Angebote zu "Programmierung" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Typisch Deutsch - typisch Japanisch? Eine Befra...
29,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Germanistik - Sonstiges, Note: 1,7, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Germanistisches Seminar), Veranstaltung: Interkulturelle Kompetenz, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Seminararbeit aus dem Bereich der Interkulturellen Kommunikation analysiert und interpretiert die Ergebnisse einer Fragebogenaktion unter deutschen und japanischen. Der Fragebogen ist von Sonja Vandermeeren anhand der Kulturdimensionen und Stereotype von Hofstede, Trompenaars und Hall entwickelt worden. Die relativ grosse Zahl der Fragen ist für Studierende zumutbar, bei anderen Befragten hätte der Fragebogen deutlich kürzer ausfallen müssen. Um signifikante Unterschiede zu ermitteln, ist der Chi-Quadrat-Test im Programm SPSS zur Anwendung gekommen. Es gibt viele Versuche einer Definition von Kultur. Kultur kann als all das vom Menschen Geschaffene, also nicht natürlich Vorkommende verstanden werden. Kultur kann auch mit der Hochkultur identifiziert werden, mit Kunst, Religion und Wissenschaft. Auf einer anderen Ebene gehört zur Kultur nicht nur Materielles, sondern auch die Weise, wie Menschen denken. Kultur wird tradiert, sie wird erlernt, nicht vererbt. Gert Hofstede definiert Kultur als 'die kollektive Programmierung des Geistes, die die Mitglieder einer Gruppe oder Kategorie von Menschen von einer anderen unterscheidet.' Charles Hampdon-Turner und Fons Trompenaars definieren Kultur als Art und Weise, wie eine Gruppe von Menschen Probleme löst. Kulturen sind wandelbar, entweder durch intrakulturelle Veränderungen oder durch Einflüsse von aussen. Dazu gehört zum Beispiel die Übernahme fremdkultureller Charakteristika wie Yoga oder Sprache, wobei die Adaption in der Regel nicht vollständig geschieht, sondern von der eigenen Umwelt angepasst wird.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Suchmaschinenoptimierung für Onlineshops
6,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 2,3, Fachhochschule Kiel (Fachbereich Wirtschaft), Veranstaltung: Electronic Commerce, 21 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Suchmaschinenoptimierung (SEO - Search Engine Optimization) befasst sich mit den Techniken und Methoden zur besseren Positionierung der eigenen Webseite in den Suchmaschinenergebnissen. Je besser die Position ist, umso mehr mögliche Klicks werden generiert. Das wiederum führt zu mehr Verkäufen und zum Anstieg der Besucher auf einer Webseite. Ziel dieser Hausarbeit ist es einen kleinen Leitfaden zu erstellen und über die Grundlagen der Suchmaschinen zu informieren. Wir werden erläutern, welche Dinge man genauestens beachten sollte und welche Richtlinien es gibt. Unsere Priorität liegt dabei auf der Suchmaschinenoptimierung vor der Programmierung eines Onlineshops und vor der Suchmaschinenanmeldung. Uns ist es wichtig auf Standardfehler aufmerksam zu machen und mögliche Lösungsansätze, zu geben. Dieser Leitfaden ist für Onlineshops geschrieben, jedoch in den meisten Fällen auch auf normale Internetseiten anwendbar. Die Motivation zu dieser Hausarbeit ist ein interessantes Praxisprojekt für das Unternehmen CITTI Märkte GmbH & Co. KG gewesen und zum Anderen die vielen aktuellen Aussagen, Meinungen und Ratschläge im Bereich Suchmaschinenoptimierung. Es ist verständlich, dass es bis heute keinen wirklichen Standard-Leitfaden für SEO gibt, denn die grossen Suchmaschinen, wie 'Google' oder 'Yahoo!' lassen sich nicht in die Karten schauen. Jedoch ist es möglich anhand von offiziellen Richtlinien, Erfahrungen und Fachliteratur herauszufinden, wie sich viele Probleme vermeiden lassen und so einen Leitfaden zum Thema SEO für Onlineshops zu erstellen. Der erste Teil unserer Hausarbeit beschäftigt sich mit den Grundlangen zum Thema Suchmaschinen. Im zweiten Teil der Hausarbeit geht es um das Potenzial von SEO und die Probleme bei aktuellen Onlineshops. 6 Im dritten Teil geht es um die Website, deren Aufbau, Struktur, Eigenschaften, die Eintragung in Suchmaschinen und das spätere Überwachen und Kontrollieren der Seite.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Typisch Deutsch - typisch Japanisch? Eine Befra...
15,50 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Germanistik - Sonstiges, Note: 1,7, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Germanistisches Seminar), Veranstaltung: Interkulturelle Kompetenz, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Seminararbeit aus dem Bereich der Interkulturellen Kommunikation analysiert und interpretiert die Ergebnisse einer Fragebogenaktion unter deutschen und japanischen. Der Fragebogen ist von Sonja Vandermeeren anhand der Kulturdimensionen und Stereotype von Hofstede, Trompenaars und Hall entwickelt worden. Die relativ große Zahl der Fragen ist für Studierende zumutbar, bei anderen Befragten hätte der Fragebogen deutlich kürzer ausfallen müssen. Um signifikante Unterschiede zu ermitteln, ist der Chi-Quadrat-Test im Programm SPSS zur Anwendung gekommen. Es gibt viele Versuche einer Definition von Kultur. Kultur kann als all das vom Menschen Geschaffene, also nicht natürlich Vorkommende verstanden werden. Kultur kann auch mit der Hochkultur identifiziert werden, mit Kunst, Religion und Wissenschaft. Auf einer anderen Ebene gehört zur Kultur nicht nur Materielles, sondern auch die Weise, wie Menschen denken. Kultur wird tradiert, sie wird erlernt, nicht vererbt. Gert Hofstede definiert Kultur als 'die kollektive Programmierung des Geistes, die die Mitglieder einer Gruppe oder Kategorie von Menschen von einer anderen unterscheidet.' Charles Hampdon-Turner und Fons Trompenaars definieren Kultur als Art und Weise, wie eine Gruppe von Menschen Probleme löst. Kulturen sind wandelbar, entweder durch intrakulturelle Veränderungen oder durch Einflüsse von außen. Dazu gehört zum Beispiel die Übernahme fremdkultureller Charakteristika wie Yoga oder Sprache, wobei die Adaption in der Regel nicht vollständig geschieht, sondern von der eigenen Umwelt angepasst wird.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Suchmaschinenoptimierung für Onlineshops
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 2,3, Fachhochschule Kiel (Fachbereich Wirtschaft), Veranstaltung: Electronic Commerce, 21 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Suchmaschinenoptimierung (SEO - Search Engine Optimization) befasst sich mit den Techniken und Methoden zur besseren Positionierung der eigenen Webseite in den Suchmaschinenergebnissen. Je besser die Position ist, umso mehr mögliche Klicks werden generiert. Das wiederum führt zu mehr Verkäufen und zum Anstieg der Besucher auf einer Webseite. Ziel dieser Hausarbeit ist es einen kleinen Leitfaden zu erstellen und über die Grundlagen der Suchmaschinen zu informieren. Wir werden erläutern, welche Dinge man genauestens beachten sollte und welche Richtlinien es gibt. Unsere Priorität liegt dabei auf der Suchmaschinenoptimierung vor der Programmierung eines Onlineshops und vor der Suchmaschinenanmeldung. Uns ist es wichtig auf Standardfehler aufmerksam zu machen und mögliche Lösungsansätze, zu geben. Dieser Leitfaden ist für Onlineshops geschrieben, jedoch in den meisten Fällen auch auf normale Internetseiten anwendbar. Die Motivation zu dieser Hausarbeit ist ein interessantes Praxisprojekt für das Unternehmen CITTI Märkte GmbH & Co. KG gewesen und zum Anderen die vielen aktuellen Aussagen, Meinungen und Ratschläge im Bereich Suchmaschinenoptimierung. Es ist verständlich, dass es bis heute keinen wirklichen Standard-Leitfaden für SEO gibt, denn die großen Suchmaschinen, wie 'Google' oder 'Yahoo!' lassen sich nicht in die Karten schauen. Jedoch ist es möglich anhand von offiziellen Richtlinien, Erfahrungen und Fachliteratur herauszufinden, wie sich viele Probleme vermeiden lassen und so einen Leitfaden zum Thema SEO für Onlineshops zu erstellen. Der erste Teil unserer Hausarbeit beschäftigt sich mit den Grundlangen zum Thema Suchmaschinen. Im zweiten Teil der Hausarbeit geht es um das Potenzial von SEO und die Probleme bei aktuellen Onlineshops. 6 Im dritten Teil geht es um die Website, deren Aufbau, Struktur, Eigenschaften, die Eintragung in Suchmaschinen und das spätere Überwachen und Kontrollieren der Seite.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot