Angebote zu "Sieht´s" (4 Treffer)

Kategorien

Shops

Abweichungen vom Essverhalten - Essstörungen in...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Soziologie - Medizin und Gesundheit, Note: 1,3, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Institut für Pädagogik), Veranstaltung: Soziologie der Ernährung, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Ernährung ist 'in das Netz der Kultur' (Setzwein, 2004, S. 19) eingebunden. Die jeweiligen kulturellen Unterschiede in der Wahl der Nahrungsmittel, der Zubereitung von Speisen und der Art der Mahlzeiten führen zu einer Abgrenzung unterschiedlicher Kulturen, aber auch zu einer Verstärkung des Einheitsgefühls einer Kultur. Die Eigenschaften und Eigentümlichkeiten einer Kultur werden geprägt. Für Deutschland sind z. B. deftige Hausmannskost oder Sauerkraut wie ein Markenzeichen der Küche. In anderen Ländern sieht dies schon erheblich anders aus. Schon die nationalen Unterschiede des Frühstücks weisen eine grosse Nahrungsvielfalt auf, und eine jeweils eigene Besonderheit für sich. Diese nationale Besonderheit des Essverhaltens und der jeweiligen für diese Nation typischen Lebensmittel ist eine Stärkung des sozialen Gefühls. Wertet jemand diese national typischen Speisen ab, so führt dies auch zu einem Ausschluss aus der Gesellschaft. Vom Kindesalter an 'eignen sich Menschen die gesellschaftlichen Strukturen an' (Setzwein 2004, S. 29). Von klein auf an passen sich Menschen dem Verhalten von Essen und Trinken der Gesellschaft an, und einverleiben sie sich so sehr, dass sie dieses Verhalten selber reproduzieren, und sich einem gewissen gegebenen Muster der Gesellschaft einfügen (Setzwein 2004, S.29). Dies sind u. a. Tischmanieren, feste Essenszeiten, die Zubereitung von Speisen oder aber auch Rituale beim Essen. Essen ist ein Prozess der Zivilisation in der sich Verhaltensstandards entwickelt haben. Ein deviantes Verhalten gegenüber diesen Standards kann auch zu einem Ausschluss und zu einer Abwertung führen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Die Briefe an die Galater, Epheser und Kolosser
47,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Neubearbeitung des NTD geht weiter! Der zweite Band der Neubearbeitung des NTD. Wissenschaftliche Qualit¿ verst¿liche Darstellungen und g¿nstiger Preis haben diese Kommentarreihe seit Jahrzehnten zu einem Standardwerk f¿r Pfarrer, Lehrer, Studenten und kirchliche Mitarbeiter gemacht. Alle Kommentare weisen eine klare formale Gliederung auf: Einleitung, Literaturangaben, exakte ¿ersetzung, Analyse und Auslegung der Textabschnitte. Das Werk wird st¿ig erneuert; dem ersten Band der 1997 begonnenen zweiten Neubearbeitung (Wilckens, Joh.) folgt hier bereits der n¿ste und im Herbst 1998 der ¿bern¿ste (Phil., Thess., Philemon). Es lohnt sich also, die neuen B¿e und kommende ¿berarbeitete Neuauflagen zu subskribieren; auch bereits vorliegende B¿e k¿nnen dabei einbezogen werden. J¿rgen Beckers neugestaltete Auslegung des Galaterbriefes bringt nicht nur seine Kommentierung bei Einzelfragen auf den neuesten Stand der Diskussion, sondern tr¿ auch der anhaltenden Er¿rterung zu Briefstil und Rhetorik Rechnung. Dadurch k¿nnen Funktion und Argumentation des Paulus in den einzelnen Briefabschnitten genauer bestimmt werden; die Position des Apostels bekommt ein klares Profil. Ulrich Luz sieht im Kolosserbrief nicht einen nachpaulinischen Brief, sondern den Brief eines Mitarbeiters zu Lebzeiten des Paulus. Dessen Aussagen bringt er in ihrem eigenen Recht zur Geltung, ohne sie sogleich auf die 'Gegner' des Apostels zu beziehen; denn von diesen ist erst in Kapitel 2 die Rede und, genaugenommen, sehr viel weniger zu erfahren, als bisherige Exegeten angenommen haben. Den Epheserbrief sieht Luz nicht als einen dogmatischen Traktat ¿ber die Kirche, sondern als einen Gebetsbrief, der anbetend und lobpreisend Gottes Handeln nachdenkt und dankbar auf das Werk des Apostels Paulus, die Vers¿hnung zwischen Juden und Heiden, zur¿ckblickt. Die Ethik hat in diesem Brief gro¿s Gewicht. Mit Gnosis haben beide Briefe nichts zu tun. Die Autoren Dr. theol. J¿rgen Becker ist Professor f¿r Neues Testament in Kiel. Dr. theol. Ulrich Luz ist Professor f¿r Neues Testament in Bern.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Abweichungen vom Essverhalten - Essstörungen in...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Soziologie - Medizin und Gesundheit, Note: 1,3, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Institut für Pädagogik), Veranstaltung: Soziologie der Ernährung, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Ernährung ist 'in das Netz der Kultur' (Setzwein, 2004, S. 19) eingebunden. Die jeweiligen kulturellen Unterschiede in der Wahl der Nahrungsmittel, der Zubereitung von Speisen und der Art der Mahlzeiten führen zu einer Abgrenzung unterschiedlicher Kulturen, aber auch zu einer Verstärkung des Einheitsgefühls einer Kultur. Die Eigenschaften und Eigentümlichkeiten einer Kultur werden geprägt. Für Deutschland sind z. B. deftige Hausmannskost oder Sauerkraut wie ein Markenzeichen der Küche. In anderen Ländern sieht dies schon erheblich anders aus. Schon die nationalen Unterschiede des Frühstücks weisen eine große Nahrungsvielfalt auf, und eine jeweils eigene Besonderheit für sich. Diese nationale Besonderheit des Essverhaltens und der jeweiligen für diese Nation typischen Lebensmittel ist eine Stärkung des sozialen Gefühls. Wertet jemand diese national typischen Speisen ab, so führt dies auch zu einem Ausschluss aus der Gesellschaft. Vom Kindesalter an 'eignen sich Menschen die gesellschaftlichen Strukturen an' (Setzwein 2004, S. 29). Von klein auf an passen sich Menschen dem Verhalten von Essen und Trinken der Gesellschaft an, und einverleiben sie sich so sehr, dass sie dieses Verhalten selber reproduzieren, und sich einem gewissen gegebenen Muster der Gesellschaft einfügen (Setzwein 2004, S.29). Dies sind u. a. Tischmanieren, feste Essenszeiten, die Zubereitung von Speisen oder aber auch Rituale beim Essen. Essen ist ein Prozess der Zivilisation in der sich Verhaltensstandards entwickelt haben. Ein deviantes Verhalten gegenüber diesen Standards kann auch zu einem Ausschluss und zu einer Abwertung führen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot