Angebote zu "Jahrhunderts" (386 Treffer)

Kategorien

Shops

Buch - Das große Wimmelbuch der Kunst
19,99 € *
zzgl. 2,95 € Versand

In der Kunst wimmelt es vor Entdeckungen - Der große Wimmelspaß: Doppelseiten im XXL-Format zu allen Kunstepochen laden zum Suchen und Staunen ein. Suchen und entdecken eröffnet einen spielerischen Zugang zur Kunst. Die beliebten Wimmelbilderbücher sind dazu ideal. Auf großformatigen Doppelseiten erforschen die Kinder unter anderem eine Höhle mit Malereien aus der Eiszeit, besuchen das alte Ägypten, Griechenland und Rom, erkunden ein mittelalterliches Kloster und sind zu Gast im Bauhaus oder in einer Künstler-Werkstatt des 20. Jahrhunderts. Unzählige Details und kleine Bildergeschichten zu Kunstwerken, Künstlern und ihren Arbeitsweisen sind in den Tableaus versteckt und lassen die Entdeckerfreude immer wieder neu entstehen. Susanne Rebscher , geb.1966, studierte in Kiel und Bonn Amerikanistik, Anglistik und Kunstgeschichte. Anschließend arbeitete sie als Lektorin in einem Buchverlag, bevor sie sich 1999 mit einem Lektoratsbüro selbstständig machte. Seit einigen Jahren schreibt sie erfolgreich Sachbücher für Kinder und Jugendliche.

Anbieter: myToys
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
HENNING VENSKE - Lesung: PARODIEN UND ANDERE GE...
25,60 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Wir freuen uns das Henning Venske erstmal mit einer Lesung zu uns nach Kiel kommt!PARODIEN UND ANDERE GESCHICHTEN AUS DEM LEBENHENNING VENSKE hat sich Ende 2018 von der Bühne des aktuellen politischen Kabaretts verabschiedet. Aber er hat im Lauf seiner langen Kabarett-Karriere auch zahllose Satiren, literarische Parodien und über zwanzig Bücher geschrieben. Zuletzt erschienen seine Biografie mit dem Titel ES WAR MIR EIN VERGNÜGEN und eine Sammlung seiner besten Texte aus den letzten 50 Jahren, betitelt SUMMA SUMMARUM. Aus diesen Büchern und der Fülle seines Materials stellt HV nach Lust und Laune Lesungen zusammen ? manchmal auch anders, als man ihn aus seinen aktuellen politischen Programmen kannte: Bei diesen Leseabenden kommt er (fast!) ohne Beleidigungen und Ohrfeigen für die Mächtigen im Lande aus, vielmehr wird er mit seinen Parodien die Größen des Literaturbetriebs, des Fernsehen und andere Erscheinungen der Hochkultur angemessen würdigen.?Ziemlich fies kann dieser Hamburger sein, und - man muss es zugeben - dabei ziemlich lustig? schrieb die Süddeutsche ZeitungDie Satire entwickelte sich und existiert, um das Bestehende zu zersetzen.Mit Satire bekämpften sich von Anfang an Glaubenssysteme,Weltanschauungen und soziale Klassen.Satire ist Opposition, Satire ist Notwehr, Satire ist eine Waffe.Satire widersetzt sich jedem Zwang,jeder Machtausübung, den Hierarchen und vor allem der Dummheit.Was darf Satire? Alles, was sie kann.Was kann Satire? Alles, was sie will.Was will Satire? Alles, was sie muss.Was muss Satire? Nichts.Doch schlechte Satire gibt es nicht: schlechte Satire ist keine.Henning Venske hat sich seinen Ruf als meistgefeuerter Satiriker der Republik seit den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts mit viel Einsatz erworben.Er weiß, wovon er schreibt ?.? Karl Kraus lässt grüßen? (Fritz J. Raddatz)Foto@Frank Koschembar

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Hansestadt Kiel
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Kaum etwas hat den europäischen Raum im Mittelalter so geprägt wie die Zeit der Hanse. Auch Kiel war lange Zeit eine Hansestadt und Mitglied dieser einzigartigen Handelsvereinigung, bis die Mitgliedschaft zu Beginn des 16. Jahrhunderts endete. Was war passiert? Wie ging es weiter mit Kiel? Und was genau war denn nun eigentlich die Hanse? Diesen Fragen widmet sich das von der Gesellschaft für Kieler Stadtgeschichte herausgegebene Buch. Der Autor Thomas Hill trägt neueste Forschungen und Quellenstudien zum Thema Stadtgeschichte und Hanse-Forschung zusammen und legt überzeugend dar, wie die Hanse sich entwickelte, welche Interessen Kiel in der Hanse verfolgte und warum Kiel schließlich aus der Städtegemeinschaft ausschied.

Anbieter: buecher
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Hansestadt Kiel
18,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Kaum etwas hat den europäischen Raum im Mittelalter so geprägt wie die Zeit der Hanse. Auch Kiel war lange Zeit eine Hansestadt und Mitglied dieser einzigartigen Handelsvereinigung, bis die Mitgliedschaft zu Beginn des 16. Jahrhunderts endete. Was war passiert? Wie ging es weiter mit Kiel? Und was genau war denn nun eigentlich die Hanse? Diesen Fragen widmet sich das von der Gesellschaft für Kieler Stadtgeschichte herausgegebene Buch. Der Autor Thomas Hill trägt neueste Forschungen und Quellenstudien zum Thema Stadtgeschichte und Hanse-Forschung zusammen und legt überzeugend dar, wie die Hanse sich entwickelte, welche Interessen Kiel in der Hanse verfolgte und warum Kiel schließlich aus der Städtegemeinschaft ausschied.

Anbieter: buecher
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Der Kaiser ging, die Generäle blieben
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In Kiel begann 1918 die Revolution, die den Ersten Weltkrieg beendete und der Weimarer Republik den Weg ebnete. Theodor Plievier gehörte selbst zu den kriegsmüden Soldaten, die nicht mehr bereit waren, ihr Leben für einen bereits verlorenen Krieg zu opfern. Mit "Der Kaiser ging, die Generäle blieben" verfasste Plievier einen dokumentarischen Roman, der die Ereignisse von Kiel bis Berlin erfasst und so ein "lebendiges Gesamtbild" (Plievier) der Zeit schuf. Es ist ein Roman voller Lokalkolorit zwischen Kiel und Berlin über eine entscheidende Zeit der deutschen Geschichte und ein wichtiger Teil der deutschen Literatur aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, dessen Wiederentdeckung sich unbedingt lohnt.

Anbieter: buecher
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Der Kaiser ging, die Generäle blieben
24,70 € *
ggf. zzgl. Versand

In Kiel begann 1918 die Revolution, die den Ersten Weltkrieg beendete und der Weimarer Republik den Weg ebnete. Theodor Plievier gehörte selbst zu den kriegsmüden Soldaten, die nicht mehr bereit waren, ihr Leben für einen bereits verlorenen Krieg zu opfern. Mit "Der Kaiser ging, die Generäle blieben" verfasste Plievier einen dokumentarischen Roman, der die Ereignisse von Kiel bis Berlin erfasst und so ein "lebendiges Gesamtbild" (Plievier) der Zeit schuf. Es ist ein Roman voller Lokalkolorit zwischen Kiel und Berlin über eine entscheidende Zeit der deutschen Geschichte und ein wichtiger Teil der deutschen Literatur aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, dessen Wiederentdeckung sich unbedingt lohnt.

Anbieter: buecher
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Kiel Wiederentdeckt
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die hier vorliegende filmische Zeitreise bietet eindrucksvolle Einblicke in die vergangene Welt des alten Kiel. Acht in sich abgeschlossene Kurzfilme zeigen die großen Veränderungen der Stadt im Verlauf des 20. Jahrhunderts. Der Stapellauf des Linienschiffes "Prinzregent Luitpold" führt uns in die Kaiserzeit und an den Anfang der engen Verbindung von Stadt, Marine und Werften. Die "Kieler Erinnerungstage 1921-1933" zeigen Kieler Ereignisse mit Impressionen der Stadt und ihrer Bevölkerung in der Zeit der Weimarer Republik. Ein Sparkassen-Werbefilm von 1928 und Filmaufnahmen vom Druck der "Kieler Neuesten Nachrichten" aus dem Jahr 1930 veranschaulichen wichtige Teile des Kieler Wirtschaftslebens. Ein Stadtportät des alten Kiel vor den großen Zerstörungen des Zweiten Weltkrieges bietet der Film "Kiel, die schönste deutsche Stadt am Meere" von 1931. Umso größer ist dann der Kontrast zu den erschütternden Filmdokumenten über das zerstörte Kiel 1945/46. Es folgt der Film "Wo ein Wille ist" aus dem Jahr 1950, der noch von der vorangegangenen Katastrophe geprägt ist, aber mit viel Optimismus den Wiederaufbau thematisiert. Kleine Ereignisse aus den Wochenschauen von 1947, 1955 und 1959 schließen die Zeitreise ab.

Anbieter: buecher
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Kiel Wiederentdeckt
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die hier vorliegende filmische Zeitreise bietet eindrucksvolle Einblicke in die vergangene Welt des alten Kiel. Acht in sich abgeschlossene Kurzfilme zeigen die großen Veränderungen der Stadt im Verlauf des 20. Jahrhunderts. Der Stapellauf des Linienschiffes "Prinzregent Luitpold" führt uns in die Kaiserzeit und an den Anfang der engen Verbindung von Stadt, Marine und Werften. Die "Kieler Erinnerungstage 1921-1933" zeigen Kieler Ereignisse mit Impressionen der Stadt und ihrer Bevölkerung in der Zeit der Weimarer Republik. Ein Sparkassen-Werbefilm von 1928 und Filmaufnahmen vom Druck der "Kieler Neuesten Nachrichten" aus dem Jahr 1930 veranschaulichen wichtige Teile des Kieler Wirtschaftslebens. Ein Stadtportät des alten Kiel vor den großen Zerstörungen des Zweiten Weltkrieges bietet der Film "Kiel, die schönste deutsche Stadt am Meere" von 1931. Umso größer ist dann der Kontrast zu den erschütternden Filmdokumenten über das zerstörte Kiel 1945/46. Es folgt der Film "Wo ein Wille ist" aus dem Jahr 1950, der noch von der vorangegangenen Katastrophe geprägt ist, aber mit viel Optimismus den Wiederaufbau thematisiert. Kleine Ereignisse aus den Wochenschauen von 1947, 1955 und 1959 schließen die Zeitreise ab.

Anbieter: buecher
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Gaardener Handel und Wandel in Geschichte und G...
12,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Wer Zugang zu den Menschen auf dem Kieler Ostufer sucht, findet ihn in den Gaardener Streifzügen des 1948 in Kiel geborenen Chronisten Walter Ehlert. Eine bunte Gesellschaft prägte die Geschäftswelt des 20. Jahrhunderts: Kaufleute, Drogisten, Friseure, Gastwirte und viele andere Kleinunternehmer versorgten diesen typischen Arbeiterstadtteil. Der Umbruch kam mit der Niederlassung auswärtiger Supermärkte und Handelsketten. Viele inzwischen alt gewordene Einzelhändler gaben auf, aber neue kamen hinzu und behaupten sich mit speziellen Angeboten. Ehlert hat viele Unternehmer, deren Familien und Angestellte befragt und zeichnet akribisch und mit Anteilnahme ihren Lebensweg nach. Zahlreiche Abbildungen gewähren einen nostalgischen Einblick in eine gar nicht so weit zurückliegende Zeit. Das Ergebnis ist ein Lesebuch, ein Geschichtsbuch, ein Bilderbuch des alten Kiel-Gaarden.

Anbieter: buecher
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot