Angebote zu "Ethnologie" (64 Treffer)

Kategorien

Shops

Das Bild vom Kind - Das Kind im Bild - Kinderfo...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Ethnologie / Volkskunde, Note: 1,0, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Seminar für Europäische Ethnologie/Volkskunde), Veranstaltung: Fotografie - Anlyse eines Bildmediums, 15 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Unter dem Aspekt der Analyse eines Bildmediums werden in dieser Arbeit Untersuchungen an Kinderfotografien in ihrer Entwicklung und in ihrem gesellschaftlichen Kontext durchgeführt. Hierbei stellt sich beispielsweise die Frage, wie sich Darstellungen von Kindheit zur Zeit des Bürgertums entwickeln und wie diese Fotografien im gesellschaftlichen Zusammenhang zu bewerten sind. Zunächst müssen Überlegungen zu den gesellschaftlichen Voraussetzungen angestellt werden. Dabei spielen vor allem die bürgerlichen Ideal - und Moralvorstellungen und ihr Einfluss auf den Lebenswandel des "Bürgers" eine Rolle. Der Begriff Bürgertum darf hier allerdings nicht stellvertretend für eine ganze Schicht gesehen werden. Er ist viel umfassender gemeint. Es geht eher um die Ideale, die diese Schicht verkörpert und nach welchen sie lebt und denen viele "Bürger" anderer Schichten nachzueifern versuchen. Des Weiteren müssen die fotografischen Voraussetzungen betrachtet werden. Wie verhält sich die Gesellschaft gegenüber diesem neuen Medium? Wie groß ist die Akzeptanz? Nachdem die oben genannten Punkte abgearbeitet und die Fragen beantwortet sind, wird nun der ganze Themenkomplex im Detail betrachtet. Dabei wird zunächst auf die Darstellungen von Kindheit eingegangen. Mädchen- und Jungenbilder werden getrennt voneinander betrachtet und Ergebnisse mit Abbildungen bzw. Fotografien untermauert. Bei diesen Kapiteln beziehe ich mich größtenteils auf das Buch von Susanne Regener mit dem Titel Das verzeichnete Mädchen. Zur Darstellung des bürgerlichen Mädchens in Photographie, Puppe, Text im ausgehenden 19. Jahrhundert. Danach folgt die Einbindung der Kinder in Familienfotografien, Darstellung in biografischen Abbildungen und unter dem Gesichtspunkt fehlgeleiteter Erotik.

Anbieter: buecher
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Das Bild vom Kind - Das Kind im Bild - Kinderfo...
15,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Ethnologie / Volkskunde, Note: 1,0, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Seminar für Europäische Ethnologie/Volkskunde), Veranstaltung: Fotografie - Anlyse eines Bildmediums, 15 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Unter dem Aspekt der Analyse eines Bildmediums werden in dieser Arbeit Untersuchungen an Kinderfotografien in ihrer Entwicklung und in ihrem gesellschaftlichen Kontext durchgeführt. Hierbei stellt sich beispielsweise die Frage, wie sich Darstellungen von Kindheit zur Zeit des Bürgertums entwickeln und wie diese Fotografien im gesellschaftlichen Zusammenhang zu bewerten sind. Zunächst müssen Überlegungen zu den gesellschaftlichen Voraussetzungen angestellt werden. Dabei spielen vor allem die bürgerlichen Ideal - und Moralvorstellungen und ihr Einfluss auf den Lebenswandel des "Bürgers" eine Rolle. Der Begriff Bürgertum darf hier allerdings nicht stellvertretend für eine ganze Schicht gesehen werden. Er ist viel umfassender gemeint. Es geht eher um die Ideale, die diese Schicht verkörpert und nach welchen sie lebt und denen viele "Bürger" anderer Schichten nachzueifern versuchen. Des Weiteren müssen die fotografischen Voraussetzungen betrachtet werden. Wie verhält sich die Gesellschaft gegenüber diesem neuen Medium? Wie groß ist die Akzeptanz? Nachdem die oben genannten Punkte abgearbeitet und die Fragen beantwortet sind, wird nun der ganze Themenkomplex im Detail betrachtet. Dabei wird zunächst auf die Darstellungen von Kindheit eingegangen. Mädchen- und Jungenbilder werden getrennt voneinander betrachtet und Ergebnisse mit Abbildungen bzw. Fotografien untermauert. Bei diesen Kapiteln beziehe ich mich größtenteils auf das Buch von Susanne Regener mit dem Titel Das verzeichnete Mädchen. Zur Darstellung des bürgerlichen Mädchens in Photographie, Puppe, Text im ausgehenden 19. Jahrhundert. Danach folgt die Einbindung der Kinder in Familienfotografien, Darstellung in biografischen Abbildungen und unter dem Gesichtspunkt fehlgeleiteter Erotik.

Anbieter: buecher
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Wacken
26,13 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Ort Wacken verwandelt sich einmal im Jahr von einer ländlichenGemeinde zur Bühne eines internationalen, multimedialen Spektakels.Das Wacken Open Air hebt die ursprünglichen Markierungen des Dorfesauf und macht es zum Reiseziel von 75.000 Menschen aus der ganzenWelt. Dabei entsteht ein neuer sozialer und kultureller Raum, derverschiedenste Gruppen von Menschen auf engem Raum zusammenführt.Wacken wird innerhalb dieses Zeitraums zu einem Ort, an dem sich dieHeavy Metal-Szene der ganzen Welt trifft: es wird zu einem „globalenDorf“. Daneben wird der Name Wacken in die ganze Welt exportiert undso zu einer Markenbezeichnung für einen Lebensstil und eine Atmosphäre.Die Verwandlung und Genese dieses Raumes steht im Mittelpunkt diesesBuches.Die Reihe „Praxis und Kultur“ vereint Untersuchungen, die sich Phänomenenund Äußerungsformen der Alltagskultur widmen. Unter Alltagskulturwird eine dem Alltag inhärente Form gesellschaftlichen Seinsverstanden, welche in ihrer komplexen Dynamik nur annäherungsweisebeschrieben werden kann, da sie sich in der alltäglichen Praxis der Subjektepermanent modifi ziert. „Praxis und Kultur“ geht deshalb auf dieSuche nach den Potentialen kulturellen Handelns.Herausgeber:Andreas Schmidt, Dr. phil., Professor für Europäische Ethnologie/Volkskundean der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Anbieter: Dodax
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Bürgerliches Reisen als Selbstvergewisserung - ...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Ethnologie / Volkskunde, Note: 1,3, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Seminar für Europäische Ethnologie/Volkskunde), Veranstaltung: Tourismus - Reisen als kulturelle Praxis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das im Übergang vom 18. zum 19. Jahrhundert wirtschaftlich, politisch und kultu-rell erstarkende städtische Bürgertum etabliert das Reisen in Anknüpfung an die adlige Tradition der 'Grand Tour' als Bildungsreise. Bildung wurde jedoch nicht allein als die Ansammlung von Wissen über die Welt, das mittels Anschauung gewonnen wird, verstanden, sondern zunehmend im neuhumanistischen Sinn als Bildung der Persönlichkeit und wurde also zu einem eigentlichen, grundlegenden Zweck bürgerlichen Reisens. Während das bürgerliche Reisen zu Bildungszwecken einer Minderheit von sehr wohlhabenden Großbürgern vorbehalten blieb, adaptieren vor allem in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts bis ins 20. Jahrhundert hinein sozial aufsteigende bürgerliche Gruppierungen mit der 'Sommerfrische' einen Urlaubsstil des Großbürgertums und finden so die Möglichkeit zur Selbstdefinition als Teil des Bürgertums.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Die heidnische Totenbestattung in Deutschland
39,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Dem Toten eine Wohnstätte zu bereiten, das ist Ziel und Zweck der Beisetzung, die in allen Zeiten und Völkern verschiedene Formen annimmt. Von heidnischen Bestattungsformen Deutschlands handelt dieses Werk, in dem Karl Weinhold in der Mitte des 19. Jahrhunderts von Steinbauten, Erdhügeln und flachen Gräbern berichtet und in detaillierten Erläuterungen von Riten bis Grabbeigaben die Umstände und Geschichte der letzten Ruhestätte veranschaulicht. Ein Bild vom Leben und Sterben in vergangenen Zeiten.Der Theologe und Philologe Karl Weinhold wurde 1823 im schlesischen Reichenbach geboren. Er studierte in Breslau und promovierte in Berlin. 1861 nahm er eine Professur in Kiel an und lehrte dort einige Jahre. 1889 zog er zurück nach Berlin, wo er 1901 verstarb. Weinhold war ein hoch angesehenes Mitglied der Berliner Akademie der Wissenschaften und ebenso Mitglied der Berliner Gesellschaft für Anthropologie, Ethnologie und Urgeschichte.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Weshalb Freunde trinken
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Ethnologie / Volkskunde, Note: 1,3, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Seminar für Europäische Ethnologie/Volkskunde), Veranstaltung: Freundschaft - Zur kulturellen Bedeutung einer sozialen Beziehung, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit soll es darum gehen, wie wichtig Freundschaft in einer Gesellschaft geworden ist, die sich immer weiter individualisiert hat und auf ihre globalisierte und technologisierte Weise Menschen auf einem anderen Kontinent näher werden lässt, als die im selben Haus. Manche sagen, Individualisierung hätte die Freundschaft entwertet. Diese Arbeit will das Gegenteil zu belegen versuchen. Der Druck auf den Einzelnen auch gerade wegen der Individualisierung scheint gewachsen und in Drucksituationen werden Freunde wichtiger. Deshalb wird ein weiterer Aspekt aufgegriffen werden, der eng mit Stressbewältigung zusammenhängt: Alkohol. Das Ziel ist es dabei, den Mechanismus zu verstehen, der Freunde in ihrer Freizeit oft zum gemeinsamen Trinken drängt, wobei die speziellen Ritualisierungen in jeder Freundschaft eine wesentliche Rolle spielen.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Marketing im Kulturtourismus am Beispiel einer ...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Ethnologie / Volkskunde, Note: 1,7, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Seminar für Europäische Ethnologie / Volkskunde), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit beschäftigt sich mit touristischen und kulturtouristischen Marketingstrategien und der Inwertsetzung von Kulturgütern. Als Beispiel dient die Landesdachmarke "Schleswig-Holstein - der echte Norden".Der Kulturtourismus ist für viele Regionen und Institutionen ein unverzichtbarer ökonomischer Faktor. Bei der Anwerbung von potentiellen Konsumenten und im harten Wettbewerb mit Konkurrenten werden daher alle Möglichkeiten genutzt, um sich einen Vorteil zu verschaffen und geldbringende Kunden für sich zu begeistern. Im Rahmen dieses harten Wettbewerbs entwickelten sich eine Reihe von Marketingstrategien, Vorgehensweisen und Phänomene, von denen eine Reihe in dieser Arbeit untersucht werden sollen. Als anschauliches Beispiel für diese marketingtechnische Arbeit im Tourismus und Kulturtourismus wird die 2014 neu entstandene Landesdachmarke "Schleswig-Holstein - Der echte Norden" dienen. Dieses Beispiel bietet aufgrund seiner Aktualität, seiner öffentlichen Agenda und vor allem aufgrund seiner Vielzahl an genutzten Marktstrategien ein ideales Anschauungsbeispiel. Im Zusammenhang mit dem touristischen und kulturtouristischen Marketing der Landesdachmarke stellt sich die Frage, ob diese versucht im Marketing unterschiedslos alle touristischen Angebotsbereiche zu bedienen oder ob ein Fokus auf bestimmten Marktsegmenten liegt. Des Weiteren wird ermittelt werden, ob der Titel der Kampagne einfach nur ein folgenloser Aufhänger ist, oder ob er sich auch in der Marktstrategie Schleswig-Holsteins erkennbar und erfolgreich widerspiegelt. Als Quellen für die Untersuchungen über das Beispiel "Schleswig-Holstein - Der echte Norden", werden das dazugehörige offizielle Gestaltungshandbuch und vor allem die Agenda der Tourismusstrategie 2025 für Schleswig-Holstein, beide herausgegeben von der Tourismusagentur des Landes, sowie die dazugehörigen Online-Präsenzen dienen. Sie alle entstanden gemeinsam 2014, als der neue Kurs des Landes und die neue Marktstrategie beschlossen wurden. In ihnen finden sich eine Fülle an Informationen über den Verlauf des touristischen und kulturtouristischen Marketings sowie mögliche Zielgruppen, die umgesetzten Maßnahmen und eine Reihe von Beweggründen für diesen eingeschlagenen Weg.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Zur Entgrenzung von Arbeit und Nichtarbeit in d...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Soziologie - Arbeit, Beruf, Ausbildung, Organisation, Note: 1,0, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Institut für Europäische Ethnologie / Volkskunde), Veranstaltung: Hauptseminar: Arbeitswelten, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Grenze zwischen Arbeit und Privatwelt war im Rahmen der fordistischen und tayloristischen Produktion des letzten Jahrhunderts konstitutiv für das Verständnis von Arbeit und Freizeit als separaten Lebensbereichen. Bis heute prägt diese Grenzziehung die verbreitete Vorstellung von Arbeitszeit auf der einen Seite, und Freizeit zur Regeneration und Reproduktion der eigenen Kräfte auf der anderen Seite. Allerdings diagnostizieren die Sozial- und Kulturwissenschaften längst eine Entgrenzung dieser Sphären im Rahmen eines sich wandelnden, flexibilisierten und subjektivierten post-fordistischen Arbeitsmarktes. Anhand der Entgrenzungstendenzen der gegenwärtigen Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung lässt sich nachvollziehen, dass Arbeit und Freizeit demnach nicht als anthropologisch konstante Dichotomie beschrieben werden können, sondern gesellschaftlich hergestellt werden und gegenwärtig im Begriff sind, neu ausgehandelt zu werden. Qualitäten des vermeidlich autonomen Beschäftigten und der Flexibilisierung von Arbeitsinhalten und -zeiten stehen im Zuge eines sich wandelnden Arbeitsmarktes im Mittelpunkt, sodass berufliche und private Zeitfenster zunehmend entgrenzt werden und eine Vereinbarkeit von Lebensbereichen durch das zum gesellschaftlichem Ideal avancierende "unternehmerische Selbst" organisiert werden muss. Im Rahmen dieser Hausarbeit soll der Frage nachgegangen werden, zu welchen Praktiken der Selbstregulierung die Entgrenzung von Lebensbereichen und damit einhergehende Beschleunigungstendenzen im Rahmen einer "neuen Arbeitswelt" führen. Zudem soll versucht werden, diese im Hinblick auf einen individualisierten Arbeitsmarkt einzuordnen. An Hand der einschlägigen Forschungen zu gegenwärtigen Verschränkungen der Sphären Arbeit und Privatheit und deren Folgen sollen zwei Umgangsformen und vermeidliche Lösungsstrategien vorgestellt und diskutiert werden, die insbesondere als Reaktion auf die Beschleunigung und Effizienzsteigerung gegenwärtiger Arbeitswelten zu lesen sind.. Aufgrund der virulenten gesellschaftlichen Dogmen des "Zeit sparens" oder "Zeit für sich nehmens" erscheint Zeit in allen Lebensbereichen zunehmend als knapp empfundene Ressource, weshalb Hartmut Rosa mit "Beschleunigung" und "Beschleunigung und Entfremdung" der prägnanteste Bezugspunkt dieser Seminararbeit ist.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Vorgeschichtliche Altertümer aus Schleswig-Hols...
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Autorin Johanna Mestorf (1828-1909) war eine deutsche Prähistorische Archäologin und führte als eine der ersten Frauen im Königreich Preußen den Titel Professor. Im Jahr 1868 begann ihre ehrenamtliche Mitarbeit am Museum vaterländischer Alterthümer in Kiel. Am 5. November 1873 wurde sie dessen zur Kustodin und 1891 zu dessen Direktorin berufen. Damit war sie nach Amalie Buchheim in Schwerin eine der ersten Museumsdirektorinnen in Deutschland. 1899, zu ihrem 71. Geburtstag, wurde ihr, als erster Frau in Preußen, der Titel einer Honorarprofessorin an der Universität Kiel verliehen. Zehn Jahre später erhielt sie die Ehrendoktorwürde der medizinischen Fakultät der Universität. Bereits 1891 wurde sie Ehrenmitglied der Berliner Gesellschaft für Anthropologie, Ethnologie und Urgeschichte und wurde zum korrespondierenden Mitglied in 19 internationalen wissenschaftlichen Gesellschaften berufen. Schwerpunkt ihrer Forschung war die Vorgeschichte Schleswig-Holsteins, so prägte sie die Begriffe der Einzelgrabkultur für den norddeutschen/südskandinavischen Bereich der schnurkeramischen Kulturen, das Forschungsmaterial hatte sie hierzu von dem Freizeitarchäologen Heinrich Holm und Lehrer Schlüter erhalten. Prachtmantel für besonders repräsentative Rechteckmäntel und Moorleiche für die Funde menschlicher Leichen und Leichenteile aus Mooren. Johanna Mestorf war maßgeblich daran beteiligt, dass das Danewerk und viele weitere Fundplätze frühzeitig untersucht und dauerhaft erhalten werden konnten. (Wiki)Das vorliegende Buch ist mit 765 S/W-Abbildungen auf 62 Tafeln illustriert.Nachdruck der Originalauflage von 1885.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot