Angebote zu "Yorker" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Der Bahnhof von Plön
22,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Zusammen mit seinem trollähnlichen Diener haust der anfangs noch namenlose Ich-Erzähler in einem schäbigen New Yorker Apartment und führt dubiose Aufträge für eine Person durch, die sich "der Lotse" nennt. Gegenwärtig soll eine höchst befremdliche Fracht transportiert werden, doch die Arbeit erweist sich als so kraftraubend und sinnentleert, dass der Erzähler beginnt, nicht nur an seiner Aufgabe, sondern auch an sich selbst zu zweifeln. Wer ist er wirklich? Warum ist sein Leben eine Lüge? Und wieso ist er in der Lage, von den USA aus mit der U-Bahn nach Paris, Amsterdam und Kiel zu fahren? Mit "Der Bahnhof von Plön" legt Christopher Ecker sein bislang kühnstes Buch vor - eine verstörende Tour de Force, die gleichermaßen Zeitanalyse, Entwicklungsroman, spannender Thriller, literarische Fantasy und ein philosophischer Exkurs der düstersten Sorte ist. Im Mittelpunkt des ebenso virtuosen wie doppelbödigen Spiels um Trug und Wirklichkeit steht ein schmerzhafter Selbstfindungsprozess: Wenn wir diejenigen sind, die durch unsere Erinnerungen geformt werden, wer sind wir dann, wenn diese Erinnerungen falsch sind?

Anbieter: buecher
Stand: 10.08.2020
Zum Angebot
Der Bahnhof von Plön
22,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Zusammen mit seinem trollähnlichen Diener haust der anfangs noch namenlose Ich-Erzähler in einem schäbigen New Yorker Apartment und führt dubiose Aufträge für eine Person durch, die sich "der Lotse" nennt. Gegenwärtig soll eine höchst befremdliche Fracht transportiert werden, doch die Arbeit erweist sich als so kraftraubend und sinnentleert, dass der Erzähler beginnt, nicht nur an seiner Aufgabe, sondern auch an sich selbst zu zweifeln. Wer ist er wirklich? Warum ist sein Leben eine Lüge? Und wieso ist er in der Lage, von den USA aus mit der U-Bahn nach Paris, Amsterdam und Kiel zu fahren? Mit "Der Bahnhof von Plön" legt Christopher Ecker sein bislang kühnstes Buch vor - eine verstörende Tour de Force, die gleichermaßen Zeitanalyse, Entwicklungsroman, spannender Thriller, literarische Fantasy und ein philosophischer Exkurs der düstersten Sorte ist. Im Mittelpunkt des ebenso virtuosen wie doppelbödigen Spiels um Trug und Wirklichkeit steht ein schmerzhafter Selbstfindungsprozess: Wenn wir diejenigen sind, die durch unsere Erinnerungen geformt werden, wer sind wir dann, wenn diese Erinnerungen falsch sind?

Anbieter: Dodax
Stand: 10.08.2020
Zum Angebot
Flanerie in der Grossstadt
45,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Im Mittelpunkt dieser Untersuchung stehen die Arbeiten der New Yorker Fotografin und Filmemacherin Helen Levitt (Jahrgang 1913), die in der US-amerikanischen Strassenfotografie eine ganz eigenständige Position einnimmt. Vor dem Hintergrund der Dokumentarfotografie, angeregt von Walker Evans (1903–1975) und beeinflusst von dem Franzosen Henri Cartier-Bresson (1908–2004), hat sie das urbane Leben in New York seit dem Ende der 1930er Jahre zu ihrem Thema gemacht. Dabei gilt ihr Interesse nicht der Stadt an sich, sondern der Strasse – genauer dem Gehsteig als Ort, wo sich das alltägliche Leben abspielt. Levitt beobachtet die vitale und expressive Alltagskultur, die in den Ritualen und Gesten der Bewohner deutlich zum Ausdruck kommt. Darüber hinaus spielen Kinder, ihr Verhalten und ihre Körpersprache, eine wichtige Rolle. Die Strassen und Hinterhöfe werden zur Bühne ihrer Spiele und somit zu Selbstdarstellungen in einem theatralischen Raum. Auf ihren Streifzügen durch die Grossstadt ist Levitt auf der Suche nach dem Anderen im Alltäglichen.Andrea Henkens, geboren 1971; Studium der Kunstgeschichte, Neueren deutschen Literaturwissenschaft und Pädagogik in Kiel, Magisterarbeit über 'Naturformkonzeptionen der späten zwanziger und frühen dreissiger Jahre: Die Pflanzenfotografien von Aenne Biermann“. 1999 bis 2002: Promotionsstipendiatin des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst sowie DAAD-Stipendium mit Forschungsaufenthalten in New York und San Francisco, seit 2002 Mitarbeiterin bei dem Kunstmagazin art, Veröffentlichungen, u.a. zur Fotografie, 2004 Promotion in Leipzig.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 10.08.2020
Zum Angebot
Der Bahnhof von Plön
31,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Zusammen mit seinem trollähnlichen Diener haust der anfangs noch namenlose Ich-Erzähler in einem schäbigen New Yorker Apartment und führt dubiose Aufträge für eine Person durch, die sich »der Lotse« nennt. Gegenwärtig soll eine höchst befremdliche Fracht transportiert werden, doch die Arbeit erweist sich als so kraftraubend und sinnentleert, dass der Erzähler beginnt, nicht nur an seiner Aufgabe, sondern auch an sich selbst zu zweifeln. Wer ist er wirklich? Warum ist sein Leben eine Lüge? Und wieso ist er in der Lage, von den USA aus mit der U-Bahn nach Paris, Amsterdam und Kiel zu fahren? Mit »Der Bahnhof von Plön« legt Christopher Ecker sein bislang kühnstes Buch vor – eine verstörende Tour de Force, die gleichermassen Zeitanalyse, Entwicklungsroman, spannender Thriller, literarische Fantasy und ein philosophischer Exkurs der düstersten Sorte ist. Im Mittelpunkt des ebenso virtuosen wie doppelbödigen Spiels um Trug und Wirklichkeit steht ein schmerzhafter Selbstfindungsprozess: Wenn wir diejenigen sind, die durch unsere Erinnerungen geformt werden, wer sind wir dann, wenn diese Erinnerungen falsch sind?

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 10.08.2020
Zum Angebot
Der Bahnhof von Plön
24,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Zusammen mit seinem trollähnlichen Diener haust der anfangs noch namenlose Ich-Erzähler in einem schäbigen New Yorker Apartment und führt dubiose Aufträge für eine Person durch, die sich »der Lotse« nennt. Gegenwärtig soll eine höchst befremdliche Fracht transportiert werden, doch die Arbeit erweist sich als so kraftraubend und sinnentleert, dass der Erzähler beginnt, nicht nur an seiner Aufgabe, sondern auch an sich selbst zu zweifeln. Wer ist er wirklich? Warum ist sein Leben eine Lüge? Und wieso ist er in der Lage, von den USA aus mit der U-Bahn nach Paris, Amsterdam und Kiel zu fahren? Mit »Der Bahnhof von Plön« legt Christopher Ecker sein bislang kühnstes Buch vor - eine verstörende Tour de Force, die gleichermassen Zeitanalyse, Entwicklungsroman, spannender Thriller, literarische Fantasy und ein philosophischer Exkurs der düstersten Sorte ist. Im Mittelpunkt des ebenso virtuosen wie doppelbödigen Spiels um Trug und Wirklichkeit steht ein schmerzhafter Selbstfindungsprozess: Wenn wir diejenigen sind, die durch unsere Erinnerungen geformt werden, wer sind wir dann, wenn diese Erinnerungen falsch sind?

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 10.08.2020
Zum Angebot
Flanerie in der Grossstadt
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Mittelpunkt dieser Untersuchung stehen die Arbeiten der New Yorker Fotografin und Filmemacherin Helen Levitt (Jahrgang 1913), die in der US-amerikanischen Straßenfotografie eine ganz eigenständige Position einnimmt. Vor dem Hintergrund der Dokumentarfotografie, angeregt von Walker Evans (1903–1975) und beeinflusst von dem Franzosen Henri Cartier-Bresson (1908–2004), hat sie das urbane Leben in New York seit dem Ende der 1930er Jahre zu ihrem Thema gemacht. Dabei gilt ihr Interesse nicht der Stadt an sich, sondern der Straße – genauer dem Gehsteig als Ort, wo sich das alltägliche Leben abspielt. Levitt beobachtet die vitale und expressive Alltagskultur, die in den Ritualen und Gesten der Bewohner deutlich zum Ausdruck kommt. Darüber hinaus spielen Kinder, ihr Verhalten und ihre Körpersprache, eine wichtige Rolle. Die Straßen und Hinterhöfe werden zur Bühne ihrer Spiele und somit zu Selbstdarstellungen in einem theatralischen Raum. Auf ihren Streifzügen durch die Großstadt ist Levitt auf der Suche nach dem Anderen im Alltäglichen.Andrea Henkens, geboren 1971; Studium der Kunstgeschichte, Neueren deutschen Literaturwissenschaft und Pädagogik in Kiel, Magisterarbeit über 'Naturformkonzeptionen der späten zwanziger und frühen dreißiger Jahre: Die Pflanzenfotografien von Aenne Biermann“. 1999 bis 2002: Promotionsstipendiatin des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst sowie DAAD-Stipendium mit Forschungsaufenthalten in New York und San Francisco, seit 2002 Mitarbeiterin bei dem Kunstmagazin art, Veröffentlichungen, u.a. zur Fotografie, 2004 Promotion in Leipzig.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 10.08.2020
Zum Angebot
Der Bahnhof von Plön
23,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Zusammen mit seinem trollähnlichen Diener haust der anfangs noch namenlose Ich-Erzähler in einem schäbigen New Yorker Apartment und führt dubiose Aufträge für eine Person durch, die sich »der Lotse« nennt. Gegenwärtig soll eine höchst befremdliche Fracht transportiert werden, doch die Arbeit erweist sich als so kraftraubend und sinnentleert, dass der Erzähler beginnt, nicht nur an seiner Aufgabe, sondern auch an sich selbst zu zweifeln. Wer ist er wirklich? Warum ist sein Leben eine Lüge? Und wieso ist er in der Lage, von den USA aus mit der U-Bahn nach Paris, Amsterdam und Kiel zu fahren? Mit »Der Bahnhof von Plön« legt Christopher Ecker sein bislang kühnstes Buch vor – eine verstörende Tour de Force, die gleichermaßen Zeitanalyse, Entwicklungsroman, spannender Thriller, literarische Fantasy und ein philosophischer Exkurs der düstersten Sorte ist. Im Mittelpunkt des ebenso virtuosen wie doppelbödigen Spiels um Trug und Wirklichkeit steht ein schmerzhafter Selbstfindungsprozess: Wenn wir diejenigen sind, die durch unsere Erinnerungen geformt werden, wer sind wir dann, wenn diese Erinnerungen falsch sind?

Anbieter: Thalia AT
Stand: 10.08.2020
Zum Angebot
Mad Mission - The Complete Edition (9 Blu-rays ...
81,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Alle fünf Filme der berühmten Hong-Kong-Serie 'Mad Mission' (aka. Aces Go Places) waren Erfolgshits an den heimischen Kinokassen. In jedem der Teile werden die (Anti-)Helden Sam und Kodijack mit einem unlösbaren Auftrag betraut, den sie, trotz ihrer gegensätzlichen Charaktere und Fertigkeiten, nur gemeinsam lösen können. 'Mad Mission' King Kong ist ein gerissener Dieb und hat einen wertvollen Diamanten geraubt. Leider kann die Polizei nicht viel ausrichten und man bestellt aus Amerika einen Meisterdetektiv. Albert Au, wegen seiner Glatze auch Kodijack genannt, übernimmt den Fall und ist Garant für wilde Verfolgungsjagden, turbulente Action und alles was ein Eastern-Herz begehrt. Laufzeit: ca. 80 Min. Produktionsjahr: 1982 Regie: Eric Tsang Darsteller: Zhang Ai-jia, Tseng Chih-Wei, Robert Houston, Samuel Hui, Mai Jia, Dean Shek Extras: Bildergalerie, Produktinfos, Diverse Trailer, Artwork-Galerie uvm. 'Mad Mission 2' Das American Bureau of Investigation (ABI) schickt ihren härtesten Mann, Filthy Harry, nach Hongkong, um eine Sammlung gestohlener Diamanten zurückzuholen und den Mann zu beseitigen, der sie gestohlen hat. Eine rücksichtslose Gang, angeführt von Bozo, ist im Auftrag einer italienischen Vereinigung auch hinter den Diamanten her. Sam, der Diamantendieb bekommt Besuch von der hübschen Juliet. Sie verwickelt ihn in einen Banküberfall, eine Finte, um ihn dazu zu zwingen für ihren Boss Bozo zu arbeiten. Dieser bietet ihm Schutz vor Filthy Harry sowie vor der Polizei. Als Gegenleistung verlangt er Fünfzig Prozent der Diamanten. Sam lehnt ab. Es ist der Beginn einer waghalsigen Flucht, in der er in Kodijack, einem ehemaligen New Yorker Polizisten, sowie dessen wunderschöner Frau Komplizen findet. Die drei liefern sich einen erbitterten Kampf mit Bozo, Filthy Harry und der Polizei. Laufzeit: ca. 84 Min. Produktionsjahr: 1983 Regie: Eric Tsang Darsteller: Zhang Ai-jia, Tseng Chih-Wei, Yasuaki Kurata, Suzanna Valentino Extras: Bildergalerie, Diverse Trailer, Artwork-Galerie uvm. 'Mad Mission 3' Mad Sam, der Möchtegern-Agent, hat durch einen Sprung vom Eifelturm in die Seine die Gentleman vom Secret Service beeindruckt und überzeugt. Jedenfalls behauptet das ein gewisser Mr. Bond, der ihm mit seinen Unterseeboot aus dem Wasser zieht und auch gleich einen ebenso gefährlichen wie ehrenvollen Auftrag für ihn hat: Mad Sam soll im fernen Hongkong die gestohlenen Kronjuwelen aufspüren. Natürlich ist dieser Mr. Bond nicht vom Secret Service - doch bevor Sam das herausfindet, gibt's jede Menge Zoff. Und danach erst recht! Laufzeit: ca. 81 Min. Produktionsjahr: 1984 Regie: Tsui Hark Darsteller: Zhang Ai-jia, Peter Graves, Xu Guan-jie, Mai Jia, Richard Kiel Extras: Bildergalerie, Making of, Diverse Trailer, Artwork-Galerie uvm. 'Mad Mission 4' Professor Ernest Bright hat eine unglaubliche Erfindung gemacht. Einen Kristall, mit dem man aus normalen Menschen unbezwingbare Muskelmänner fabrizieren kann. Leider hat sein verbrecherischer Assistent den skrupellosen Mr. H über diese revolutionäre Erfindung informiert. Mr. H ist entschlossen, den Kristall in seine Gewalt zu bekommen und schickt seine Killer aus. Prof. Bright kommt ums Leben. Sam und Sally, die Töchter des Professors, können mit dem Prisma entkommen. Sie bitten ihren Freund Kodyjack um Hilfe. Mr. H gibt aber so schnell nicht auf. Laufzeit: ca. 82 Min. Produktionsjahr: 1986 Regie: Ringo Lam Darsteller: Sylvia Chang, Sam Hui, Karl Maka, Sally Yeh Extras: Bildergalerie, Kinofassung, Diverse Trailer, Artwork-Galerie uvm. 'Mad Mission 5 - Director's Cut' Endlich sind sie wieder da: Die zwei umwerfend komischen Super-Action-Typen aus den Mad-Mission-Filmen! Diesmal werden die beiden verdächtigt, den gesamten chinesischen Nationalschatz geklaut zu haben. Um diese Beschuldigung los zu werden, wagen sie eine total verrückte Mission und erleben die haarsträubendsten Abenteuer ihres Lebens! Sie kämpfen gegen zum Leben erwachte Terrakotta-Krieger, werden in Peking verhaftet und sollen 'Schock-gefroren' werden. Neben dem Geheimdienst jagt sie eine Gangsterbande und sie stehen außerdem auf der Abschussliste eines chinesischen Rambos... Laufzeit: ca. 102 Min. Produktionsjahr: 1988 Regie: Lau Kar Leung Darsteller: Leslie Cheung, Samuel Hui, Karl

Anbieter: Thalia AT
Stand: 10.08.2020
Zum Angebot
Mad Mission - The Complete Edition (9 Blu-rays ...
