Angebote zu "Christentum" (30 Treffer)

Kategorien

Shops

Kiel, Micah D.: Reading the Bible in the Age of...
40,19 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 13.06.2019, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Reading the Bible in the Age of Francis, Autor: Kiel, Micah D., Verlag: Cascade Books, Sprache: Englisch, Schlagworte: RELIGION // Biblical Criticism & Interpretation // General // Christentum, Rubrik: Religion // Theologie, Christentum, Seiten: 154, Informationen: HC gerader Rücken kaschiert, Gewicht: 386 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Kiel, Micah D.: Reading the Bible in the Age of...
23,29 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 13.06.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Reading the Bible in the Age of Francis, Autor: Kiel, Micah D., Verlag: Cascade Books, Sprache: Englisch, Schlagworte: RELIGION // Biblical Criticism & Interpretation // General // Kritik und Exegese heiliger Texte, Rubrik: Religion // Theologie, Christentum, Seiten: 154, Informationen: Paperback, Gewicht: 234 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Kiel, Micah D.: Reading the Bible in the Age of...
39,69 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 13.06.2019, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Reading the Bible in the Age of Francis, Autor: Kiel, Micah D., Verlag: Cascade Books, Sprache: Englisch, Schlagworte: RELIGION // Biblical Criticism & Interpretation // General // Kritik und Exegese heiliger Texte, Rubrik: Religion // Theologie, Christentum, Seiten: 154, Informationen: HC gerader Rücken kaschiert, Gewicht: 386 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Schilling:Die Lutherdrucke der Universi
28,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 12/2017, Medium: Buch, Einband: Leinen (Buchleinen), Titel: Die Lutherdrucke der Universitätsbibliothek Kiel, Autor: Schilling, Johannes, Verlag: Ludwig // Ludwig, Steve-Holger, Dr., Sprache: Deutsch, Schlagworte: Ausstellungskatalog // Geschichte // Kulturgeschichte // Luther // Martin // Reformation // Reformationszeit // Reformationstag // Protestantismus // Christentum // Weltreligionen // Kirche // Institution // Freikirche // protestantisch // Theologie // Ausstellungskataloge // Museumskataloge und Sammlungen // Europäische Geschichte: Reformation // Persönliche religiöse Zeugnisse und inspirierende Populärwerke, Rubrik: Religion // Theologie, Populäre Schriften, Seiten: 158, Abbildungen: 30 farbige Abbildungen, Informationen: Leineneinband, Fadenheftung, Gewicht: 442 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Bibel und Recht
86,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.06.1994, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Bibel und Recht, Titelzusatz: Rechtshistorisches Kolloquium 9.-13. Juni 1992 an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Redaktion: Eckert, Jörn // Hattenhauer, Hans, Verlag: Lang, Peter GmbH // Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Europa // Geschichte // Kulturgeschichte // Recht // Römisches Recht // Rechtsgeschichte // Ethik // Ethos // Philosophie // Siebzehntes Jahrhundert // Rom // Staat // Reich // Christentum // Weltreligionen // Frankreich // 17. Jahrhundert // 1600 bis 1699 n. Chr // zweite Hälfte 18. Jahrhundert // 1750 bis 1799 n. Chr // Rechtsordnungen: Römisches Recht // Europäische Geschichte // Deutschland, Rubrik: Recht // Allgemeines, Lexika, Geschichte, Seiten: 422, Reihe: Rechtshistorische Reihe (Nr. 121), Gewicht: 543 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Das Kainsmal-Motiv in ausgewählten Werken der f...
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Christian-Albrechts-Universität Kiel, Sprache: Deutsch, Abstract: Nur Gott selbst weiß, was das für ein Zeichen war, das er Kain aufdrückte, nachdem dieser seinen Bruder ermordet hatte. Zwar ist es ein Zeichen "dass ihn niemand erschlüge, der ihn fände" (Gen 4, 15), ein Schutzzeichen also. Dennoch ist es nicht näher beschrieben - ein Signifikant scheinbar ohne Signifikat, deutbar innerhalb der Diegese nur durch seine Wirkung auf andere und seinen Kontext zum Brudermord. Dieses göttliche Zeichen hat seinen Ursprung in der biblischen Geschichte um Kain und Abel, dessen Fabel sich mit Mord, Ungerechtigkeit und Schuld auseinandersetzt und nicht nur mannigfach exegiert, sondern auch dichterisch verarbeitet worden ist. Wie kommt es, dass zwei Autoren zu Beginn des 20. Jahrhunderts überhaupt auf diesen biblischen Topos zurückgreifen? Zum einen waren weder Hermann Hesse noch Thomas Mann "Neutöner". Zum anderen hatte das, was unter dem Begriff 'Kunstreligion' zusammengefasst wird, in der frühen Moderne Hochkonjunktur. Wie schon das epochenbestimmende Werk "Also sprach Zarathustra von Friedrich Nietzsche "die Übernahme bestimmter rhetorischer und linguistischer Topoi des Evangeliums" durchexerziert, benutzen auch Mann und Hesse das alttestamentarische Kainszeichen in ihrem Werk speziell für ihre Zwecke, ohne sich dabei dem Christentum zu verpflichten. Wie dieser Spagat von biblischer Determination hin zu einer Neuinterpretation in der literarischen Moderne gelingt, wie es sich mit den Gezeichneten in den Werken verhält, also was sie 'auszeichnet', und inwiefern Mann und Hesse dabei gerade auf das Kainszeichen zurückgreifen, soll im Folgenden anhand der Werke "Demian" und "Tonio Kröger" behandelt werden.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Säkuläres und religiöses Staatsverständnis in I...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Sozialwissenschaften allgemein, Note: 1,0, Christian-Albrechts-Universität Kiel (für Sozialwissenschaften), Veranstaltung: Die Politischen Systeme Asiens III: Südasien, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Referatsausarbeitung soll die Rolle des Hinduismus und ein Teil der Geschichte Indiens dazu verhelfen, die heutige politische sowie kulturelle Wahrnehmung des Landes zu verstehen und sie einordnen zu können.Der Hinduismus ist je nach Auge des Betrachters etwas anderes und weist große Unterschiede in seiner Interpretation auf. Nach dem Christentum und dem Islam ist der Hinduismus mit knapp einer Milliarde Anhängern die drittgrößte Religion der Erde. Streng genommen besteht der Hinduismus aus verschiedenen Religionen die teilweise zusammengeführt worden sind oder sich gegenseitig beeinflussen. Somit ist er vielmehr als eine Lebensweise zu verstehen, die aus heiligen Schriften, Glaubenslehren und individuellen Riten besteht.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Das Verhältnis Augustins zum Manichäismus und N...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Klassische Philologie - Latinistik - Mittel- und Neulatein, Note: 1,0, Christian-Albrechts-Universität Kiel, Veranstaltung: Augustinus, Confessiones, Sprache: Deutsch, Abstract: In den Confessiones schildert Augustin auf überwiegend autobiografischer Erzählweise den Weg zu Gott, den er theologisch, aber auch philosophisch aufarbeitet. Teil seiner persönlichen Erlebnisse ist dabei die Hinwendung zum Manichäismus, der eine alternative Religion zum damaligen Christentum ist. Erst nach dem Bruch mit dem Manichäismus folgt die völlige Hinwendung zum Katholizismus. Immer wieder wird auf diesem Weg hin zum Christentum die Wichtigkeit des Neuplatonismus hervorgehoben. Aus diesem Grund sollen diese Ereignisse im Hauptteil der Arbeit genauer betrachtet und analysiert werden mit besonderem Bezug auf Augustins emotionale, aber auch theoretische Darstellung. Darauf basierend soll auf die Frage in der Forschung eingegangen werden, wie Augustin in den Confessiones den Manichäismus und Neuplatonismus bewertet.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Neuplatonismus und Christentum
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Philosophie - Epochenübergreifende Abhandlungen, Note: 1,3, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Philosophisches Seminar), Veranstaltung: Oberseminar: Der Neuplatonismus zwischen Antike und Mittelalter, Sprache: Deutsch, Abstract: In der Wiederaufnahme der platonischen Philosophie in den 2. und 3. nachchristlichen Jahrhunderten durch die verschiedenen Schulen des Mittel- und Neuplatonismus wird noch einmal der Grundidee der griechischen Philosophie Ausdruck verliehen: der Idee des Kosmos als organischem Körper mit einer Weltseele. In einer Zeit, in der das Christentum erstarkte und sich zu einer dezidierten Konkurrenz spätantiker philosophischer Schulen entwickelte, gab es immer wieder Berührungspunkte zwischen griechischer Philosophie und dem noch jungen Christentum, die sich vor allem durch die Übernahme griechischer Konzeptionen auf frühe christliche Theoriesysteme auszeichneten. So waren es insbesondere christliche Neuplatoniker, die sich in der Spätantike mit der platonischen Lehre auseinandersetzten, sie auf dem christlichen Siegeszug durch das Mittelalter trugen und ihr durch die Renaissance der Antike im 15. Jahrhundert in Italien zu seiner buchstäblichen "Wiedergeburt" verhalfen.Diese Arbeit versucht weder die Frage zu klären, ob oder inwiefern der Neuplatonismus noch als rein pagan-griechische Philosophie ohne orientalische Einflüsse gelten kann noch versucht sie, nach Gründen für die Verbindungen zwischen christlichem und neuplatonischem Denken zu forschen. Sie versucht, die Hauptberührungspunkte zwischen Neuplatonismus und Christentum aufzuspüren. Dabei wird sich diese Arbeit auf die drei Themen Trinität, negative Theologie und das Böse konzentrieren. Die Spätantike wird dabei als eine Epoche betrachtet, die die entstandene Kluft zwischen Gott und den Menschen auf philosophischem und religiösem Wege zu überwinden versuchte, eine Kluft, die durch die Ablösung des mythischen Denkens durch den Logos auf der einen Seite und durch die allegorische Auslegung des Alten Testaments (durch den hellenistisch-jüdischen Denker Philon von Alexandria) auf der anderen Seite entstanden war. In den mystizistischen Bestrebungen von Neuplatonismus und Christentum Unterschiede, aber vor allem Gemeinsamkeiten ausfindig zu machen, die dazu geführt haben, dass unzählige christliche Denker über die Jahrhunderte zwischen Spätantike und Renaissance immer wieder an der doch eigentlich verfeindeten und entschieden bekämpften, weil heidnischen Philosophie Griechenlands festhielten, soll Gegenstand dieser Arbeit sein. Ein klarer Schwerpunkt liegt dabei auf Plotins Neuplatonismus sowie Augustinus und Pseudo-Dionysius Areopagita als Vertreter der christlichen Theologie.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot