Angebote zu "Gedicht" (137 Treffer)

Kategorien

Shops

Kiel im Gedicht
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Kiel im Gedicht ab 9.95 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Belletristik, Lyrik, Drama & Essays,

Anbieter: hugendubel
Stand: 14.12.2019
Zum Angebot
Buch - Montag ist Mützenfalschrumtag
14,00 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Kindergedichte! Heiter uns inspirierend wie ein unverhoffter Ferientag.Arne Rautenbergs Gedichte machen Spaß! Erst recht, wenn er für Kinder reimt.Er hantiert mit Lauten, Wörtern und verrückten Gedanken, bis sie sich zusammenfinden zu etwas Neuem, das zum Lachen reizt und manchmal auch zum Nachdenken.Montag ist Mützenfalschrumtag versammelt 40 erfrischend unpädagogische Gedichte, die keinen Deut darum geben, was rein darf in ein Gedicht und was nicht. Peinliches und Anständiges, Sinniges und Unsinniges, Kluges und Albernes: Alles ist erlaubt wenn es originell ist, denn nur hier kennt der Dichter kein Pardon! In der Wahl der Form setzt sich die Freiheit fort und so findet man auch optische Gedichte, Lautgedichte und Zungenbrecher im Buch. Und sogar ein Steinzeit-Liebesgedicht in uga-uga-Sprache, zum Glück mit Übersetzung.Mit den frischen, einfallsreichen Illustrationen von Jens Rassmus reimt sich alles zu einem liebenswürdig-scharfsinnigen Bändchen zusammen, das der ganzen Familie gefällt.Arne Rautenberg, geboren 1967, ist Autor und Künstler und lebt in seiner Geburtsstadt Kiel. Für seine Arbeiten erhielt er eine Vielzahl von Stipendien. Er schreibt Gedichte, Romane, Kurzgeschichten, Essays und arbeitet für diverse Feuilletons.Jens Rassmus, geboren 1967 und aufgewachsen in Kiel, lebt mit seiner Familie in Hamburg. Studium: Illustration in Hamburg sowie in Dundee, Schottland. Selbständiger Illustrator (und Autor), mehrfach ausgezeichnet. Zuletzt nominiert zum Deutschen Jugendliteraturpreis mit "Der Zapperdockel und der Wock".

Anbieter: myToys
Stand: 14.12.2019
Zum Angebot
Buch - ottos mops
6,50 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Der Mops macht, was er will. Er trotzt, er glotzt, er kotzt. Nur zu seinem Herrchen kommen, das will er eben nicht. Das lautmalerische Gedicht von Ernst Jandl begeistert mit seinem überraschenden Humor seit über 40 Jahren kleine und große Menschen. Dazu hat Norman Junge umwerfende Bilder gezeichnet, die das Kräftemessen zwischen Hund und Herrchen auf die Spitze treiben.Jandl, ErnstErnst Jandl (1925 -2000) zählt zu den bedeutendsten Lyrikern der Gegenwart. Zu seinen berühmtesten komischen Sprachspielen gehört neben 'ottos mops' auch 'fünfter sein'. Für sein Werk wurde er u.a. dem Georg-Trakl-Preis für Lyrik, mit dem Georg-Büchner-Preis, den Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor und mit dem Kleist-Preis ausgezeichnet.Junge, NormanNorman Junge, geboren 1938 in Kiel, lebt und arbeitet als Künstler in Köln. Für seine zahlreichen Bücher wurde er im In-und Ausland mehrfach geehrt. Bei Beltz & Gelberg veröffentlichte er mehrere Bilderbücher. Für sein Lebenswerk wurde er mit dem Sonderpreis für Illustration des Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet.

Anbieter: myToys
Stand: 14.12.2019
Zum Angebot
Kiel im Gedicht
10,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Walter Arnold hat mehr als 60 Gedichte über Kiel zusammengetragen. Große bekannte Dichter der letzten Jahrhunderte, wie Theodor Storm, Detlev von Liliencron und Klaus Groth, kommen in diesem Sammelband zu Wort. Darunter mischen sich aber auch junge Talente, die bis heute ihre Lyrik vortragen und veröffentlichen, wie Arne Rautenberg und Björn Högsdal. Dank dieser Vielfalt an Dichtern und der unterschiedlichen Epochen, in denen sie leben, ist ein breit gefächerter Gedichtband mit großer Formenvielfalt entstanden, die einen Eindruck darüber verschafft, wie vielfältig auch Kiel immer war und bis heute ist.

Anbieter: buecher
Stand: 14.12.2019
Zum Angebot
Kiel im Gedicht
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Walter Arnold hat mehr als 60 Gedichte über Kiel zusammengetragen. Große bekannte Dichter der letzten Jahrhunderte, wie Theodor Storm, Detlev von Liliencron und Klaus Groth, kommen in diesem Sammelband zu Wort. Darunter mischen sich aber auch junge Talente, die bis heute ihre Lyrik vortragen und veröffentlichen, wie Arne Rautenberg und Björn Högsdal. Dank dieser Vielfalt an Dichtern und der unterschiedlichen Epochen, in denen sie leben, ist ein breit gefächerter Gedichtband mit großer Formenvielfalt entstanden, die einen Eindruck darüber verschafft, wie vielfältig auch Kiel immer war und bis heute ist.

Anbieter: buecher
Stand: 14.12.2019
Zum Angebot
Die Leporellos der Sybille Hirth-Schaudt: Gedan...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit Worten geizen - Wesentliches sagen ohne viele Worte. Eine breite epische Erzählweise war nie meine Sache." - "Das japanische Kurzgedicht, Tanka oder Haiku, liegt mir sehr nahe, ohne dass ich in bloße Nachahmung verfalle und mich in Form und Struktur einengen lasse." - "Was verbirgt sich hinter dem Ein-einziger-Atemzug-Gedicht?" - "Dass ich sehr jung schon selber Gedichte verfasste, kam von innen.": 1967 Teilnahme am lit. Forum Oberschwaben in Kiesslegg. Sibylle Hirth-Schaudt, 1944 in Colmar/Elsaß geboren, war lange Jahre in Baden-Württemberg in den Fachgebieten Pädagogik und Musisch-Ästhetische Erziehung in der Grundschule in der Lehrerbildung tätig und hat hierzu mehrere Fachbücher veröffentlicht. Aber nicht nur ihr Berufsleben war von Kunst, Sprache und Musik geprägt, ihre eigene Kreativität füllte vielmehr ihr ganzes Sein und Leben aus. Als Homage an das Gesamtwerk der 2012 verstorbenen Autorin werden hier ihre Gedichte, Druckgrafiken und Fotografien umfassenden Leporellos "Oberschwabenhimmel", "Jahrlang", "See", "Gedankenverloren", "Bäume", sowie frühe Gedichte erstmals in einem Band vereint. Die Sprecherin, Ursula Berlinghof, geboren in Heidelberg, studierte an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Saarbrücken, im Anschluss ging sie ans Schauspielhaus Kiel, nach Hamburg auf Kampnagel, an die Staatstheater von Braunschweig und Darmstadt und ans Stadttheater Heidelberg. Seit 2001 lebt sie in München, wo sie freischaffend für diverse Bühnen arbeitet, Hörbücher aufnimmt, Videospiele vertont, hin und wieder auf Tournee geht und immer noch damit beschäftigt ist, Menschen zum Lachen und Weinen zu bringen... 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Ursula Berlinghof. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/xaod/000237/bk_xaod_000237_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 14.12.2019
Zum Angebot
Ein Bekenntnis
4,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Theodor Storm: Ein BekenntnisErstdruck in: Westermann's Monatshefte (Braunschweig), Oktober 1887.Vollständige Neuausgabe mit einer Biographie des Autors.Herausgegeben von Karl-Maria Guth.Berlin 2016.Textgrundlage ist die Ausgabe:Theodor Storm: Sämtliche Werke in vier Bänden. Herausgegeben von Peter Goldammer, 4. Auflage, Berlin und Weimar: Aufbau, 1978.Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt.Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Theodor Storm (Fotografie von G. Constabel in Hanerau-Hademarschen, nicht datiert).Gesetzt aus der Minion Pro, 11 pt.Über den Autor:1817 in Husum als Sohn eines Advokaten geboren, tritt Theodor Storm nach dem Studium in Kiel und Berlin zunächst in die väterliche Kanzlei ein und schlägt später die Richterlaufbahn ein. Bereits mit 17 erscheint ein erstes Gedicht im "Husumer Wochenblatt". Storm schreibt zeit seines Lebens neben seiner bürgerlichen Karriere. Nach seiner Pensionierung 1880 entstehen in seinem Alterswohnsitz in Hademarschen zahlreiche Novellen, darunter seine heute wohl bekannteste, "Der Schimmelreiter", der im Mai 1888 erscheint bevor Theodor am 4. Juli an Magenkrebs stirbt. Seiner norddeutschen Heimat verpflichtet, die ihn thematisch und stilistisch prägt, ohne dass er in Heimatdichtung verfällt, ist Storm einer der bedeutendsten Vertreter des poetischen Realismus.

Anbieter: buecher
Stand: 14.12.2019
Zum Angebot
Pole Poppenspäler / Viola tricolor
5,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Theodor Storm: Pole Poppenspäler / Viola tricolor. Zwei ErzählungenPole Poppenspäler:Erstdruck in: Deutsche Jugend (Leipzig), 4. Bd., 1874.Viola tricolor:Erstdruck in: Westermann's Monatshefte (Braunschweig), März 1874.Neuausgabe mit einer Biographie des Autors.Herausgegeben von Karl-Maria Guth.Berlin 2016.Textgrundlage ist die Ausgabe:Theodor Storm: Sämtliche Werke in vier Bänden. Herausgegeben von Peter Goldammer, 4. Auflage, Berlin und Weimar: Aufbau, 1978.Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt.Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: John Singer Sargent, Marionetten, 1903.Gesetzt aus der Minion Pro, 11 pt.Über den Autor:1817 in Husum als Sohn eines Advokaten geboren, tritt Theodor Storm nach dem Studium in Kiel und Berlin zunächst in die väterliche Kanzlei ein und schlägt später die Richterlaufbahn ein. Bereits mit 17 erscheint ein erstes Gedicht im "Husumer Wochenblatt". Storm schreibt zeit seines Lebens neben seiner bürgerlichen Karriere. Nach seiner Pensionierung 1880 entstehen in seinem Alterswohnsitz in Hademarschen zahlreiche Novellen, darunter seine heute wohl bekannteste, "Der Schimmelreiter", der im Mai 1888 erscheint bevor Theodor am 4. Juli an Magenkrebs stirbt. Seiner norddeutschen Heimat verpflichtet, die ihn thematisch und stilistisch prägt, ohne dass er in Heimatdichtung verfällt, ist Storm einer der bedeutendsten Vertreter des poetischen Realismus.

Anbieter: buecher
Stand: 14.12.2019
Zum Angebot
Gedichte
6,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Theodor Storm: Gedichte. (Ausgabe 1885)Nach der Ausgabe letzter Hand: Theodor Storm: Gedichte, 7. Ausgabe, Berlin (Gebr. Paetel) 1885.Neuausgabe mit einer Biographie des Autors.Herausgegeben von Karl-Maria Guth.Berlin 2016.Textgrundlage ist die Ausgabe:Theodor Storm: Sämtliche Werke in vier Bänden. Herausgegeben von Peter Goldammer, 4. Auflage, Berlin und Weimar: Aufbau, 1978.Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt.Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Hans Fuglsang, Dorfstraße bei Husum, 1914.Gesetzt aus der Minion Pro, 11 pt.Über den Autor:1817 in Husum als Sohn eines Advokaten geboren, tritt Theodor Storm nach dem Studium in Kiel und Berlin zunächst in die väterliche Kanzlei ein und schlägt später die Richterlaufbahn ein. Bereits mit 17 erscheint ein erstes Gedicht im "Husumer Wochenblatt". Storm schreibt zeit seines Lebens neben seiner bürgerlichen Karriere. Nach seiner Pensionierung 1880 entstehen in seinem Alterswohnsitz in Hademarschen zahlreiche Novellen, darunter seine heute wohl bekannteste, "Der Schimmelreiter", der im Mai 1888 erscheint bevor Theodor am 4. Juli an Magenkrebs stirbt. Seiner norddeutschen Heimat verpflichtet, die ihn thematisch und stilistisch prägt, ohne dass er in Heimatdichtung verfällt, ist Storm einer der bedeutendsten Vertreter des poetischen Realismus.

Anbieter: buecher
Stand: 14.12.2019
Zum Angebot