137,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Alle fünf Filme der berühmten Hong-Kong-Serie 'Mad Mission' (aka. Aces Go Places) waren Erfolgshits an den heimischen Kinokassen. In jedem der Teile werden die (Anti-)Helden Sam und Kodijack mit einem unlösbaren Auftrag betraut, den sie, trotz ihrer gegensätzlichen Charaktere und Fertigkeiten, nur gemeinsam lösen können. 'Mad Mission' King Kong ist ein gerissener Dieb und hat einen wertvollen Diamanten geraubt. Leider kann die Polizei nicht viel ausrichten und man bestellt aus Amerika einen Meisterdetektiv. Albert Au, wegen seiner Glatze auch Kodijack genannt, übernimmt den Fall und ist Garant für wilde Verfolgungsjagden, turbulente Action und alles was ein Eastern-Herz begehrt. Laufzeit: ca. 80 Min. Produktionsjahr: 1982 Regie: Eric Tsang Darsteller: Zhang Ai-jia, Tseng Chih-Wei, Robert Houston, Samuel Hui, Mai Jia, Dean Shek Extras: Bildergalerie, Produktinfos, Diverse Trailer, Artwork-Galerie uvm. 'Mad Mission 2' Das American Bureau of Investigation (ABI) schickt ihren härtesten Mann, Filthy Harry, nach Hongkong, um eine Sammlung gestohlener Diamanten zurückzuholen und den Mann zu beseitigen, der sie gestohlen hat. Eine rücksichtslose Gang, angeführt von Bozo, ist im Auftrag einer italienischen Vereinigung auch hinter den Diamanten her. Sam, der Diamantendieb bekommt Besuch von der hübschen Juliet. Sie verwickelt ihn in einen Banküberfall, eine Finte, um ihn dazu zu zwingen für ihren Boss Bozo zu arbeiten. Dieser bietet ihm Schutz vor Filthy Harry sowie vor der Polizei. Als Gegenleistung verlangt er Fünfzig Prozent der Diamanten. Sam lehnt ab. Es ist der Beginn einer waghalsigen Flucht, in der er in Kodijack, einem ehemaligen New Yorker Polizisten, sowie dessen wunderschöner Frau Komplizen findet. Die drei liefern sich einen erbitterten Kampf mit Bozo, Filthy Harry und der Polizei. Laufzeit: ca. 84 Min. Produktionsjahr: 1983 Regie: Eric Tsang Darsteller: Zhang Ai-jia, Tseng Chih-Wei, Yasuaki Kurata, Suzanna Valentino Extras: Bildergalerie, Diverse Trailer, Artwork-Galerie uvm. 'Mad Mission 3' Mad Sam, der Möchtegern-Agent, hat durch einen Sprung vom Eifelturm in die Seine die Gentleman vom Secret Service beeindruckt und überzeugt. Jedenfalls behauptet das ein gewisser Mr. Bond, der ihm mit seinen Unterseeboot aus dem Wasser zieht und auch gleich einen ebenso gefährlichen wie ehrenvollen Auftrag für ihn hat: Mad Sam soll im fernen Hongkong die gestohlenen Kronjuwelen aufspüren. Natürlich ist dieser Mr. Bond nicht vom Secret Service - doch bevor Sam das herausfindet, gibt's jede Menge Zoff. Und danach erst recht! Laufzeit: ca. 81 Min. Produktionsjahr: 1984 Regie: Tsui Hark Darsteller: Zhang Ai-jia, Peter Graves, Xu Guan-jie, Mai Jia, Richard Kiel Extras: Bildergalerie, Making of, Diverse Trailer, Artwork-Galerie uvm. 'Mad Mission 4' Professor Ernest Bright hat eine unglaubliche Erfindung gemacht. Einen Kristall, mit dem man aus normalen Menschen unbezwingbare Muskelmänner fabrizieren kann. Leider hat sein verbrecherischer Assistent den skrupellosen Mr. H über diese revolutionäre Erfindung informiert. Mr. H ist entschlossen, den Kristall in seine Gewalt zu bekommen und schickt seine Killer aus. Prof. Bright kommt ums Leben. Sam und Sally, die Töchter des Professors, können mit dem Prisma entkommen. Sie bitten ihren Freund Kodyjack um Hilfe. Mr. H gibt aber so schnell nicht auf. Laufzeit: ca. 82 Min. Produktionsjahr: 1986 Regie: Ringo Lam Darsteller: Sylvia Chang, Sam Hui, Karl Maka, Sally Yeh Extras: Bildergalerie, Kinofassung, Diverse Trailer, Artwork-Galerie uvm. 'Mad Mission 5 - Director's Cut' Endlich sind sie wieder da: Die zwei umwerfend komischen Super-Action-Typen aus den Mad-Mission-Filmen! Diesmal werden die beiden verdächtigt, den gesamten chinesischen Nationalschatz geklaut zu haben. Um diese Beschuldigung los zu werden, wagen sie eine total verrückte Mission und erleben die haarsträubendsten Abenteuer ihres Lebens! Sie kämpfen gegen zum Leben erwachte Terrakotta-Krieger, werden in Peking verhaftet und sollen 'Schock-gefroren' werden. Neben dem Geheimdienst jagt sie eine Gangsterbande und sie stehen ausserdem auf der Abschussliste eines chinesischen Rambos... Laufzeit: ca. 102 Min. Produktionsjahr: 1988 Regie: Lau Kar Leung Darsteller: Leslie Cheung, Samuel Hui, Karl

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 10.08.2020
Zum Angebot