Angebote zu "Kognitive" (15 Treffer)

Kategorien

Shops

Sehr früh geborene Kieler Grundschulkinder
85,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Somatische und allgemeine kognitive Folgen von Frühgeburtlichkeit sind gut dokumentiert, spezifische neuropsychologische Defizite als Ursache für allgemeine Leistungseinschränkungen und das häufige Scheitern an Regelschulstandards von sehr früh geborenen Kindern jedoch kaum geklärt. Dies gilt besonders für Frühgeborene im mittleren Kindesalter, die in den 90er Jahren geboren wurden. Für die hier vorliegende Studie wurden daher 66,5% der überlebenden Frühgeborenen (GGW 1501g) der Geburtsjahrgänge 1993-1998, die in den Kinderkliniken der Stadt Kiel versorgt wurden und sich zum Untersuchungszeitpunkt im Grundschulalter befanden, nachuntersucht. Spezielle Funktionsbereiche wie Gedächtnis, Aufmerksamkeit und Lateralität wurden ebenso erhoben wie der IQ, die Visuomotorik und die Visuokonstruktion sowie ein Verhaltensmaß und eine Reihe von deskriptiven Daten, u.a. der SÖS, die Förderung der Kinder und ihre Beschulung. Durch die Einteilung der Frühgeborenengruppe in Kinder mit und ohne neurologische Schädigung und die Erhebung einer gematchten Kontrollgruppe wurde versucht, den Einfluss der Faktoren Reife und Neuropathologie auf die Studienergebnisse zu klären.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Das Schemapädagogische Selbstkontroll-Training ...
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Schemapädagogik ist ein neuropädagogischer Entwurf, der sich mit der innerpsychischen Vielfalt befasst, den diversen Ich-Bewusstseinszuständen. Schemapädagogik beabsichtigt, Lehrerinnen und Lehrer im Umgang mit herausfordernden Heranwachsenden zu unterstützen. Das integrative Konzept überträgt Grundlagen und ausgewählte Methoden der schemabasierten Psychotherapien (Kognitive Therapie, Schematherapie und Klärungsorientierte Psychotherapie) in die Schulpraxis.In diesem Buch wird das Schemapädagogische Selbstkontroll-Training© (SSKT©) für die Sekundarstufe 1 vorgestellt. Es beinhaltet einen Fragebogen, Text- und Arbeitsblätter, zahlreiche Arbeitsaufträge sowie diverse Videoclips aus dem Schulalltag, die die Heranwachsenden für ihre eigenen Ich-Bewusstseinszustände und deren Auswirkungen sensibilisieren. Das SSKT© soll speziell 'schwierige' Schüler in emphatisch-konfrontativer Weise in Kontakt mit den Ursachen ihrer herausfordernden Verhaltensweisen bringen und sie zur Selbstkontrolle im Unterricht motivieren. Dem Buch sind auf einer Daten-DVD umfangreiche PowerPoint -Präsentationen inklusive Videoclips und zahlreiche Arbeits- und Textblätter beigefügt.Außerdem werden unterrichtsrelevante Gegenstände aus der Psychoanalyse und Transaktionsanalyse thematisiert und anschaulich dargestellt, unter anderem Abwehrmecha-nismen, selbstwertdienliche Verzerrungen und Manipulationstechniken ("Psychospiele"). Das Buch wendet sich an Interessierte und Anwender der Schemapädagogik, vor allem aber an Lehrerinnen und Lehrer der Sekundarstufe 1. Für diese stellt es eine wertvolle und praxisnahe Unterrichtshilfe dar, indem es sie für psychodynamische Schülermanipulationen und Unterrichtsstörungen sensibilisiert und Wege für den professionellen Umgang damit aufzeigt.Marcus Damm und Marc-Guido Ebert haben mit der Entwicklung des SSKTs eine unschätzbar wertvolle Pionierarbeit geleistet. [ Sie] übergeben allen interessierten Lehrkräften mit ihrer Publikation eine überaus wertvolle Schatzkiste, die bis zum Rand mit fein geschliffenen Edel steinen gefüllt ist.Dr. Armin Krenz, Institut für angewandte Psychologie und Pädagogik (IFAP), Kiel Inhalt der DVD: Vortragsmaterial, Lehr- und Lerneinheit SSKT©, PowerPoint -Präsentationen, Materialpaket Studientag Schemapädagogik inklusive Arbeitsmaterialien, ca. 250 Seiten Zusatzmaterial zum Ausdrucken (u.a. Kopiervorlagen, Arbeitsblätter, Schemafragebögen, Textblätter, Besinnungstexte), zahlreiche Videosequenzen aus dem Schulalltag.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Das Schemapädagogische Selbstkontroll-Training ...
25,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Schemapädagogik ist ein neuropädagogischer Entwurf, der sich mit der innerpsychischen Vielfalt befasst, den diversen Ich-Bewusstseinszuständen. Schemapädagogik beabsichtigt, Lehrerinnen und Lehrer im Umgang mit herausfordernden Heranwachsenden zu unterstützen. Das integrative Konzept überträgt Grundlagen und ausgewählte Methoden der schemabasierten Psychotherapien (Kognitive Therapie, Schematherapie und Klärungsorientierte Psychotherapie) in die Schulpraxis.In diesem Buch wird das Schemapädagogische Selbstkontroll-Training© (SSKT©) für die Sekundarstufe 1 vorgestellt. Es beinhaltet einen Fragebogen, Text- und Arbeitsblätter, zahlreiche Arbeitsaufträge sowie diverse Videoclips aus dem Schulalltag, die die Heranwachsenden für ihre eigenen Ich-Bewusstseinszustände und deren Auswirkungen sensibilisieren. Das SSKT© soll speziell 'schwierige' Schüler in emphatisch-konfrontativer Weise in Kontakt mit den Ursachen ihrer herausfordernden Verhaltensweisen bringen und sie zur Selbstkontrolle im Unterricht motivieren. Dem Buch sind auf einer Daten-DVD umfangreiche PowerPoint -Präsentationen inklusive Videoclips und zahlreiche Arbeits- und Textblätter beigefügt.Außerdem werden unterrichtsrelevante Gegenstände aus der Psychoanalyse und Transaktionsanalyse thematisiert und anschaulich dargestellt, unter anderem Abwehrmecha-nismen, selbstwertdienliche Verzerrungen und Manipulationstechniken ("Psychospiele"). Das Buch wendet sich an Interessierte und Anwender der Schemapädagogik, vor allem aber an Lehrerinnen und Lehrer der Sekundarstufe 1. Für diese stellt es eine wertvolle und praxisnahe Unterrichtshilfe dar, indem es sie für psychodynamische Schülermanipulationen und Unterrichtsstörungen sensibilisiert und Wege für den professionellen Umgang damit aufzeigt.Marcus Damm und Marc-Guido Ebert haben mit der Entwicklung des SSKTs eine unschätzbar wertvolle Pionierarbeit geleistet. [ Sie] übergeben allen interessierten Lehrkräften mit ihrer Publikation eine überaus wertvolle Schatzkiste, die bis zum Rand mit fein geschliffenen Edel steinen gefüllt ist.Dr. Armin Krenz, Institut für angewandte Psychologie und Pädagogik (IFAP), Kiel Inhalt der DVD: Vortragsmaterial, Lehr- und Lerneinheit SSKT©, PowerPoint -Präsentationen, Materialpaket Studientag Schemapädagogik inklusive Arbeitsmaterialien, ca. 250 Seiten Zusatzmaterial zum Ausdrucken (u.a. Kopiervorlagen, Arbeitsblätter, Schemafragebögen, Textblätter, Besinnungstexte), zahlreiche Videosequenzen aus dem Schulalltag.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Advances in Physiological Computing
117,89 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 30.04.2014, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Advances in Physiological Computing, Redaktion: Fairclough, Stephen // Gilleade, Kiel, Verlag: Springer-Verlag GmbH // Springer London, Sprache: Englisch, Schlagworte: Biometrie // Biopsychologie // Psychologie // Datenverarbeitung // Elektronik // EDV // Gesundheitspsychologie // Forschung // Experimente // Methoden // Informationstechnologie // IT // Technologie // Mustererkennung // Intelligenz // Künstliche Intelligenz // KI // AI // Informatik // Schnittstelle // COMPUTERS // Computer Vision & Pattern Recognition // Data Processing // User Interfaces // PSYCHOLOGY // Applied Psychology // Research & Methodology // Experimental Psychology // Psychologische Methodenlehre // Physiologische Psychologie // Neuropsychologie // Informationstechnik // allgemeine Themen // Maschinelles Sehen // Bildverstehen // Interfacedesign // Benutzerfreundlichkeit // Usability // Betriebssysteme // Kognitive Neurowissenschaft, Rubrik: Betriebssysteme // Benutzeroberflächen, Seiten: 238, Abbildungen: Bibliographie, Herkunft: NIEDERLANDE (NL), Reihe: Human-Computer Interaction Series, Gewicht: 526 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Möglichkeiten und Grenzen innovativer Prozesse ...
27,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Sport - Sportpädagogik, Didaktik, Note: 2,0, Christian-Albrechts-Universität Kiel, Sprache: Deutsch, Abstract: In Zeiten der Globalisierung, Mediatisierung und des gesellschaftlichen Wandels im Allgemeinen machen die Wege des Umstrukturierens und Überdenkens ebenso wenig Halt vor pädagogisch-didaktischen Entscheidungen. Es waren Erziehungswissenschaftler und Lehrer wie Wolfgang Klafki, Paul Heimann oder Gunter Otto, die zur deutschen Bildungsreform Mitte des 20. Jahrhunderts beitrugen. Herkömmlicher, lehrerzentrierter Unterricht steht seither unter einer besonders kritischen Betrachtung und ist in den meisten neueren didaktischen Modellen eher die Ausnahme. Die Entwicklung vollzieht sich vom ehemals stets frontal geführten hin zum geöffneten Unterricht. Schülerinnen und Schüler sollen sich Wissen und Werte möglichst handlungs- und problemorientiert anhand verschiedener Sozialformen aneignen, bestenfalls ohne Anleitung der Lehrkraft. Dies gilt ebenfalls für den Sportunterricht - wenngleich in abgewandelter Form im Vergleich zu anderen Fächern. Das Fördern und Fordern von Schülern im sportlichen Sinne bedarf jedoch einer gesonderten Perspektive, da sich diese sowohl kognitive und affektive als auch motorische Fähigkeiten und Fertigkeiten aneignen sollten. In diesem Zusammenhang erscheint es wissenswert, einen Themenbereich des Sportunterrichts genauer in Augenschein zu nehmen, um so Möglichkeiten und Grenzen innovativen Unterrichts tiefgehender aufzeigen zu können.Als Grundlage für die Überlegungen dienen unter anderem ein Referat sowie ein Interview, welche im Rahmen zweier absolvierter Fachdidaktik-Seminare des Sportstudiums getätigt beziehungsweise geführt wurden. Demgemäss konstituiert sich die Fragestellung am Beispiel des Themenbereichs 8 ,Rollen und Gleiten' wie folgt: Was sind Möglichkeiten und Grenzen innovativer Unterrichtsprozesse?

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Sozialpsychologische Vorurteilstheorien
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Psychologie - Sozialpsychologie, Fachhochschule Kiel, Sprache: Deutsch, Abstract: Wir leben in einer multikulturellen Welt. Diese Tatsache kann nicht bestritten werden. Durch die zunehmende internationale Vernetzung in allen Lebensbereichen sind Monokulturen heute auf unserem Globus kaum noch zu finden. Auch die Gesellschaft in Deutschland ist durch ein weites Spektrum von vielfältiger Ethnie, Sprache, Herkunft, Nationalität und Religion gekennzeichnet. Dabei spielen im Zusammenleben von Menschen mit zum Teil sehr unterschiedl. Kulturen nicht selten ethnische Vorurteile eine zentrale Rolle, welche das soziale Miteinander in allen Schichten u. Bereichen zum Teil enorm beeinflussen. Doch wie entsteht die Bereitschaft im Menschen, Vorurteile gegenüber ethnischen Gruppen aufzubauen und sie zu einem Bestandteil seines Denkens und Handelns zu machen? Mit dieser Frage nach der Entstehung und dem Wesen von ethn. Vorurteilen in Deutschland beschäftigt sich die vorliegende Arbeit. Dazu werden vier bekannte sozialpsychologische Vorurteilstheorien näher beleuchtet. Zu diesen gehören: die Lerntheorie, die Konflikttheorie, der psychodynamische Ansatz und die kognitive Theorie. Die Hausarbeit beginnt mit der Erläuterung von den Begriffen Stereotyp, (ethnisches) Vorurteil und soz. Diskriminierung. Danach erfolgt die Darstellung der Vorurteilstheorien. Im Anschluss werden Auswirkungen auf die Opfer von Vorurteilen beschrieben. Abschliessend werden Präventions- und Interventions-massnahmen aufgezeigt, die Vorurteile abbauen bzw. sie verhindern sollen. 2. Begriffserläuterungen 2.1 Stereotyp Stereotype sind die ungeprüfte Generalisierung einer Gruppe von Menschen, bei der allen Angehörigen identische Eigenschaften zugeschrieben werden, ungeachtet individueller Unterschiede unter Mitgliedern. Der Begriff Stereotyp stammt aus dem Griechischen und setzt sich aus stereos (starr, hart, fest) und typos (Entwurf, feste Norm, charakteristisches Gepräge) zusammen. Ursprünglich wurde dieser Begriff im 18. Jahrhundert im Buchdruckergewerbe verwendet und beschrieb den mechanisch determinierten Prozess des Drucks mit feststehender, unveränderlicher Schrift. 1922 gelangte der Begriff des Stereotyps durch den Journalisten Walter Lippmann ('Public Opinion') auch in die Sozialwissenschaften.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Sozialpsychologische Vorurteilstheorien
8,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Psychologie - Sozialpsychologie, Note: 1,3, Fachhochschule Kiel, Sprache: Deutsch, Abstract: Wir leben in einer multikulturellen Welt. Diese Tatsache kann nicht bestritten werden. Durch die zunehmende internationale Vernetzung in allen Lebensbereichen sind Monokulturen heute auf unserem Globus kaum noch zu finden. Auch die Gesellschaft in Deutschland ist durch ein weites Spektrum von vielfältiger Ethnie, Sprache, Herkunft, Nationalität und Religion gekennzeichnet. Dabei spielen im Zusammenleben von Menschen mit zum Teil sehr unterschiedl. Kulturen nicht selten ethnische Vorurteile eine zentrale Rolle, welche das soziale Miteinander in allen Schichten u. Bereichen zum Teil enorm beeinflussen. Doch wie entsteht die Bereitschaft im Menschen, Vorurteile gegenüber ethnischen Gruppen aufzubauen und sie zu einem Bestandteil seines Denkens und Handelns zu machen? Mit dieser Frage nach der Entstehung und dem Wesen von ethn. Vorurteilen in Deutschland beschäftigt sich die vorliegende Arbeit. Dazu werden vier bekannte sozialpsychologische Vorurteilstheorien näher beleuchtet. Zu diesen gehören: die Lerntheorie, die Konflikttheorie, der psychodynamische Ansatz und die kognitive Theorie. Die Hausarbeit beginnt mit der Erläuterung von den Begriffen Stereotyp, (ethnisches) Vorurteil und soz. Diskriminierung. Danach erfolgt die Darstellung der Vorurteilstheorien. Im Anschluss werden Auswirkungen auf die Opfer von Vorurteilen beschrieben. Abschliessend werden Präventions- und Interventions-massnahmen aufgezeigt, die Vorurteile abbauen bzw. sie verhindern sollen. 2. Begriffserläuterungen 2.1 Stereotyp Stereotype sind die ungeprüfte Generalisierung einer Gruppe von Menschen, bei der allen Angehörigen identische Eigenschaften zugeschrieben werden, ungeachtet individueller Unterschiede unter Mitgliedern. Der Begriff Stereotyp stammt aus dem Griechischen und setzt sich aus stereos (starr, hart, fest) und typos (Entwurf, feste Norm, charakteristisches Gepräge) zusammen. Ursprünglich wurde dieser Begriff im 18. Jahrhundert im Buchdruckergewerbe verwendet und beschrieb den mechanisch determinierten Prozess des Drucks mit feststehender, unveränderlicher Schrift. 1922 gelangte der Begriff des Stereotyps durch den Journalisten Walter Lippmann ('Public Opinion') auch in die Sozialwissenschaften.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Der Sprachursprung bei Süßmilch und Herder
35,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Magisterarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Philosophie - Theoretische (Erkenntnis, Wissenschaft, Logik, Sprache), Note: 2,3, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Philosophisches Seminar), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Frage nach dem Ursprung der Sprache gilt weniger einem konkreten Entstehungsmoment als vielmehr ihrem Wesen, ihrer Funktion und vor allem dem Vermögen des Sprechenden. Es ist kein Zufall, dass dieses Thema insbesondere in der Zeit der Aufklärung diskutiert wurde, geht es doch um die Bestimmung des Menschen in Hinblick auf seine produktive und reproduktive Einbildungskraft, sowie seine Veranlagung zum Gemeinschaftswesen. Seine Brisanz gewinnt dieser Themenkomplex durch die Implikaturen, die der Sprachursprungsfrage weit mehr als nur eine anthropologische Dimension verschaffen. Diese Untersuchung konzentriert sich auf zwei markante Denker, die für den Sprachursprungsdiskurs eine herausragende Funktion innehaben. Johann Peter Süssmilchs 'Versuch eines Beweises, dass die erste Sprache ihren Ursprung nicht vom Menschen, sondern allein vom Schöpfer erhalten habe' gilt als ein Anstoss für die Ausschreibung der hier behandelten Preisfrage zum Sprachursprung und Johann Gottfried Herders 'Abhandlung über den Ursprung der Sprache' als beste Antwort auf diese. Sie brachte Herder zum einen den Sieg und zum anderen den Ruf ein, die Sprachursprungsfrage erschöpfend behandelt zu haben. Süssmilchs 'Versuch' und Herders 'Abhandlung' sind daher Schlüsseltexte für den Sprachursprungsdiskurs, zumal ihre Reduktion auf die Formel ,Göttlicher versus menschlicher Sprachursprung' eine Kontroverse förmlich vorwegzunehmen scheint. In dieser Arbeit wird durch eine Kontrastierung zentraler Aspekte beider Schriften der These nachgegangen, dass Herder Süssmilchs Versuch vorsätzlich falsch interpretiert oder zumindest falsch verstanden hat und seine eigene Leistung weit weniger originär ist, als es sein Stellenwert im Sprachursprungsdiskurs nahelegt. Neben einer kurzen Rückschau auf Denker des Diskurses in ihrem historischen und systematischen Kontext sowie einen Exkurs in die Geschichte der Berliner Akademie der Wissenschaften beinhaltet diese Arbeit eine (semantische) Problematisierung des Begriffs ,Ursprung' und eine Einführung in typische Topoi des Diskurses. In Bezug auf Herder und Süssmilch liegt ein Fokus auf der Frage, welche ,Seelenvermögen' (heute: kognitive Leistungen) Süssmilch und Herder dem Menschen zuerkennen und welchen Raum sie dem göttlichen Wirken und der Gesellschaft geben. Weitere Themen sind Herders Polemik und mit Seitenblick auf Johann Nicolaus Tetens seine vermeintliche Sonderstellung im Sprachursprungsdiskurs.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Möglichkeiten und Grenzen innovativer Prozesse ...
14,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Sport - Sportpädagogik, Didaktik, Note: 2,0, Christian-Albrechts-Universität Kiel, Sprache: Deutsch, Abstract: In Zeiten der Globalisierung, Mediatisierung und des gesellschaftlichen Wandels im Allgemeinen machen die Wege des Umstrukturierens und Überdenkens ebenso wenig Halt vor pädagogisch-didaktischen Entscheidungen. Es waren Erziehungswissenschaftler und Lehrer wie Wolfgang Klafki, Paul Heimann oder Gunter Otto, die zur deutschen Bildungsreform Mitte des 20. Jahrhunderts beitrugen. Herkömmlicher, lehrerzentrierter Unterricht steht seither unter einer besonders kritischen Betrachtung und ist in den meisten neueren didaktischen Modellen eher die Ausnahme. Die Entwicklung vollzieht sich vom ehemals stets frontal geführten hin zum geöffneten Unterricht. Schülerinnen und Schüler sollen sich Wissen und Werte möglichst handlungs- und problemorientiert anhand verschiedener Sozialformen aneignen, bestenfalls ohne Anleitung der Lehrkraft. Dies gilt ebenfalls für den Sportunterricht - wenngleich in abgewandelter Form im Vergleich zu anderen Fächern. Das Fördern und Fordern von Schülern im sportlichen Sinne bedarf jedoch einer gesonderten Perspektive, da sich diese sowohl kognitive und affektive als auch motorische Fähigkeiten und Fertigkeiten aneignen sollten. In diesem Zusammenhang erscheint es wissenswert, einen Themenbereich des Sportunterrichts genauer in Augenschein zu nehmen, um so Möglichkeiten und Grenzen innovativen Unterrichts tiefgehender aufzeigen zu können.Als Grundlage für die Überlegungen dienen unter anderem ein Referat sowie ein Interview, welche im Rahmen zweier absolvierter Fachdidaktik-Seminare des Sportstudiums getätigt beziehungsweise geführt wurden. Demgemäß konstituiert sich die Fragestellung am Beispiel des Themenbereichs 8 ,Rollen und Gleiten' wie folgt: Was sind Möglichkeiten und Grenzen innovativer Unterrichtsprozesse?

Anbieter: Thalia AT
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot