Angebote zu "Ideengeschichte" (49 Treffer)

Kategorien

Shops

Richard Sennetts "Der flexible Mensch". Die Kul...
15,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: sehr gut (1,0), Christian-Albrechts-Universität Kiel (Institut für Politische Wissenschaften), Veranstaltung: Hauptseminar "Moderne politische Theorie", Sprache: Deutsch, Abstract: Dieses Essay befasst sich mit Richard Sennetts Bestseller "Der flexible Mensch. Die Kultur des neuen Kapitalismus". Aufbauend auf einer Darlegung des Argumentationsganges und der Sennettschen Konzeption des Schlüsselbegriffs "Flexiblität" erfolgt eine Analyse der zentralen Diagnosen Sennetts für die Gelingensbedingungen menschlicher Existenz unter Bedingungen des neuen Kapitalismus. Die sprichwörtlich gewordenen Diagnosen Sennetts, "Drift" und "Unlesbarkeit", werden auf diese Weise erläutert. Vor diesem Hintergrund wird das originär soziologische Werk in den Kontext der modernen politischen Theorie gestellt, um zu klären, in welchem Zusammenhang die Befunde über die Kultur des neuen Kapitalismus mit der Legitimitätslage demokratischer Systeme stehen.

Anbieter: buecher
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot
Welche Stellung gibt der Koran der Frau im isla...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Orientalistik / Sinologie - Islamwissenschaft, Note: 2,3, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Institut für Sozialwissenschaften), Veranstaltung: Basisseminar Politische Theorie und Ideengeschichte, Sprache: Deutsch, Abstract: Es gibt islamische Feministinnen, die aufzeigen wollen, dass der Islam nicht frauenfeindlich ist. Sie setzen sich kritisch mit den Versen der traditionellen und islamisch-feministischen Interpretation auseinander. Ihr Ziel ist die offene und kontroverse Meinungsbildung zu einem schon immer konfliktreichen Thema: Gewalt gegen Frauen im Islam. Der islamische Feminismus hat die Absicht, den Islam von den sexistischen und patriarchalen Lesarten zu befreien und dabei den Muslima zu helfen, ihre eigne Religion besser zu verstehen. Daher stellt sich diese Arbeit die Frage nach der rechtlichen Stellung der Frau im Koran als rechtmäßiger Quelle des Islam.Zuerst wird der Begriff "Islamischer Feminismus" behandelt. Anschließend werden Themen wie die Geschlechterstellung im Islam, das Ehe- und Scheidungsrecht, das Erbrecht und Gewalt anhand des Korans aus traditionellen und den sogenannten islamisch-feministischen Ansichten untersucht.Das Problem des sogenannten islamischen Feminismus ist die Definition und ihre Methode. Einige von ihnen konzentrieren sich in ihrer Arbeitsweise auf die Überlieferungskette (Hadith) des Propheten, anstatt den Koran direkt zu lesen. Dies ist ein wichtiger Kritikpunkt, denn erstens wurde die Überlieferungskette des Propheten hundert Jahre später geschrieben. Zweitens ist nicht bewiesen, ob die Überlieferungskette stimmt. Nach dem islamischen Glauben ist die Plausibilität der Überlieferungskette unantastbar. Die Überlieferungskette wurde hauptsächlich mündlich tradiert, daher gibt es keine Übersetzungssicherheit.

Anbieter: buecher
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot
Welche Stellung gibt der Koran der Frau im isla...
