Angebote zu "Lese" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Bibliotheksarchitektur um 1900. Die Kieler Univ...
61,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Im 19. Jahrhundert erforderten erheblich gewachsene Bibliotheksbestände und neue Nutzungsanforderungen eine neue Bibliotheksarchitektur. Der seit der Antike entwickelte, im Mittelalter und Barock perfektionierte Bibliothekssaal mit wandparallel aufgestellten Regalen wurde durch neue Konzepte ersetzt, die die Bücher in Magazinen aufbewahrten und ihre Nutzung in Lesesälen vorsahen. Prägende Bauten für diesen neuen Bibliothekstypus waren die Nationalbibliotheken in Paris und London. In Deutschland ist das Aufkommen dieses neuen Typus eng mit der 1884 in Kiel eröffneten Alten Universitätsbibliothek am Schlossplatz verbunden. Der innovative Stahlskelettbau des Magazins wurde mit konventionell errichteten Lese- und Verwaltungsräumen durch eine gemeinsame Fassade verkleidet und hierin vorbildlich für viele weitere Bibliotheksbauten. Die 18 Beiträge des vorliegenden Bands stellen den Kieler Bau und andere wichtige Bibliotheken dieses neuen Typus in ihrem historischen Kontext vor. Die Epoche des Bibliotheksbaus um 1900 wird so erstmals auf einer breiten Basis erforscht. Neben der Perfektionierung von Magazin- und Regalsystemen werden auch die jeweils gewählten Fassadenformen in ihren Zusammenhang gestellt.Mit Beiträgen von Charlott Hannig, Anke Berghaus-Sprengel, Waldemar Okon, Jens Kempf, Hans-Dieter Nägelke, Jessica Degen-Heuer, Hans-Christian Pust, Christophe Didier, Max Dudler, Gitta Reinhardt-Fehrenbach, Johanna Beutner, Jakub Skutecki, Malgorzata Omilanowska, Sigrid Brandt, Peter Leonhardt, Michael Goer, Nikolaus Bernau und Thomas Will.

Anbieter: buecher
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Bibliotheksarchitektur um 1900. Die Kieler Univ...
59,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Im 19. Jahrhundert erforderten erheblich gewachsene Bibliotheksbestände und neue Nutzungsanforderungen eine neue Bibliotheksarchitektur. Der seit der Antike entwickelte, im Mittelalter und Barock perfektionierte Bibliothekssaal mit wandparallel aufgestellten Regalen wurde durch neue Konzepte ersetzt, die die Bücher in Magazinen aufbewahrten und ihre Nutzung in Lesesälen vorsahen. Prägende Bauten für diesen neuen Bibliothekstypus waren die Nationalbibliotheken in Paris und London. In Deutschland ist das Aufkommen dieses neuen Typus eng mit der 1884 in Kiel eröffneten Alten Universitätsbibliothek am Schlossplatz verbunden. Der innovative Stahlskelettbau des Magazins wurde mit konventionell errichteten Lese- und Verwaltungsräumen durch eine gemeinsame Fassade verkleidet und hierin vorbildlich für viele weitere Bibliotheksbauten. Die 18 Beiträge des vorliegenden Bands stellen den Kieler Bau und andere wichtige Bibliotheken dieses neuen Typus in ihrem historischen Kontext vor. Die Epoche des Bibliotheksbaus um 1900 wird so erstmals auf einer breiten Basis erforscht. Neben der Perfektionierung von Magazin- und Regalsystemen werden auch die jeweils gewählten Fassadenformen in ihren Zusammenhang gestellt.Mit Beiträgen von Charlott Hannig, Anke Berghaus-Sprengel, Waldemar Okon, Jens Kempf, Hans-Dieter Nägelke, Jessica Degen-Heuer, Hans-Christian Pust, Christophe Didier, Max Dudler, Gitta Reinhardt-Fehrenbach, Johanna Beutner, Jakub Skutecki, Malgorzata Omilanowska, Sigrid Brandt, Peter Leonhardt, Michael Goer, Nikolaus Bernau und Thomas Will.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Theaterpädagogik im Deutschunterricht
14,89 € *
ggf. zzgl. Versand

Unterrichtsentwurf aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Didaktik - Deutsch - Literatur, Werke, Note: 1,3, Christian-Albrechts-Universität Kiel, Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden Arbeit stelle ich das Kindertheaterstück "Ein Känguru wie du" von Ulrich Hub vor, um am Ende der Arbeit exemplarisch eine Unterrichtseinheit zu entwickeln, die theaterpädagogische Methoden miteinbezieht. Anschließend stelle ich Theaterpädagogik in seiner ästhetischen und ganzheitlichen Dimension vor und ordne sie didaktisch anhand der Fachanforderungen Schleswig-Holsteins ein. Die menschliche Kommunikation und das literarische Lesen haben sich durch das digitale Zeitalter drastisch verändert. Menschen lesen weniger, schneller und immer mehr digital. Ebenso geht das selbstbestimmte Lesen und das kulturelle Gedächtnis zurück. Dieses Verhalten führt zu Defiziten hinsichtlich der Lese- und Schreibkompetenz und zu Identitätsverlusten. Das Individuum geht im Social-Media-Strudel immer mehr verloren und eine Fülle an Möglichkeiten überfordern die jungen Menschen, ihre eigenen Talente zu entdecken. Immer mehr Menschen leben in einer virtuellen Simulation der Wirklichkeit, in einer perfekten Scheinwelt und verbringen übermäßig viel Zeit online. Um der veränderten Situation gerecht zu werden, muss sich auch der Deutschunterricht anpassen und seine Methoden überdenken, um die Schüler- und Schülerinnen zu selbstbestimmten, handlungsfähigen Subjekten zu erziehen und den Wechsel zwischen Medien und Wirklichkeit zu verarbeiten.Hier setzt die Theaterpädagogik an, denn Theater bewegt sich in einem Feld zwischen Fiktion und Wirklichkeit und vermag im Spiel dort anzuknüpfen. Durch theaterpädagogisches Arbeiten erfahren Kinder- und Jugendliche ihre Handlungsfähigkeit und sie erkennen ihren Körper als Instrument und Produzent von Handlung. Sie erfahren sich selbst und andere außerhalb der digitalen Welt, schulen ihr Fremd- und Selbstverständnis und lernen die bildenden Künste sowie die Gattung Drama auf eine spielerische Art kennen, die nicht nur ganzheitlich, abwechslungsreich und nachhaltig den Lernprozess steuert, sondern überdies auch wieder Freude am literarischen Lesen und der Gattung Drama wecken kann. Theaterpädagogik ist heute eine notwendige Ergänzung zum fachanalytischen Unterricht, damit die SuS keine Konsumenten bleiben, sondern zu Beteiligten werden.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
"Liber sanctae Mariae virginis in Bordesholm ..."
92,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Dank der günstigen Quellenlage lässt sich die wechselvolle Geschichte der Bibliothek des Augustiner-Chorherrenstifts in Bordesholm anhand von zahlreichen mittelalterlichen Hand- und Druckschriften sowie einem Bibliothekskatalog und mehreren frühneuzeitlichen Inventaren nachzeichnen. Die Entstehung und die Funktion der Büchersammlung sowie der Verlust großer Teilbestände in der Frühen Neuzeit spiegeln sich in drei Abschnitten des vorliegenden Bands wider, der einen Beitrag zur norddeutschen Bibliotheksgeschichte leistet. Auf der Grundlage von individuell zusammengestellten Handschriften der Kanoniker selbst, die hauptsächlich aus dem für die mittelalterliche Bibliotheksgeschichte bedeutsamen 15. Jahrhundert stammen, entstand eine strukturierte Büchersammlung. Die Bestände bieten einen breiten Fundus für personengeschichtliche Informationen und sind zugleich Ausdruck der vielfältigen Lese- und Bildungsinteressen im Kontext von Schreibstrategien, Literaturangebot und Textdistribution. Teil zwei widmet sich der Organisation und Funktionsweise der spätmittelalterlichen Bibliothek, die sich ausdrückt in der zeitgenössischen Erschließung des Buchbestands, dem Betrieb einer Einbandwerkstatt und der Konzentration auf bestimmte Wissensbereiche bei der Anschaffung von Frühdrucken. Damit lässt sich auch der Medienübergang facettieren. Neue Forschungsergebnisse und Rekonstruktionsansätze präsentiert ebenfalls der dritte Teil, in dem die Auswirkungen der Reformation auf bestimmte Bereiche der Überlieferung, der Transfer von kleineren Sammlungsteilen in die herzogliche Bibliothek nach Schloss Gottorf und die Übernahme der Bände durch die Universitätsbibliothek Kiel geschildert wird.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Über die Förderung eines lese- und rechtschreib...
39,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1,3, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Institut für Heilpädagogik), Sprache: Deutsch, Abstract: Zunächst werden kurz theoretische Grundlagen zur Lese- Rechtschreibförderung und didaktisch-methodische Prinzipien, sowie mögliche Fördermassnahmen aufgezeigt. Anschliessend wird der Entwicklungsstand eines Kindes dargestellt, welches grosse Probleme beim Lesen lernen und in der Rechtschreibung aufweist. Im Hauptteil der vorliegenden Arbeit wird die konkrete Förderung mit allen verwendeten Materialien dargestellt. Abschliessend wird die Förderung kritisch reflektiert und Vorschläge für die weitere Arbeit dargelegt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Über die Förderung eines lese- und rechtschreib...
27,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1,3, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Institut für Heilpädagogik), Sprache: Deutsch, Abstract: Zunächst werden kurz theoretische Grundlagen zur Lese- Rechtschreibförderung und didaktisch-methodische Prinzipien, sowie mögliche Fördermaßnahmen aufgezeigt. Anschließend wird der Entwicklungsstand eines Kindes dargestellt, welches große Probleme beim Lesen lernen und in der Rechtschreibung aufweist. Im Hauptteil der vorliegenden Arbeit wird die konkrete Förderung mit allen verwendeten Materialien dargestellt. Abschließend wird die Förderung kritisch reflektiert und Vorschläge für die weitere Arbeit dargelegt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Kasimiro Heft 2
7,90 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Nachdem Kasimiro seine kleine Welt in Heft 1 noch gemeinsam mit Tina und Toni erkundet hat, wird der kleine Kater nun langsam groß. Er durchstreift die Nachbarschaft auf eigene Faust und erlebt wieder tolle Abenteuer. Kasimiro trifft neue Freunde, freche Mäuse und feiert seinen ersten Geburtstag. Der kleine Kater verzaubert in dieser Fortsetzung den Leser erneut und zeigt mit seinen Erlebnissen auf verblüffend einfache Weise, worum es bei Freundschaft und Zusammenleben geht. Birgit Jansen hat die Geschichten um den Kater Kasimiro für Lese-anfänger und leseschwache Kinder geschrieben. Die Texte sind durchgängig lautgetreu, ergänzt durch kleine wichtige Wörter, und ent-sprechen den Lesestufen 1 - 8 des Kieler Leseaufbaus (ebenfalls erschienen im Veris Verlag, Kiel). Katharina Pahlen hat dem Kater Kasimiro ein Gesicht gegeben und mit Ihren liebevollen Illustrationen dafür gesorgt, dass das Lesen der Geschichten über den kleinen Kater zu einem unvergesslichen Erlebnis wird. Heft 2 enthält 11 Geschichten mit aufsteigendem Schwierigkeitsgrad. Eine große, gut lesbare Schrift und die Verwendung nicht zu langer, einfach strukturierter Wörter ohne Konsonantenhäufung sorgen für den perfekten Einstieg in das Lesenlernen!

Anbieter: Thalia AT
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Kasimiro Heft 2
11,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Nachdem Kasimiro seine kleine Welt in Heft 1 noch gemeinsam mit Tina und Toni erkundet hat, wird der kleine Kater nun langsam gross. Er durchstreift die Nachbarschaft auf eigene Faust und erlebt wieder tolle Abenteuer. Kasimiro trifft neue Freunde, freche Mäuse und feiert seinen ersten Geburtstag. Der kleine Kater verzaubert in dieser Fortsetzung den Leser erneut und zeigt mit seinen Erlebnissen auf verblüffend einfache Weise, worum es bei Freundschaft und Zusammenleben geht. Birgit Jansen hat die Geschichten um den Kater Kasimiro für Lese-anfänger und leseschwache Kinder geschrieben. Die Texte sind durchgängig lautgetreu, ergänzt durch kleine wichtige Wörter, und ent-sprechen den Lesestufen 1 - 8 des Kieler Leseaufbaus (ebenfalls erschienen im Veris Verlag, Kiel). Katharina Pahlen hat dem Kater Kasimiro ein Gesicht gegeben und mit Ihren liebevollen Illustrationen dafür gesorgt, dass das Lesen der Geschichten über den kleinen Kater zu einem unvergesslichen Erlebnis wird. Heft 2 enthält 11 Geschichten mit aufsteigendem Schwierigkeitsgrad. Eine grosse, gut lesbare Schrift und die Verwendung nicht zu langer, einfach strukturierter Wörter ohne Konsonantenhäufung sorgen für den perfekten Einstieg in das Lesenlernen!

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot