Angebote zu "Typisch" (19 Treffer)

Kategorien

Shops

Kiel - Stadt an der Förde (Wandkalender 2021 DI...
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bis in das Herz der Stadt reicht das Meer und fahren die Schiffe. Riesige Kräne auf der traditionsreichen Werft, alte Segelschiffe - das ist typisch für Kiel. Hier verschmelzen Meer und Strand, Urlaubsparadies und Großstadt zu einem einzigartigen Erlebnis. Dazu kommen noch die vielen kleinen Seen, Flüsse und Parks in und um die Stadt. Erkunden Sie das maritime Flair der Landeshauptstadt Schleswig-Holsteins.Dieser erfolgreiche Kalender wurde dieses Jahr mit gleichen Bildern und aktualisiertem Kalendarium wiederveröffentlicht.

Anbieter: buecher
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Kiel - Stadt an der Förde (Wandkalender 2021 DI...
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bis in das Herz der Stadt reicht das Meer und fahren die Schiffe. Riesige Kräne auf der traditionsreichen Werft, alte Segelschiffe - das ist typisch für Kiel. Hier verschmelzen Meer und Strand, Urlaubsparadies und Großstadt zu einem einzigartigen Erlebnis. Dazu kommen noch die vielen kleinen Seen, Flüsse und Parks in und um die Stadt. Erkunden Sie das maritime Flair der Landeshauptstadt Schleswig-Holsteins.Dieser erfolgreiche Kalender wurde dieses Jahr mit gleichen Bildern und aktualisiertem Kalendarium wiederveröffentlicht.

Anbieter: buecher
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Walther Schoenborn (1883-1956)
39,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Biographie wirkt wie ein Brennglas. Sie gibt dem Ausschnitt Größe und schärft den Blick fürs Kleine. Walther Schoenborns Leben und Werk bietet dabei vielleicht die einzige Möglichkeit, den Aufstieg und das Ende eines Rechtswissenschaftlers zu verfolgen, der vom Kaiserreich bis in die Anfänge der Bundesrepublik Deutschland hinein juristischer Vordenker war. Insbesondere das berufliche "Überleben" während der "Säuberungsaktionen" der Nationalsozialisten an ihrer juristischen Stoßtruppfakultät an der Universität Kiel lassen eine ungewöhnliche Kontinuität im Wirken dieses Mannes erkennen. Der Berufsweg dieses Staatsrechtslehrers muß faszinieren, denn die unterschiedlichen Verfassungsepochen des deutschen Staates in diesem Jahrhundert brachten ganz unterschiedliche Beanspruchungen auch des (beamteten) Universitätsangehörigen mit sich und warfen den Menschen hinter dem Funktionsträger in vielfältiger Weise hin und her. Walther Schoenborn verkörpert das Lebens- und Charakterbild eines Rechtswissenschaftlers, das zwar nicht typisch deutsch ist, aber in unserem Jahrhundert nur zu einem Deutschen paßt.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Kiel - Stadt an der Förde (Wandkalender 2020 DI...
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Bis in das Herz der Stadt reicht das Meer und fahren die Schiffe. Riesige Kräne auf der traditionsreichen Werft, alte Segelschiffe - das ist typisch für Kiel. Hier verschmelzen Meer und Strand, Urlaubsparadies und Großstadt zu einem einzigartigen Erlebnis. Dazu kommen noch die vielen kleinen Seen, Flüsse und Parks in und um die Stadt. Erkunden Sie das maritime Flair der Landeshauptstadt Schleswig-Holsteins.Dieser erfolgreiche Kalender wurde dieses Jahr mit gleichen Bildern und aktualisiertem Kalendarium wiederveröffentlicht.Dieser erfolgreiche Kalender wurde dieses Jahr mit gleichen Bildern und aktualisiertem Kalendarium wiederveröffentlicht.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Heinrich Heesch
49,95 € *
ggf. zzgl. Versand

1 Die Zeit bis zum Abitur (bis 1925) 11 2 Studium in Munchen (1925-1928) 27 3 Promotion in Zurich (1928-1930) 47 4 Die ersten Jahre als Assistent in Gattingen (1930-1933) 69 5 Ais Assistent unter der Nazi-Herrschaft (1933-1935) 97 6 Die Lasung des reguHiren Parkettierungsproblems (1932-1935) . . . . . . . . . . . . . . . . . . 119 7 Ais Privatgelehrter in Kiel - Vor-, Kriegs- und Na- kriegszeit (1935 -1948) . . . . . . . . . . 131 8 Beginn der Vierfarbenforschung (1947-1955) . 149 9 Ein neuer Anfang in Hannover (1955-1964) . 165 10 Erstmals Computer in der Vierfarbenforschung (1964-1967) . . . . . . . . . . . . . . 173 11 Ais Gastprofessor in den USA (1967 -1969) 183 12 'The First Step' (1970) . . . . . . 197 13 Wieder in den USA (1971). . . . . . . 206 14 Erste Ablehnungen durch die DFG - Konkurrenz aus den USA? (1972-1973) . 214 15 Der Wettlaufum die Lasung (1973-1976) 233 16 Die Lasung des Vierfarbenproblems? (1976-1977) 251 17 Die letzten Bemuhungen urn eine DFG-Unterstutzung (1978-1981) . . . . . . . . . . . . . . . 274 18 Nach HEEscHs 75. Geburtstag (1981 bis heute) 287 Chronologie . . . 300 Quellen . . . . . 302 Schriftenverzeichnis 310 Namenverzeichnis 313 Bildnachweis. . . . 320 Vorwort "HEINRICH HEESCH" - Die Geschichte eines auBerst sensiblen, musi kalisch hochbegabten und umfassend gebildeten, schapferisch unge mein produktiven Mathematikers, die in ihrer Gesamtheit zwar nicht typisch ist, in Einzelheiten aber Merkmale aufweist, wie sie im Leben eines Wissenschaftlers oft charakteristisch sind: Bedeutende Erfolge wechseln mit Enttauschungen, wissenschaftliche Anerken nungen bleiben lange Zeit aus, Neid und Intrigen behindem zeit weise den wissenschaftlichen Fortschritt, das angestrebte Endziel jahrzehntelangen Forschens wird kurz vor seinem Erreichen durch die "Konkurrenz" zunichte gemacht.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Die Eingemeindungen in die Stadt Kiel (1869-1970)
25,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Untersuchung der Eingemeindungen Kiels hat zwei wichtige Ziele. Zum einen wird eine Gesamtübersicht aller Eingemeindungen in die Stadt erstellt. Zum anderen wird die Stadt mit anderen Teilen Deutschlands verglichen, um aufzuzeigen, ob die Entwicklung Kiels typisch war. Zuerst wird in einer Übersicht die Eingemeindungspolitik in Deutschland im Verlauf von zwei Jahrhunderten kurz dargestellt. Anschließend erfolgt erstmalig die Darstellung aller Eingemeindungen in chronologischer Reihenfolge. Die wichtigsten Quellen sind dem Stadtarchiv Kiel entnommen, anhand derer die Entscheidungsprozesse der Verwaltung und der politischen Entscheidungsträger umfassend untersucht werden. Die Arbeit stellt die These auf, dass Kiel den typischen Verlauf von Eingemeindungen in Deutschland aufweist.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
IR-OSL-datierte Kolluvien als Archive zur Rekon...
71,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Methode der Lumineszenzdatierung befindet sich derzeit in rapider Entwicklung. So ist es mittlerweile möglich, auch Sedimente wie Kolluvien mittels optisch stimulierter Lumineszenz zu datieren. Im Rahmen dieser Arbeit wurden für die feinkörnigen, lössbürtigen Kolluvien des Altsiedellandes des Kraichgau modernste Einzelscheibchentechniken adaptiert und weiterentwickelt. Durch die erfolgreiche chronometrische Aufschlüsselung lassen sich die Kolluvialarchive in entscheidendem Masse für die Rekonstruktion der holozänen Landschaftsgeschichte nutzen. So kann für den Kraichgau gezeigt werden, dass es sich nicht nur um eine in der Eiszeit unter Periglazialbedingungen durch die Lössaufwehung massgeblich überformte Landschaft handelt. Vielmehr hat der Mensch das typisch sanftwellige Hügelrelief durch intensive Siedlungstätigkeit und die Auslösung von Bodenerosion und Kolluvienbildung v.a. seit der Eisenzeit entscheidend mitgeprägt. Die Autorin: Annette Kadereit studierte Geographie, Geologie und Mineralogie an den Universitäten Kiel und Heidelberg. Ihr Diplomstudium schloss sie im Rahmen eines DFG-Projektes mit einer Arbeit zur aktuellen fluvialen Dynamik an der Elsenz/Kraichgau ab. Nach dem Studium arbeitete sie für einige Jahre im Bereich der Bodenerosionsforschung für die Landesanstalt für Umweltschutz/Baden-Württemberg sowie für ein auf Ökologie und Umweltplanung spezialisiertes Planungsbüro. Ihre wissenschaftliche Tätigkeit nahm Annette Kadereit zunächst in einem DFG-geförderten Projekt zu Massenbewegungen in Süddeutschland mit der Untersuchung von Hangrutschungen an der rheinhessischen Schichtstufe wieder auf, ehe sie mit dieser, geoarchäologisch orientierten Arbeit Ihre Dissertation im Rahmen des DFG-Schwerpunktprogrammes 'Wandel der Geo-Biosphäre während der letzten 15 000 Jahre' erstellte. Seit Sommer 2000 leitet Annette Kadereit das Lumineszenzsedimentlabor der Forschungsstelle Archäometrie der Heidelberger Akademie der Wissenschaften am Max-Planck-Institut für Kernphysik in Heidelberg.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Die Eingemeindungen in die Stadt Kiel (1869–1970)
37,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Untersuchung der Eingemeindungen Kiels hat zwei wichtige Ziele. Zum einen wird eine Gesamtübersicht aller Eingemeindungen in die Stadt erstellt. Zum anderen wird die Stadt mit anderen Teilen Deutschlands verglichen, um aufzuzeigen, ob die Entwicklung Kiels typisch war. Zuerst wird in einer Übersicht die Eingemeindungspolitik in Deutschland im Verlauf von zwei Jahrhunderten kurz dargestellt. Anschliessend erfolgt erstmalig die Darstellung aller Eingemeindungen in chronologischer Reihenfolge. Die wichtigsten Quellen sind dem Stadtarchiv Kiel entnommen, anhand derer die Entscheidungsprozesse der Verwaltung und der politischen Entscheidungsträger umfassend untersucht werden. Die Arbeit stellt die These auf, dass Kiel den typischen Verlauf von Eingemeindungen in Deutschland aufweist.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Memoiren
27,50 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Schon vor über hundert Jahren hätte dieses Buch erscheinen sollen. Groth selbst hatte die 'Memoiren' vorgesehen als 6. Band seiner Werkausgabe. Doch der Tod durchkreuzte diese Pläne. Nun endlich können die autobiographischen Schriften des Quickborn-Dichters als Buch erscheinen. Im Mittelpunkt stehen Groths persönliche Begegnungen mit bedeutenden Künstlern und Wissenschaftlern seiner Zeit: Brahms, Helmholtz oder Bettina von Arnim. Groth erweist sich als präziser Beobachter, doch er ist weit mehr als ein Zeitzeuge. Seine Beschreibungen gewinnen ihre besondere kulturgeschichtliche Bedeutung dadurch, dass sie in eigener Art Sichtweisen und Wertungen offenbaren, die typisch sind für die bürgerliche Gesellschaft in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Mit diesem Band findet die Groth-Neuausgabe ihre Fortsetzung: nach der Lyrik ('Quickborn', 3-8042-0830-4, erschienen 1998) und der Prosa ('Vertelln', 3-8042-0868-1, erschienen 2001) folgt hier die Sachprosa. Wer Groth verstehen möchte, kommt um die Lektüre der Memoiren nicht herum. Die Herausgeber Prof. Dr. Ulf Bichel, geb. 1925 in Kiel, vielseitiger Sprach- und Literaturwissenschaftler, der sich über Jahrzehnte mit dem Werk und dem Leben von Klaus Groth befasst hat. Seit über 20 Jahren Herausgeber der Jahresgabe der Klaus-Groth-Gesellschaft. Zahlreiche Veröffentlichungen zur deutschen, insbesondere niederdeutschen Sprache und Literatur. Dr. Reinhard Goltz, geb. 1953 auf Finkenwerder, Geschäftsführer am Institut für niederdeutsche Sprache (Bremen). Versteht sich als Grenzgänger zwischen Wissenschaft, Literatur und Sprachpraxis. Zahlreiche Aufsätze und Beiträge zur plattdeutschen Sprache und Literatur. Seit 1998 Vorsitzender der Klaus-Groth-Gesellschaft.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot