Angebote zu "Wiederentdeckt" (18 Treffer)

Kategorien

Shops

Kulturgut unter Wasser
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

333 Jahre nach ihrem Untergang, am 24. April 1961, fand die Vasa wieder ihren Weg ans Sonnenlicht. Sie war im Jahre 1956 aufdem Grund des Stockholmer Hafens - 32 Meter unterhalb der Wasseroberfläche - von dem Wrackforscher Anders Franzen wiederentdeckt worden, nachdem er eine nicht unbeträchtliche Zeit für die Suche nach der FundsteIle aufgewendet hatte. Mehr als ein Jahr lang wurde das Schiffvon Tauchern erkundet und vermessen. Die Hebung des Schiffes wurde in Schweden zu einem öffentlichen Ereignis. Zuerst waren die einzelnen Objekte rund um Bug und Heck gehoben, nummeriert, katalogisiert, gewaschen und in Wassertanks gebracht worden. Anschließend begannen Taucher der schwedischen Marine, sechs Tunnel unter den Kiel des Schiffes zu bohren. Dort wurden Kabel verlegt, um mit zwei Pontons das Schiffin einem Stück zu heben. Die Vasa wurde gedreht und - weiterhin 15 m unter der Oberfläche - in flacheres Wasser gebracht. Bevor das Schiffendgültig an die Oberfläche gehoben wurde, stopfte man alle Lecks. Zwei Wochen lang wurde .das Schiffanschließend rund um die Uhr mit Wasser eingesprüht.Im Sommer 1961 untersuchten Archäologen das Schiff. Insgesamt wurden 25 000 Einzelteile gefunden, von denen die Hälfte Teile des Schiffes waren. Ab 1962 war das Schiffbereits für die Öffentlichkeit zu sehen, während es noch 17 Jahre lang mit Polyäthylenglykol zur Konservierung besprüht wurde. Diese Substanz ersetzt das Wasser, das dem Holz verloren geht, wenn es nicht mehr unter Wasser ist und deswegen trocknet, so dass das Holz nicht anfängt zu schrumpfen. Auch die Konservierung des Segeltuchs und der Eisenteile warfen größere Probleme auf, die in aufwändiger Weise gelöst werden mussten. Der Konservierungsprozess wurde erst 1979 beendet, dann konnte mit dem Wiederaufbau des Schiffes begonnen werden.Seit 1990 befindet sich die nun vollständig wiederhergestellte Vasa in einem Museum in Stockholm, das jährlich von 800 000 Touristen besichtigt wird und damit das meistbesuchte Museum Skandinaviens ist. Das Schiff ist jetzt in einem so guten Erhaltungszustand, dass es problemlos von den Besuchern betreten werden kann.

Anbieter: Dodax
Stand: 14.07.2020
Zum Angebot
"Die Geschichten sind ja schnell gelesen ..."
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Vor 200 Jahren wurde in Marne der große Gelehrte Karl Viktor Müllenhoff geboren. Er arbeitete intensiv mit Theodor Storm, Theodor Mommsen und Klaus Groth zusammen. In seiner Berliner Zeit stand er in engem Kontakt mit den Brüdern Grimm. Müllenhoff ist vor allem bekannt geworden durch seine Sammlung der Märchen, Lieder und Sagen, mit der er einen wichtigen Teil der kulturellen Überlieferung Schleswig-Holsteins sicherte.Das Müllenhoff-Lesebuch präsentiert die schönsten Märchen aus Schleswig-Holstein. Auch die Sagen um Klaus Störtebeker und Martje Floris, über das Biikebrennen und Rungholt, über das alte Plön und den Ugleisee und das berühmteste Lied aus Müllenhoffs Sammlung, "Dat Du min leevsten büst", werden hier wiederentdeckt. Theodor Storm und Klaus Groth kommen ebenso zu Wort wie Theodor Mommsen und Jacob und Wilhelm Grimm. Lesenswert sind auch ausgewählte Briefe Müllenhoffs, die besonders Stationen seines Werdegangs lebendig werden lassen.Eingeleitet wird der kurzweilige Band durch eine biografische Annäherung von Frank Trende, die Müllenhoffs Weg aus Dithmarschen und Kiel nach Berlin nachzeichnet.

Anbieter: Dodax
Stand: 14.07.2020
Zum Angebot
'Die Geschichten sind ja schnell gelesen ...'
31,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Vor 200 Jahren wurde in Marne der grosse Gelehrte Karl Viktor Müllenhoff geboren. Er arbeitete intensiv mit Theodor Storm, Theodor Mommsen und Klaus Groth zusammen. In seiner Berliner Zeit stand er in engem Kontakt mit den Brüdern Grimm. Müllenhoff ist vor allem bekannt geworden durch seine Sammlung der Märchen, Lieder und Sagen, mit der er einen wichtigen Teil der kulturellen Überlieferung Schleswig-Holsteins sicherte. Das Müllenhoff-Lesebuch präsentiert die schönsten Märchen aus Schleswig-Holstein. Auch die Sagen um Klaus Störtebeker und Martje Floris, über das Biikebrennen und Rungholt, über das alte Plön und den Ugleisee und das berühmteste Lied aus Müllenhoffs Sammlung, „Dat Du min leevsten büst“, werden hier wiederentdeckt. Theodor Storm und Klaus Groth kommen ebenso zu Wort wie Theodor Mommsen und Jacob und Wilhelm Grimm. Lesenswert sind auch ausgewählte Briefe Müllenhoffs, die besonders Stationen seines Werdegangs lebendig werden lassen. Eingeleitet wird der kurzweilige Band durch eine biografische Annäherung von Frank Trende, die Müllenhoffs Weg aus Dithmarschen und Kiel nach Berlin nachzeichnet.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 14.07.2020
Zum Angebot
Lorenz von Stein
1,50 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Lange Zeit war er beinahe in Vergessenheit geraten, erst in den letzten 50 Jahren ist er wiederentdeckt worden: Lorenz von Stein (1815-1890), einer der bedeutendsten Verwaltungs- und Sozialwissenschaftler des 19. Jahrhunderts. Geboren in Borby, Schüler in Eckernförde und Flensburg, Student der Philosophie und Rechtswissenschaft an der Kieler Universität - Stein, der als einer der Gründungsväter der Soziologie bezeichnet werden kann, ist ein echter 'norddeutscher Jung'. Als einer der ersten Deutschen befasste Lorenz von Stein sich mit dem französischen Sozialismus und Kommunismus und setzte damit Impulse für die Politik in Deutschland, etwa für Bismarck - Impulse, die noch heute von Bedeutung sind. Er engagierte sich politisch, verlor seinen Lehrstuhl in Kiel und wurde später von Wien aus ein auch international beachteter Verwaltungsjurist. Utz Schliesky und Jan Schlürmann zeigen in dieser Biografie dieses grossen Norddeutschen dessen gewaltiges Lebenswerk auf, sein Wirken und sein Nachwirken - bis heute. Kompakt, informativ und prägnant.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 14.07.2020
Zum Angebot
'Die Geschichten sind ja schnell gelesen ...'
22,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Vor 200 Jahren wurde in Marne der grosse Gelehrte Karl Viktor Müllenhoff geboren. Er arbeitete intensiv mit Theodor Storm, Theodor Mommsen und Klaus Groth zusammen. In seiner Berliner Zeit stand er in engem Kontakt mit den Brüdern Grimm. Müllenhoff ist vor allem bekannt geworden durch seine Sammlung der Märchen, Lieder und Sagen, mit der er einen wichtigen Teil der kulturellen Überlieferung Schleswig-Holsteins sicherte. Das Müllenhoff-Lesebuch präsentiert die schönsten Märchen aus Schleswig-Holstein. Auch die Sagen um Klaus Störtebeker und Martje Floris, über das Biikebrennen und Rungholt, über das alte Plön und den Ugleisee und das berühmteste Lied aus Müllenhoffs Sammlung, 'Dat Du min leevsten büst', werden hier wiederentdeckt. Theodor Storm und Klaus Groth kommen ebenso zu Wort wie Theodor Mommsen und Jacob und Wilhelm Grimm. Lesenswert sind auch ausgewählte Briefe Müllenhoffs, die besonders Stationen seines Werdegangs lebendig werden lassen. Eingeleitet wird der kurzweilige Band durch eine biografische Annäherung von Frank Trende, die Müllenhoffs Weg aus Dithmarschen und Kiel nach Berlin nachzeichnet. Frank Trende, geboren 1963, Ministerialrat, Autor zahlreicher Beiträge und Bücher zur schleswig-holsteinischen Landeskunde und Kulturgeschichte. Zuletzt im Boyens Buchverlag besonders erfolgreich: 'Historische Orte erzählen Schleswig-Holsteins Geschichte', 'Literarische Reisen zwischen Nord- und Ostsee', 'Neuland! war das Zauberwort', 'Herrenhaus-Geschichten im Herzen Schleswig-Holsteins' und 'Sie rettete die ganze Stadt'.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 14.07.2020
Zum Angebot
'Die Geschichten sind ja schnell gelesen ...'
24,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Vor 200 Jahren wurde in Marne der große Gelehrte Karl Viktor Müllenhoff geboren. Er arbeitete intensiv mit Theodor Storm, Theodor Mommsen und Klaus Groth zusammen. In seiner Berliner Zeit stand er in engem Kontakt mit den Brüdern Grimm. Müllenhoff ist vor allem bekannt geworden durch seine Sammlung der Märchen, Lieder und Sagen, mit der er einen wichtigen Teil der kulturellen Überlieferung Schleswig-Holsteins sicherte. Das Müllenhoff-Lesebuch präsentiert die schönsten Märchen aus Schleswig-Holstein. Auch die Sagen um Klaus Störtebeker und Martje Floris, über das Biikebrennen und Rungholt, über das alte Plön und den Ugleisee und das berühmteste Lied aus Müllenhoffs Sammlung, „Dat Du min leevsten büst“, werden hier wiederentdeckt. Theodor Storm und Klaus Groth kommen ebenso zu Wort wie Theodor Mommsen und Jacob und Wilhelm Grimm. Lesenswert sind auch ausgewählte Briefe Müllenhoffs, die besonders Stationen seines Werdegangs lebendig werden lassen. Eingeleitet wird der kurzweilige Band durch eine biografische Annäherung von Frank Trende, die Müllenhoffs Weg aus Dithmarschen und Kiel nach Berlin nachzeichnet.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 14.07.2020
Zum Angebot
Lorenz von Stein
0,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Lange Zeit war er beinahe in Vergessenheit geraten, erst in den letzten 50 Jahren ist er wiederentdeckt worden: Lorenz von Stein (1815-1890), einer der bedeutendsten Verwaltungs- und Sozialwissenschaftler des 19. Jahrhunderts. Geboren in Borby, Schüler in Eckernförde und Flensburg, Student der Philosophie und Rechtswissenschaft an der Kieler Universität - Stein, der als einer der Gründungsväter der Soziologie bezeichnet werden kann, ist ein echter 'norddeutscher Jung'. Als einer der ersten Deutschen befasste Lorenz von Stein sich mit dem französischen Sozialismus und Kommunismus und setzte damit Impulse für die Politik in Deutschland, etwa für Bismarck - Impulse, die noch heute von Bedeutung sind. Er engagierte sich politisch, verlor seinen Lehrstuhl in Kiel und wurde später von Wien aus ein auch international beachteter Verwaltungsjurist. Utz Schliesky und Jan Schlürmann zeigen in dieser Biografie dieses großen Norddeutschen dessen gewaltiges Lebenswerk auf, sein Wirken und sein Nachwirken - bis heute. Kompakt, informativ und prägnant.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 14.07.2020
Zum Angebot
'Die Geschichten sind ja schnell gelesen ...'
20,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Vor 200 Jahren wurde in Marne der große Gelehrte Karl Viktor Müllenhoff geboren. Er arbeitete intensiv mit Theodor Storm, Theodor Mommsen und Klaus Groth zusammen. In seiner Berliner Zeit stand er in engem Kontakt mit den Brüdern Grimm. Müllenhoff ist vor allem bekannt geworden durch seine Sammlung der Märchen, Lieder und Sagen, mit der er einen wichtigen Teil der kulturellen Überlieferung Schleswig-Holsteins sicherte. Das Müllenhoff-Lesebuch präsentiert die schönsten Märchen aus Schleswig-Holstein. Auch die Sagen um Klaus Störtebeker und Martje Floris, über das Biikebrennen und Rungholt, über das alte Plön und den Ugleisee und das berühmteste Lied aus Müllenhoffs Sammlung, 'Dat Du min leevsten büst', werden hier wiederentdeckt. Theodor Storm und Klaus Groth kommen ebenso zu Wort wie Theodor Mommsen und Jacob und Wilhelm Grimm. Lesenswert sind auch ausgewählte Briefe Müllenhoffs, die besonders Stationen seines Werdegangs lebendig werden lassen. Eingeleitet wird der kurzweilige Band durch eine biografische Annäherung von Frank Trende, die Müllenhoffs Weg aus Dithmarschen und Kiel nach Berlin nachzeichnet. Frank Trende, geboren 1963, Ministerialrat, Autor zahlreicher Beiträge und Bücher zur schleswig-holsteinischen Landeskunde und Kulturgeschichte. Zuletzt im Boyens Buchverlag besonders erfolgreich: 'Historische Orte erzählen Schleswig-Holsteins Geschichte', 'Literarische Reisen zwischen Nord- und Ostsee', 'Neuland! war das Zauberwort', 'Herrenhaus-Geschichten im Herzen Schleswig-Holsteins' und 'Sie rettete die ganze Stadt'.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 14.07.2020
Zum Angebot