiten, späten großen Schaffensperiode des großen norddeutschen Meisters des literarischen Realismus Theodor Storm, die von etwa 1871 bis zu seinem Tod im Jahre 1888 reichte. ´´Beim Vetter Christian´´, eine Erzählung mit einem herrlichen Althusumer Kolorit, über der ein verklärender Hauch von 18. Jahrhundert liegt, gehört sicherlich zu den heitersten Werken Storms. Wir lauschen der Stimme Helmut Wöstmanns und versinken tief in die lange vergangene Welt des Vetters Christian, aus der wir am Ende schließlich mit einem nostalgischen Lächeln auf den Lippen zurückkehren ... Theodor Storm wurde am 14. 9. 1817 in Husum geboren. Er gilt als einer der bedeutenden deutschen Novellisten und Lyriker. Als Erzähler (58 Novellen) war er anfangs nicht frei von Sentimentalität, allmählich wurde sein Werk aber immer herber, dramatischer. Storm stammte aus einer alten holsteinischen Patrizierfamilie, der Vater war Advokat. Er besuchte die Gelehrtenschule in Husum, dann ein Gymnasium in Lübeck. Anschließend studierte er von 1837-1842 Jura in Kiel und Berlin und wurde 1843 Rechtsanwalt in Husum. Storm musste während der dänischen Besetzung die Heimat verlassen und kehrte nach Aufenthalten in Potsdam (1852) und Heiligenstadt (1856) erst 1864 nach Holstein zurück. Storm wurde 1867 Amtsrichter und 1879 Amtsgerichtsrat. Er starb am 04. 07. 1888 in Hademarschen/Holstein.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
Herrenhaus-Geschichten im Herzen Schleswig-Hols...
€ 22.00 *
ggf. zzgl. Versand

Als Matthias Claudius und seine Frau Rebecca in Emkendorf zu Gast waren, schrieben sie: ´´Es ist hier unbeschreiblich schön.´´ Der Naturpark Westensee im Städtedreieck Kiel-Neumünster-Rendsburg gehört heute zu den attraktivsten Naherholungslandschaften in Schleswig-Holstein und ist zugleich eine einzigartige Kulturlandschaft: In hügeliger Natur bestimmen Mischwälder und Seen, Knicks und Alleen das Bild. Eingebettet in diese Natur- und Kulturlandschaft liegen ehrwürdige Herrenhäuser wie Emkendorf, Schierensee und Bossee eng beieinander. Als Kristallisationspunkte schleswig-holsteinischer Herrenhauskultur beherbergen sie als Denkmäler vergangener Jahrhunderte außergewöhnliche Kunstschätze. Ausgehend von den Herrenhäusern entfaltet sich ein farbiges kulturgeschichtliches Panorama, das weit über Schleswig-Holstein hinausweist: die Zeit des ´´Atlantischen Dreieckshandels´´, Schleswig-Holsteins Verbindung mit dem Zarenreich, Emkendorf als geistig-literarisches Zentrum der Goethezeit im Norden. Die Herrenhäuser im Naturpark Westensee sind heute auch als stilvolle Schauplätze für Großveranstaltungen sehr beliebt - etwa die Musikfeste des Schleswig-Holstein Musik Festivals auf Emkendorf, Weihnachtsmarkt mit Tannenbaumschlagen auf Bossee oder der Adventsgottesdienst auf Schierensee. Immer mehr Gäste entdecken die Herrenhäuser am Westensee auch als kulturtouristische Ausflugsziele. Kenntnisreich und üppig illustriert erzählt Frank Trende von seinen Streifzügen durch die Kulturgeschichte von Bossee, Emkendorf, Deutsch-Niendorf, Schierensee und Westensee. Dieser Band bietet zugleich Ausflugstipps in die Umgebung. Ideal zur Vorbereitung eines Ausflugs, als Reisebegleiter auf der Tour und als Erinnerung.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
Das Automatenmotiv in E.T.A. Hoffmanns ´´Der Sa...
€ 12.99 *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2.7, Christian-Albrechts-Universität Kiel (philosophische Fakultät), Sprache: Deutsch, Abstract: Das Erschaffen von künstlichem Leben fasziniert die Menschen seit die Wissenschaft diesen Gedanken technisch zulässt. Etwas, das wie der Mensch sprechen kann, menschenähnlich aussieht, die Tätigkeiten eines Menschen vollbringt und sogar den Anschein erweckt, dass ein Denken und Fühlen möglich ist, ist hochgradig faszinierend. Vor allem E.T.A. Hoffmann hat das Automatenmotiv sehr facettenreich und auf nahezu unheimliche Weise in seine Werke aufgenommen. In der vorliegenden Arbeit soll dieses Motiv detailliert analysiert werden mit Schwerpunkt auf Funktion und Wirkung der Androiden auf die Protagonisten. Dazu werden zunächst der historische sowie der literarische Kontext dargestellt, da vor allem die technischen Entwicklungen das Automatenthema angestoßen haben. Mit der Popularität der Automaten und ihrer Technik wuchs auch das allgemeine Interesse an ihnen. Auch die Philosophie nahm es sich im achtzehnten Jahrhundert zur Aufgabe, den Menschen mit der künstlichen Maschine in Verbindung zu setzen und somit Rückschlüsse auf die Lebendigkeit von Maschinen zu ziehen, deshalb werden die philosophischen Sichtweisen von Déscartes, La Mettrie und Leibniz zum künstlichen Menschen herausgestellt. Schließlich wird der Fokus auf Hoffmanns Werk ´´Der Sandmann´´ gelegt, in welchem die Funktion und Wirkung des Automatenmädchens Olimpia auf den Protagonisten Nathanael untersucht wird. Zudem werden die konträren Weiblichkeitsbilder analysiert, da die Puppe Olimpia in extremem Gegensatz zu Clara steht und es zu klären gilt, was das Automatenmädchen in ihrem Wesen ausmacht, dass ihr der Protagonist letztendlich verfällt.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 22, 2019
Zum Angebot
Eine Halligfahrt. Eine Meistererzählung, Hörbuc...
€ 9.95 *
ggf. zzgl. Versand

Eine Meistererzählung aus der zweiten, späten großen Schaffensperiode des großen norddeutschen Meisters des literarischen Realismus Theodor Storm, die von etwa 1871 bis zu seinem Tod im Jahre 1888 reichte. ´´Eine Halligfahrt´´ berichtet von der Fahrt eines jungen Mannes, der seinen eremitenhaft auf einer kleinen Nordseeinsel lebenden alten Vetter besucht und nun für einige Momente in dessen verlorene Jugendzeit eintaucht und dabei erkennt, dass auch jener scheinbar von allem so Abgeschiedene eine große Liebe und große Zeiten hatte, die er allerdings vergeudete, so wie der junge Erzähler nun dabei ist, seine ´´eigenen Zeiten´´ zu vergeuden. In der zugleich nostalgischen und herb-illusionslosen Gegenüberstellung von vergangenem und gegenwärtigem Leben der Generationen weckt Storms Meistererzählung Assoziationen an Adalbert Stifters großen Roman ´´Nachsommer´´ von 1857. Theodor Storm wurde am 14.9.1817 in Husum geboren. Er gilt als einer der bedeutenden deutschen Novellisten und Lyriker. Als Erzähler (58 Novellen) war er anfangs nicht frei von Sentimentalität, allmählich wurde sein Werk aber immer herber, dramatischer. Storm stammte aus einer alten holsteinischen Patrizierfamilie, der Vater war Advokat. Er besuchte die Gelehrtenschule in Husum, dann ein Gymnasium in Lübeck. Anschließend studierte er von 1837-1842 Jura in Kiel und Berlin und wurde 1843 Rechtsanwalt in Husum. Storm musste während der dänischen Besetzung die Heimat verlassen und kehrte nach Aufenthalten in Potsdam (1852) und Heiligenstadt (1856) erst 1864 nach Holstein zurück. Storm wurde 1867 Amtsrichter und 1879 Amtsgerichtsrat. Er starb am 4.7.1888 in Hademarschen/Holstein. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Helmut Wöstmann. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/lind/002551/bk_lind_002551_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible - Hörbücher
Stand: Dec 17, 2018
Zum Angebot