14,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Orientalistik / Sinologie - Islamwissenschaft, Note: 2,3, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Institut für Sozialwissenschaften), Veranstaltung: Basisseminar Politische Theorie und Ideengeschichte, Sprache: Deutsch, Abstract: Es gibt islamische Feministinnen, die aufzeigen wollen, dass der Islam nicht frauenfeindlich ist. Sie setzen sich kritisch mit den Versen der traditionellen und islamisch-feministischen Interpretation auseinander. Ihr Ziel ist die offene und kontroverse Meinungsbildung zu einem schon immer konfliktreichen Thema: Gewalt gegen Frauen im Islam. Der islamische Feminismus hat die Absicht, den Islam von den sexistischen und patriarchalen Lesarten zu befreien und dabei den Muslima zu helfen, ihre eigne Religion besser zu verstehen. Daher stellt sich diese Arbeit die Frage nach der rechtlichen Stellung der Frau im Koran als rechtmäßiger Quelle des Islam.Zuerst wird der Begriff "Islamischer Feminismus" behandelt. Anschließend werden Themen wie die Geschlechterstellung im Islam, das Ehe- und Scheidungsrecht, das Erbrecht und Gewalt anhand des Korans aus traditionellen und den sogenannten islamisch-feministischen Ansichten untersucht.Das Problem des sogenannten islamischen Feminismus ist die Definition und ihre Methode. Einige von ihnen konzentrieren sich in ihrer Arbeitsweise auf die Überlieferungskette (Hadith) des Propheten, anstatt den Koran direkt zu lesen. Dies ist ein wichtiger Kritikpunkt, denn erstens wurde die Überlieferungskette des Propheten hundert Jahre später geschrieben. Zweitens ist nicht bewiesen, ob die Überlieferungskette stimmt. Nach dem islamischen Glauben ist die Plausibilität der Überlieferungskette unantastbar. Die Überlieferungskette wurde hauptsächlich mündlich tradiert, daher gibt es keine Übersetzungssicherheit.

Anbieter: buecher
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot
Robert Nozicks Kritik als libertäre Antwort auf...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), Note: 1,0, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Institut für Sozialwissenschaften / Bereich Politikwissenschaft), Veranstaltung: Kontraktualismus - Vertragstheorien in der politischen Ideengeschichte, Sprache: Deutsch, Abstract: Wie hat sich das moderne Staatswesen zu verantworten? Liegt die essentielle Aufgabe des Staates lediglich in der Gewährleistung des inneren und äußeren Schutzes sowie der Rechte seiner BürgerInnen, oder liegt sie vielmehr in der Ausrichtung gesellschaftlicher Verhältnisse nach den Prämissen Chancengleichheit und sozialer Gerechtigkeit? Wenn allen Menschen das Recht auf gleiche Freiheit, Achtung und Würde zukommt und sie als Bürger gleiche politische Freiheiten genießen, sollte ihnen dann nicht auch die gleiche ökonomische Macht zur Inanspruchnahme dieser Rechte zur Verfügung stehen? Wie hat demnach die Herrschafts- und politische Grundordnung sowie die Grundstruktur einer fairen und gerechten Gesellschaft auszusehen? Innerhalb dieser liberalen Überlegungen vertreten die beiden US-amerikanischen Philosophen John Rawls und Robert Nozick mit ihren Werken Theorie der Gerechtigkeit (1971) und Anarchie, Staat und Utopia (1974) jeweils unterschiedliche Auffassungen, die die politische Philosophie seitdem maßgebend bestimmen.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot
Die Bundesrepublik Deutschland: Eine legale, tr...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 1,3, Christian-Albrechts-Universität Kiel, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In seiner zwischen 1910 und 1920 entstandenen Herrschaftssoziologie entwickelte Max Weber drei Typen legitimer Herrschaft: Die legale Herrschaft, die traditionelle Herrschaft und die charismatische Herrschaft. Herrschaft bedeutet dabei bei Weber "die Chance, Gehorsam für einen bestimmten Befehl zu finden"1. Alle drei Typen beruhen "auf verschiedenen Motiven der Fügsamkeit"2. Zudem wird eine Herrschaft auch durch "Rechtsgründe, Gründe ihrer Legitimität, innerlich gestützt"3. Insgesamt gibt es drei Legitimitätsgründe "von denen - im reinen Typus - jeder mit einer grundverschiedenen soziologischen Struktur des Verwaltungsstabes und der Verwaltungsmittel verknüpft ist"4.In dieser Hausarbeit soll auf Grundlage Webers dreier Typen legitimer Herrschaft die Leitfrage herausgearbeitet werden, welchem Herrschaftstyp das politische System der Bundesrepublik Deutschland entspricht. Zu diesem Zweck soll in Punkt zwei zunächst auf die verschiedenen Motive der Fügsamkeit eingegangen werden, um dann die drei reinen Typen legitimer Herrschaft mitsamt ihrer Legitimitätsgründe vorzustellen. Daran anschließend soll dann in Punkt drei versucht werden, Webers drei Typen auf die Bundesrepublik Deutschland anzuwenden. Als Ergebnis soll hierbei nicht nur herausgefunden werden, welchem reinen Typ von Herrschaft die Bundesrepublik am ehesten entspricht, sondern es soll auch herausgefunden werden, ob in Deutschland vielleicht auch eine Mischform verschiedener Typen vorliegt, denn Weber schreibt in seinem Aufsatz "Politik als Beruf": "die reinen Typen finden sich freilich in der Wirklichkeit selten. Aber es kann heute auf die höchst verwickelten Abwandlungen, Übergänge und Kombinationen dieser reinen Typen nicht eingegangen werden."5 Weber selbst geht also vor allem von Mischformen seiner Typen aus.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot
Welche Stellung gibt der Koran der Frau im isla...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Orientalistik / Sinologie - Islamwissenschaft, Note: 2,3, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Institut für Sozialwissenschaften), Veranstaltung: Basisseminar Politische Theorie und Ideengeschichte, Sprache: Deutsch, Abstract: Es gibt islamische Feministinnen, die aufzeigen wollen, dass der Islam nicht frauenfeindlich ist. Sie setzen sich kritisch mit den Versen der traditionellen und islamisch-feministischen Interpretation auseinander. Ihr Ziel ist die offene und kontroverse Meinungsbildung zu einem schon immer konfliktreichen Thema: Gewalt gegen Frauen im Islam. Der islamische Feminismus hat die Absicht, den Islam von den sexistischen und patriarchalen Lesarten zu befreien und dabei den Muslima zu helfen, ihre eigne Religion besser zu verstehen. Daher stellt sich diese Arbeit die Frage nach der rechtlichen Stellung der Frau im Koran als rechtmäßiger Quelle des Islam.Zuerst wird der Begriff "Islamischer Feminismus" behandelt. Anschließend werden Themen wie die Geschlechterstellung im Islam, das Ehe- und Scheidungsrecht, das Erbrecht und Gewalt anhand des Korans aus traditionellen und den sogenannten islamisch-feministischen Ansichten untersucht.Das Problem des sogenannten islamischen Feminismus ist die Definition und ihre Methode. Einige von ihnen konzentrieren sich in ihrer Arbeitsweise auf die Überlieferungskette (Hadith) des Propheten, anstatt den Koran direkt zu lesen. Dies ist ein wichtiger Kritikpunkt, denn erstens wurde die Überlieferungskette des Propheten hundert Jahre später geschrieben. Zweitens ist nicht bewiesen, ob die Überlieferungskette stimmt. Nach dem islamischen Glauben ist die Plausibilität der Überlieferungskette unantastbar. Die Überlieferungskette wurde hauptsächlich mündlich tradiert, daher gibt es keine Übersetzungssicherheit.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot
Die gegenwärtige deutsche Gesellschaft als ein ...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 2,0, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Institut für Sozialwissenschaften), Veranstaltung: Seminar: Ökologisches politisches Denken: theoretische Debatten und politische Programme, Sprache: Deutsch, Abstract: In der modernen Politikwissenschaft wird "ökologisches politisches Denken" als die vierte politische Strömung neben Konservatismus, Liberalismus und Sozialismus betrachtet. Da die ökologischen Probleme sich vermehren, erhebliche Gefahren für die menschliche Zivilisation darstellen und sogar im bestimmten Grad ihre Existenz bedrohen, werden sie immer öfter auf dem wissenschaftlichen und politischen Niveau betrachtet. In diesem Bezug werden im Rahmen des Ökologismus im 20. Jahrhundert mehrere Theorie und Konzeptionen entwickelt, und die Theorie der Weltrisikogesellschaft von Ulrich Beck gehört zu den bedeutsamsten von ihnen, weil er die ganze Welt als eine Gemeinschaft betrachtet, die sich in der Umwandlung befindet und somit die neuen Herausforderungen für die Politik, Wirtschaft und den sozialen Bereich bringt. Selbstverständlich kann solche gesellschaftliche Umstrukturierung auch für Deutschland aktuell sein. In dieser Hinsicht lässt sich die folgende Fragestellung formulieren: ob sich in der deutschen Gesellschaft die gleichen Merkmale zeigen, die aus der wissenschaftlichen Sicht als typisch für die Weltrisikogesellschaft angesehen werden? Um die vorliegende Fragestellung zu beantworten, werden vor allem die theoretischen Grundlagen der Weltrisikogesellschaft betrachtet, die von Ulrich Beck und anderen Sozial- und Politikwissenschaftlern ausgearbeitet wurden. Aufgrund dieser theoretischen Grundlagen werden die Kernelementen und Kerninstitutionen bestimmt, die für die Weltrisikogesellschaft typisch sind, ihre allgemeinen Kriterien bilden und gleichzeitig empirisch überprüfbar sind. Danach werden die entsprechenden Kernelementen und Kerninstitutionen der gegenwärtigen deutschen Gesellschaft unter den allgemeinen Kriterien der Weltrisikogesellschaft subsumiert, indem sie auch durch qualitative oder quantitative Daten bestätigt oder widerlegt werden. Außerdem wird vorher die Gesamtheit des Begriffs "gegenwärtige deutsche Gesellschaft" definiert und die wissenschaftlich operationalisierbare Hypothese entwickelt, die vermutet, dass die gegenwärtige deutsche Gesellschaft ein Teil der Weltrisikogesellschaft ist.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot
Die Naturzustandskonzeption und der Vertragssch...
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 1,3, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Institut für Sozialwissenschaften. Bereich Politikwissenschaft), Veranstaltung: Hauptseminar "Grundtexte politischer Theorie: Legitimation politischer Ordnung (Hobbes, Locke, Rousseau, Federalist Papers)", Sprache: Deutsch, Abstract: Im Jahre 1689 veröffentlichte John Locke anonym sein politisches Hauptwerk "Zwei Abhandlungen über die Regierung". Im zweiten Teil dieses für die politische Ideengeschichte bedeutsamen Werkes skizziert John Locke den "wahren Ursprung, die Reichweite und den Zweck der staatlichen Regierung". Seine Ausführungen geben folglich nicht nur über die Legitimation einer politischen Ordnung Auskunft, vielmehr beschreibt Locke feststehende Grenzen und Aufgaben eines politischen Gemeinwesens und kann dadurch als erster Begründer einer konstitutionellen Ordnung angesehen werden. Dabei bemüht er den für Kontraktualisten typischen Dreischritt: Beschreibung des alsbald mühsamen oder gar gefährlichen Naturzustandes, Überwindung des Naturzustandes durch den Vertragsschluss und schließlich die Darstellung des Gesellschaftszustandes. Gegenstand dieser Seminararbeit sollen die ersten beiden Schritte sein, also die Naturzustandskonzeption und das Zustandekommen des Vertragsabschlusses. Die Charakteristika des Naturzustandes eines Vertragstheoretikers sind für die Ideengeschichte von großer Bedeutung. Denn aus der Gestalt des Naturzustandes lässt sich bereits eine bestimmte Argumentationskette herleiten, aus der sich gewissermaßen Voraussagungen über die Gestalt des Gesellschaftsvertrages treffen lassen. Vereinfacht ausgedrückt: Unterschiedliche Probleme - das Problem ist der Naturzustand - erfordern jeweils problemspezifische Lösungsansätze - die Lösung ist der Gesellschaftsvertrag. Oder, um es mit den Worten des Philosophen Wolfgang Kersting auszudrücken, enthält das "Portrait des Naturzustandes schon das Negativ des Staates". Der Vertragsschluss ist das Bindeglied in diesem Abhängigkeitsverhältnis. Die dieser Seminararbeit zugrunde liegende Fragestellung ist also folgende: Wie ist der Lockesche Naturzustand konzipiert und wie kommt der Vertragschluss zustande? Zur Beantwortung der Fragestellung wird in einem ersten Hauptteil eine grundlegende Analyse des Naturzustandes und des Vertragsschlusses in John Lockes "Zwei Abhandlungen" vorgenommen werden. Bezüglich der Erörterung muss vorweg genommen werden, dass Lockes politische Theorie zuweilen Widersprüchlichkeiten oder sehr abstrakte Darstellungen beinhaltet, die dazu geführt haben, dass auch die Befunde der modernen Forschung zu John Locke zum Teil höchst kontrovers sind. Einige diesbezügliche Forschungsfragen werden daher Gegenstand eines zweiten Hauptteils sein.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot
Eine Beurteilung von Wolfgang Kerstings Liberal...
19,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 1, Universität Zürich, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der europäische Sozialstaat steckt in einer tiefen Krise. Nachdem er in den wirtschaftlich erfolgreichen 70er- und 80er-Jahren immer weiter ausgebaut wurde, müssen sich heute die meisten Sozialdemokratien mit einem Abbau der sozialen Leistungen auseinandersetzen. Der Hauptgrund dieser Krise liegt in der Wandlung der Weltwirtschaft: Vor allem aus Südost-Asien gibt es immer stärkere Konkurrenz für den europäischen Markt. Dies führt zu wirtschaftlicher Stagnation und Arbeitslosigkeit. Diese Krise im Hintergrund, wurden in fast allen Staaten Europas Stimmen laut, welche die Finanzierung des Sozialstaates in der gegenwärtigen Form bezweifeln. Nach ihnen stellen Reformen und Liberalisierung die Lösung dar. Parallel zu dieser politischen Entwicklung orientierten sich auch einige Philosophen neu. Dem Egalitarismus mit seiner Forderung nach Gleichheit, starkem Staat und Umverteilung entgegenwirkend, fordern die so genannten Non-Egalitaristen eine Abkehr von der Gleichheit und von einem zu starken Sozialstaat. Dafür plädieren sie für eine Stärkung der Selbstverantwortung und mehr Ausrichtung auf den Markt. Ein Vertreter der Egalitarismus-Kritiker ist Wolfgang Kersting. Der 1946 geborene ist Professor für Philosophie und Direktor am Philosophischen Seminar der Universität Kiel. In seinem Buch 'Theorien der sozialen Gerechtigkeit'1 skizziert er einen Gegenentwurf zum Egalitarismus, den so genannten Liberalismus sans phrase, welcher an politische Solidarität anstatt Verteilungsgerechtigkeit und Gleichheit appelliert. In meiner Arbeit werde ich mit Kerstings Aufsatz 'Politische Solidarität statt Verteilungsgerechtigkeit - Eine Kritik egalitaristischer Sozialstaatsbegründung'2 beschäftigen. Im Zentrum meiner Ausführung steht die folgende Fragestellung: Stellt der Liberalismus sans phrase wirklich eine überlegene Alternative zu den egalitaristischen Theorien dar? Dabei werde ich zuerst auf Kerstings Kritik am Egalitarismus eingehen. Darauf werde ich den Liberalismus sans phrase umreissen um diesen anschliessend zu diskutieren. Dabei werde ich mich hauptsächlich auf seine Personentheorie und seine Prinzipien der Solidarität und der Suffizienz konzentrieren. In einem zweiten Teil werde ich unter dem Gesichtspunkt dieser Hauptpunkte Parallelen zwischen Kerstings Liberalismus sans phrase und den Hartz IV-Reformen in der Bundesrepublik Deutschland aufzeigen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot