Angebote zu "Konstantin" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Außenpolitik des Römischen Reiches unter Ko...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 1,3, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Historisches Seminar), Veranstaltung: Constantin der Große, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Hausarbeit beschäftige ich mich mit der Außenpolitik des Römischen Reiches, die unter Konstantin dem Großen betrieben wurde. Die Forschung interessiert sich insbesondere für das Verhältnis Konstantins zum Christentum. Er ist einer der meist erforschten Kaiser in der Spätantike und trotzdem ist es nicht leicht Material zu seiner Außenpolitik zu finden.Die Sicherheit vor äußeren Bedrohungen spielte für das römische Volk auch unter Konstantin nach wie vor eine große Rolle. Die Verteidigung der Grenzen war lebensnotwendig. Damit Konstantin als Kaiser bestehen konnte, musste er für die Zufriedenheit des Volkes sorgen und das Sicherheitsbedürfnis durch sichtbare Erfolge befriedigen. Bevor ich mich explizit der Außenpolitik zuwende, werde ich mich mit der Militärpolitik beschäftigen und die Ausgangslage erläutern, die unter Diokletian entstand und grundlegend für Konstantin und seinen Erfolg ist. Im weiteren Verlauf werde ich Konstantins Vorgehensweise an den gefährdeten Gebieten des Reiches, am Rhein, an der Donau und an der Grenze zu Persien darstellen. Hierzu nutze ich unter anderem die Veröffentlichung Karen Pipenbrinks "Konstantin der Große und seine Zeit", die Dissertation Barcelós zu "Roms auswärtigen Beziehungen unter der "Constantinischen Dynastie (306- 363)" sowie Oliver Schmitts "Constantin der Große". Als Quellen nutze ich darüber hinaus Zosimos sowie die Panegyrici Latini um meine Aussagen zur Außenpolitik zu belegen.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Als die Winde wehten - Wahrscheinlich echt so p...
6,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Jonas lebt mit seiner Mutter in Kiel. Schon lange will er ihr von seiner Homosexualität erzählen. Obwohl er grosse Angst vorm Coming-Out hegt, rückt er eines Nachmittags damit heraus. Ihre Reaktion ist nicht wie erwartet und führt zu einem Disput zwischen den beiden. Jonas zieht zu seinem Vater und dessen Freundin. Kurz darauf lernt er den äusserst rätselhaften Jungen Konstantin kennen, der sowohl das Sprechen als auch jeglichen Körperkontakt verweigert. Diese Verhaltensweise ändert sich, als er auf Jonas trifft. Konstantin entwickelt Vertrauen zu Jonas, was ein absolutes Rätsel für Jonas' Vater und dessen Freundin darstellt. Doch gewisse Dinge verschweigt Konstantin bis zum Schluss: Wie lautet sein Nachname? Woher kommt er? Wieso ist seine Schwester so früh gestorben? Aus welchem Grund lag er vor dem Krankenhaus und wurde schliesslich ins Heim gebracht? Und vor allem: Woher stammen die vielen Narben und Flecken auf seinem Körper? Dieses Buch befasst sich mit den komplexesten und zugleich alltäglichsten Themen: Misshandlung, Tod, Überforderung und Einsamkeit. Was dieser Story entnommen werden kann ist: Geteiltes Glück ist doppeltes Glück. Du musst nur erkennen, wann jemand seins mit dir teilen möchte und dich darauf einlassen: So einfach - und doch so schwer ist das!

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Der lange Weg nach Rom
6,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 1,7, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Historisches Seminar), Veranstaltung: Konstantin der Grosse, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Geschichte der Jahre 308 bis 312 nach Christus, von der Kaiserkonferenz in Carnuntum bis zur Schlacht an der Milvischen Brücke vor den Toren Roms, erscheint als ein einziges Wirrwarr ständig wechselnder Bündnisse und Konflikte zwischen rechtmässigen oder nachträglich legitimierten Herrschern und Usurpatoren und der Konkurrenz zwischen dynastischem und leistungsbezogenem Herrschaftssystem. Zudem sind die Quellen zu dieser Zeit in vielen wesentlichen Punkten widersprüchlich und ihre Darstellung durch Zeit oder politische bzw. religiöse Haltung der Verfasser verzerrt. In dieser Arbeit werde ich also zunächst auf die wichtigsten Quellen, ihre Stellung und zeitliche Einordnung eingehen und im Hauptteil den Versuch unternehmen, anhand dieser Zeugnisse und ausgewählter moderner Forschungsliteratur ein strukturiertes Bild dieser kurzen, aber bewegten Epoche zu zeichnen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Als die Winde wehten - Wahrscheinlich echt so p...
5,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Jonas lebt mit seiner Mutter in Kiel. Schon lange will er ihr von seiner Homosexualität erzählen. Obwohl er große Angst vorm Coming-Out hegt, rückt er eines Nachmittags damit heraus. Ihre Reaktion ist nicht wie erwartet und führt zu einem Disput zwischen den beiden. Jonas zieht zu seinem Vater und dessen Freundin. Kurz darauf lernt er den äußerst rätselhaften Jungen Konstantin kennen, der sowohl das Sprechen als auch jeglichen Körperkontakt verweigert. Diese Verhaltensweise ändert sich, als er auf Jonas trifft. Konstantin entwickelt Vertrauen zu Jonas, was ein absolutes Rätsel für Jonas' Vater und dessen Freundin darstellt. Doch gewisse Dinge verschweigt Konstantin bis zum Schluss: Wie lautet sein Nachname? Woher kommt er? Wieso ist seine Schwester so früh gestorben? Aus welchem Grund lag er vor dem Krankenhaus und wurde schließlich ins Heim gebracht? Und vor allem: Woher stammen die vielen Narben und Flecken auf seinem Körper? Dieses Buch befasst sich mit den komplexesten und zugleich alltäglichsten Themen: Misshandlung, Tod, Überforderung und Einsamkeit. Was dieser Story entnommen werden kann ist: Geteiltes Glück ist doppeltes Glück. Du musst nur erkennen, wann jemand seins mit dir teilen möchte und dich darauf einlassen: So einfach - und doch so schwer ist das!

Anbieter: Thalia AT
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Der lange Weg nach Rom
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 1,7, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Historisches Seminar), Veranstaltung: Konstantin der Große, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Geschichte der Jahre 308 bis 312 nach Christus, von der Kaiserkonferenz in Carnuntum bis zur Schlacht an der Milvischen Brücke vor den Toren Roms, erscheint als ein einziges Wirrwarr ständig wechselnder Bündnisse und Konflikte zwischen rechtmäßigen oder nachträglich legitimierten Herrschern und Usurpatoren und der Konkurrenz zwischen dynastischem und leistungsbezogenem Herrschaftssystem. Zudem sind die Quellen zu dieser Zeit in vielen wesentlichen Punkten widersprüchlich und ihre Darstellung durch Zeit oder politische bzw. religiöse Haltung der Verfasser verzerrt. In dieser Arbeit werde ich also zunächst auf die wichtigsten Quellen, ihre Stellung und zeitliche Einordnung eingehen und im Hauptteil den Versuch unternehmen, anhand dieser Zeugnisse und ausgewählter moderner Forschungsliteratur ein strukturiertes Bild dieser kurzen, aber bewegten Epoche zu zeichnen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot